BioÖkonomie Konferenz 2017

Am 1. und 2. November 2017 findet die 3. BioÖkonomie Konferenz in Zusammenarbeit mit der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern in Anklam statt. Bei der Konferenz referierten und diskutierten Expertinnen und Experten aus den Bereichen Wirtschaft und Wissenschaft über die Zukunft der BioÖkonomie in der Region Mecklenburg-Vorpommern.

Die BioÖkonomie ist längst ein Teil unseres täglichen Lebens geworden, wird aber noch immer kaum wahrgenommen. Dabei werden pflanzliche Rohstoffe längst bei der Herstellung von Winterreifen (Naturkautschuk) oder Speiseeis (Blaue Süßlupine) verwendet.

Das östliche Mecklenburg-Vorpommern bietet ideale Voraussetzungen für die BioÖkonomie. Der ausgeprägte Agrarsektor trifft auf eine Unternehmensstruktur, die landwirtschaftliche Erzeugnisse und andere Bioressourcen zu hochwertigen Produkten verarbeitet. Hinzu kommen Hochschulen und Forschungseinrichtungen, deren Expertise in den Bereichen Ökologie, Ökonomie, Biochemie, Bio- und Lebensmitteltechnologie liegt.

Ziel der BioÖkonomie Konferenz ist es, das Thema BioÖkonomie einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen sowie die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in der Region zu fördern und zu stärken. Darüber hinaus stellt sie eine ideale Plattform dar, um zielgerichtete Kontakte zu knüpfen und Synergien herzustellen.

Anmeldung

Hier können Sie sich anmelden.


Dr. Jens-Uwe Heiden
Technologie- und Innovationsberater

Wollweberstraße 1
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 86-1228
Telefax +49 3834 86-1231
jens-uwe.heiden(at)uni-greifswald(dot)de