Wissenschaft managen

Die Workshop-Reihe „Wissenschaft managen“ richtet sich an Promotionsinteressierte, Promovierende und Postdocs. Forscherinnen und Forscher werden in Fragen der Karriereentwicklung, zu Möglichkeiten nationaler und internationaler Förderinstrumente, dem Forschungsmanagement und des Transfers von wissenschaftlichen Ergebnissen in die Gesellschaft unterstützt. Die vom Zentrum für Forschungsförderung und Transfer (ZFF) und der Graduiertenakademie der Universität Greifswald im Sommersemester 2018 organisierte Reihe steht Teilnehmenden aus allen Disziplinen offen.

  • 19.06.2018 - Prämierungsveranstaltung UNIQUE Ideenwettbewerb
  • 26.06.2018 - Make your Research more Visible - Publishing for Career Progress

Weitere Informationen und den Link zur Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie hier („Wissenschaft in der Praxis“)

Förderung neuer und unkonventioneller Ideen: das FET Open-Programm

Am 22. Juni 2018 findet ab 11 Uhr im Rahmen der diesjährigen Webinarreihe der Vereinigung Deutscher Biotechnologie-Unternehmen (VBU) ein Webinar zum aktuellen Arbeitsprogramm von FET Open statt. Inhalt der Veranstaltung wird, neben allgemeinen Informationen zu FET Open und den geänderten Antragsbedingungen, insbesondere die aktuelle Ausschreibung sein. Die Anmeldung zum Webinar finden Sie hier.

Webinar: ERC und Marie-Skłodowska-Curie

Das Webinar richtet sich an promovierte Nachwuchsforschende aller Fachrichtungen sowie an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in Forschungseinrichtungen und Hochschulen. Im Webinar werden zwei Förderprogramme vorgestellt:

  • Der Europäische Forschungsrat (ERC) fördert mit den Starting und Consolidator Grants exzellente Forschende mit einem Team.
  • Die Individual Fellowships (IF) der Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen richten sich an erfahrene Forschende. Gefördert werden individuelle Forschungsprojekte an akademischen oder nicht-akademischen Einrichtungen innerhalb und außerhalb Europas unter der Voraussetzung grenzüberschreitender Mobilität.

Die NKS MSCA und die NKS ERC erklären Struktur und Förderbedingungen beider Programme. Die Teilnehmenden erhalten Informationen zu aktuellen Ausschreibungen sowie Tipps und Tricks für die Antragstellung. Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt. Die Anmeldung erfolgt online unter Datenverschlüsselung.

Thementag EU-Förderung: Europäisches Kulturerbe erforschen und erleben

Mit dem Europäischen Kulturerbejahr 2018 möchte die EU das Kulturerbe in Europa sichtbarer machen und die Menschen stärker daran teilhaben lassen. In Anlehnung daran bieten einige EU-Förderprogramme finanzielle Unterstützung für Kulturerbeprojekte. Unter dem Motto „Europäisches Kulturerbe erforschen & erleben“ stehen die Förderprogramme „Horizont 2020“, “KREATIVES EUROPA – KULTUR“ sowie „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ im Mittelpunkt des Thementages. In Vorträgen und Workshops wird es eine grundlegende Einführung in das Thema Europäisches Kulturerbe geben und aufgezeigt, welche Chancen und Perspektiven die drei EU-Programme für die Auseinandersetzung mit diesem Thema und der Förderung des kulturellen Erbes auf europäischer Ebene bieten.  Die eintägige Veranstaltung richtet sich sowohl an Vertreter/innen von zivilgesellschaftlichen Organisationen, Kommunen, Kultur-, Bildungs- und Wissenschaftseinrichtungen als auch an Kunst-, Kultur- und Medienschaffende, die in europäischen Kooperationen und Partnerschaften arbeiten (wollen).

Webinar: FET Innovation Launchpad

Die Nationale Kontaktstelle FET bietet am 27. Juni 2018 ab 11 Uhr ein etwa dreißigminütiges Webinar zur Antragstellung für das FET Innovation Launchpad an. Das Webinar bietet eine Einführung in Zielsetzung des Instrumentes und gibt detaillierte Hinweise zu Antragstellung und Evaluierung. Die Anmeldung ist bis zum 24. Juni 2018 möglich und erfolgt online unter Datenverschlüsselung.

Informationsveranstaltung zum Wettbewerbusaufruf Digitalisierung

Logo Projektträger Jülich

Am 27. Juni 2018, 13.00 - 15.00 Uhr in Greifswald und am 05. Juli 2018, 15.00 - 17.00 Uhr in Rostock

Ergänzend zum Wettbewerbsaufruf Digitalisierung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV bietet der Projektträger Jülich zwei inhaltlich identische Informationsveranstaltungen an, auf denen – neben allgemeinen Hinweisen zum Wettbewerbsaufruf – die Skizzeneinreichung im Antragsportal im Mittelpunkt steht. Falls Sie an einer der Informationsveranstaltung teilnehmen möchten, melden Sie sich bis spätestens 2 Tage vor Beginn unter Angabe des Veranstaltungsorts und der Personenanzahl an: f.neudoerfer(at)fz-juelich(dot)de

Veranstaltungsort in Greifswald: Vortragssaal der Universitätsbibliothek Greifswald, Felix-Hausdorff-Straße 10, 17489 Greifswald
Veranstaltungsort in Rostock: großer Hörsaal, Institut für Informatik (Konrad-Zuse-Haus), Universität Rostock, Albert-Einstein-Str. 22, 18059 Rostock