Ihr Startup beginnt hier!

Wir inspirieren, qualifizieren, beraten und fördern Gründer*innen an der Universität Greifswald.

Als Gründerbüro am Zentrum für Forschungsförderung und Transfer der Universität Greifswald fördern wir innovative Startups und Gründungsinteressierte aus der Hochschule. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie noch am Anfang Ihres Gründungsvorhabens (erste Idee) stehst oder sich schon in der aktiven Gründungsphase befinden.

Unsere Mission: Wir begeistern für Unternehmertum! In der Wissenschaft schlummert beträchtliches Potenzial für innovative Gründungen. Wir wollen erreichen, dass mehr Erkenntnisse und Technologien den Weg auf den Markt schaffen. Daher beraten, qualifizieren und begleiten wir Studierende, Wissenschaftler*innen und Alumni der Universität Greifswald bei der Verwirklichung ihrer technologieorientierten, wissensbasierten und gesellschaftlich werthaltigen Geschäftsideen.

Mit individuellem Coaching in einer 1:1-Betreuung, Veranstaltungen, Wettbewerben sowie Lehr- und Weiterbildungsformaten finden Gründer*innen und Gründungsteams die Art von Unterstützung, die sie in der frühen Phase der Unternehmensgründung benötigen. Sie profitieren von unserem Know-how, unserer Erfahrung, unserem Netzwerk und den Fördermöglichkeiten an der Universität Greifswald und in der Gründerszene NORD°OST°.

Viele Studierende und wissenschaftliche Mitarbeiter*innen kommen an der Universität zum ersten Mal mit dem Thema Gründen in Berührung. Durch enge Kooperationen, unser Beratungsangebot und regelmäßige Events wollen wir gezielt zu unternehmerischem Denken und Handeln inspirieren und gemeinsam die Gründerkultur auf dem Campus und in der Region stärken.

StartUP NORD°OST° - Gründen aus den Hochschulen

Im Rahmen des Förderprogramms EXIST-Potentiale werden wir im Verbundprojekt „StartUP NORD°OST°“ aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt. Hinter dem Projekt steht ein Verbund aus der Universität Greifswald und den Hochschulen in Neubrandenburg und Stralsund. Ziel ist es, gemeinsam die Zahl von Gründungen aus der Wissenschaft zu erhöhen und so Studierenden und Wissenschaftler*innen eine zusätzliche Karriereperspektive in der Region zu ermöglichen. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.


Dieses Projekt wird gefördert durch: