Feldtag „Heuwerbung auf nassen Moorstandorten für die Wärmeproduktion“

Paludikultur, ©Tobias-Dahms, 2020

Auf etwa 300 Hektar wirbt der dortige Landwirtschaftsbetrieb H. Voigt jährlich ca. 1000 Tonnen Rohrglanzgras-, Schilf- und Seggen-Heu als Energiebiomasse. Seit 2014 versorgt der Betrieb damit das Biomasse-Heizwerk der Agrotherm GmbH in Malchin. Dieses erzeugt jährlich 4000 MWh Wärme (das entspricht der Menge aus 350 000 Liter Heizöl) für 490 Haushalte, zwei Schulen und weitere öffentliche Gebäude.

Die Wissenschaftler*innen des Greifswald Moor Centrum aus den Projekten BonaMoor, PRINCESS und MoKli und deren Praxispartner laden herzlich dazu ein, mehr über Paludikultur und die Verwertungsmöglichkeiten für Biomasse aus nassen Mooren zu erfahren, Ernte- und Transporttechnik zu sehen und ins Gespräch zu kommen. Um Anmeldung per E‐Mail wird gebeten: wendelin.wichtmannuni‐greifswaldde

Ansprechpartner am Greifswald Moor Centrum
Dr. Wendelin Wichtmann
BonaMoor-Projektleitung
Ellernholzstraße 1/3, 17489 Greifswald
Telefon 03834 8354216
wendelin.wichtmannuni‐greifswaldde
www.greifswaldmoor.de 

 

Organisator

  • Greifswald Moor Centrum

Veranstaltungsort

  • Neukalen am Kummerower See

Zurück zu allen Veranstaltungen