Karriere und strategisches Netzwerken

Für Promovierende ergibt sich der weitere Berufsweg nicht von selbst. Sie sind gefordert, realistische und mutige Entscheidungen zu treffen, verschiedene Möglichkeiten für sich zu erschließen und sich strategisch auf nationale und internationale Bewerbungen vorzubereiten. Für die persönliche Laufbahnplanung sollten die Promovierenden Entscheidungen für die nächsten beruflichen Schritte möglichst so treffen, dass alle Lebensbereiche wie Beruf, Familie, Lebensziele, gesellschaftliches Engagement, angemessen berücksichtigt werden. Die getroffenen Entscheidungen zusammen sollten zu einem erfüllten (Berufs-)Leben führen. Dementsprechend genügt es nicht, den Fokus bei der Berufswahl „nur“ auf Kompetenzen und Fähigkeiten zu legen. Persönliche Rahmenbedingungen, eigene Werte und Wünsche spielen eine wesentliche Rolle für den weiteren Weg.

 

Seminarinhalte:

13.09.2020 - Teil: Karriere

Dieser Workshop unterstützt die Teilnehmer/innen in Bezug auf ihr strategisches Netzwerken. Die Teilnehmenden analysieren, welche Netzwerke ihren beruflichen Werdegang unterstützen könnten. In Übungen verbinden sie Karriereziele mit  strategischen Netzwerken und leiten weitere Schritte aus den Ergebnissen ab. Sie reflektieren ihr persönliches Auftreten und die Unterstützungsleistungen von digitalen Netzwerken.

  • Netzwerkanalyse anhand der Karriereziele aus der Vorbereitung (Aufsetzend auf die Ergebnisse des Online-Seminars: an welchen Stellen der Karriere bzw. zu welchem Zeitpunkt bräuchte ich welche Unterstützung)
  •  Analyse der Hindernisse
  • Analyse der Ressourcen, die helfen, die Hindernisse zu überwinden
  • Sensibilisierung für wissenschaftliche und nicht-wissenschaftliche
  • Netzwerke und deren Nutzen
  • Grundlagen zur Bildung eines Netzwerkes
  • Netzwerkfähigkeit
  • Analyse der eigenen Netzwerkfähigkeit (Erstellen eines Profils – Aufgabe
  • zur Nachbereitung, um in die Umsetzung zu kommen)
  • Reflektion über eigenes aktuelles persönliches und digitales Auftreten
  • Selbstpräsentation auf Konferenzen (Pitch) 
  • Digitale Profile und deren Netzwerkunterstützung
  • Kollegiale Fallberatung zu eigenen geplanten Netzwerkerweiterungen

 

14.09.2020 - Teil: strategisches Netzwerken

Inhalte:
Dieser Workshop unterstützt die Teilnehmer/innen in Bezug auf ihr strategisches Netzwerken. Die Teilnehmenden analysieren, welche Netzwerke
ihren beruflichen Werdegang unterstützen könnten. In Übungen verbinden sie Karriereziele mit strategischen Netzwerken und leiten weitere Schritte
aus den Ergebnissen ab. Sie reflektieren ihr persönliches Auftreten und die Unterstützungsleistungen von digitalen Netzwerken.

  • Netzwerkanalyse anhand der Karriereziele aus der Vorbereitung (Aufsetzend auf die Ergebnisse des Online-Seminars: an welchen Stellender Karriere bzw. zu welchem Zeitpunkt bräuchte ich welche Unterstützung)
  • Analyse der Hindernisse
  • Analyse der Ressourcen, die helfen, die Hindernisse zu überwinden
  • Sensibilisierung für wissenschaftliche und nicht-wissenschaftliche Netzwerke und deren Nutzen
  • Grundlagen zur Bildung eines Netzwerkes
  • Netzwerkfähigkeit
  • Analyse der eigenen Netzwerkfähigkeit (Erstellen eines Profils – Aufgabe zur Nachbereitung, um in die Umsetzung zu kommen)
  • Reflektion über eigenes aktuelles persönliches und digitales Auftreten
  • Selbstpräsentation auf Konferenzen (Pitch)
  • Digitale Profile und deren Netzwerkunterstützung
  • Kollegiale Fallberatung zu eigenen geplanten Netzwerkerweiterungen

Methodisches Vorgehen:
Kontinuierlicher Wechsel von Theorie und Praxis. Ergänzende Fallbeispiele
aus der Wissenschaft und Wirtschaft. Die Grundlagen werden durch
Selbstreflektionsübungen, Gruppenarbeit und Anwendung der Methoden in
Teams bereichert.

 

Bitte melden Sie sich über die Online-Kursanmeldung bis zum 06.09.2021 an.

_______________________________________________________________________

Trainerin: Katja Wolter - Das Steinbeis-Institut für Ressourcen-Entwicklung

Datum: 13.09. - 14.09.2021

Uhrzeit: 09:00 - 16:00 Uhr (13.09.) | 9:00 - 16:00 Uhr (14.09.)

Teilnehmende: max. 15
 

Organisator

  • Graduiertenakademie

    Die Graduiertenakademie an der Universität Greifswald hat zum Ziel, Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern sehr gute Bedingungen für eine erfolgreiche Promotion und Postdoktorandenphase zu schaffen und sie zudem im Rahmen eines Qualifikationsprogrammes gezielt auf eine Karriere innerhalb und außerhalb der Wissenschaft vorzubereiten.


Zurück zu allen Veranstaltungen