Karriereplanung für Promovierende | Karriereplanung für Postdocs

Die „richtige“ Berufswahl ist nicht allein vom Suchen und Finden der eigenen Kompetenzen und Fähigkeiten abhängig, sondern ebenso von den eigenen Werten, Wünschen und persönlichen Rahmenbedingungen. Das Gruppencoaching wird einmal für Promovierende und einmal für Postdocs angeboten und unterstützt die Teilnehmenden, bei ihren Entscheidungen für die nächsten beruflichen Schritte alle davon betroffenen Lebensbereiche angemessen zu berücksichtigen.

In der vierstündigen Veranstaltung analysiert die Trainerin gemeinsam mit den Teilnehmenden deren Lebensbereiche (Beruf, Familie, Lebensziele, gesellschaftliches Engagement etc.) und die unterschiedlichen zukünftigen beruflichen Möglichkeiten. Schließlich beinhaltet das Coaching die strategische Vorbereitung auf Bewerbungen (z. B. Klarheit verschaffen über das berufliche Ziel und die sich daraus ergebenden nächsten Schritte).

Für Promovierende
Termin:1. April 2019 (09:00 – 13:00 Uhr)
Ort: Seminarraum 1.23 (Rubenowstraße 2)
Trainerin: Katja Wolter, Steinbeis-Forschungszentrum – Institut für Ressourcen-Entwicklung
Teilnehmerzahl: max. 10
Bitte melden Sie sich über die Online-Kursanmeldung bis zum 20. März 2019 an.

Für Postdocs
Termin: 15. April 2019 (09:00 – 13:00 Uhr)
Ort: Seminarraum 1.23 (Rubenowstraße 2)
Trainerin: Katja Wolter, Steinbeis-Forschungszentrum – Institut für Ressourcen-Entwicklung
Teilnehmerzahl: max. 10 (Einzelcoachings für max. 6 Teilnehmende)
Bitte melden Sie sich über die Online-Kursanmeldung bis zum 5. April 2019 an.

Bis zu sechs Postdocs können im Anschluss an das Gruppencoaching mit der Trainerin individuelle Termine für ein Einzelcoaching vereinbaren. Es sind drei bis vier Termine pro Person vorgesehen, in denen die allgemeinen Analysen aus dem Gruppencoaching aufgegriffen und individuell vertieft werden. Freie Plätze werden an Teilnehmende des Gruppencoachings für Promovierende vergeben. Die Termine für das Einzelcoaching sollen zwischen Mai und September 2019 stattfinden.

Informationen zur Trainerin: Katja Wolter war nach ihrem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Stralsund und Liverpool (England) u. a. als Referentin der Verwaltungsdirektion beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), als Projektleiterin des Sales&Service Research Center der Steinbeis-Hochschule Berlin sowie als Projektleiterin im Diversitätsmanagement der BioConValley GmbH in Greifswald tätig. Seit 2013 ist Katja Wolter Leiterin des Steinbeis-Forschungszentrums, Institut für Ressourcen-Entwicklung.

Zur Homepage von Katja Wolter: www.steinbeis-inre.de

Organisator

  • Graduiertenakademie

    Die Graduiertenakademie an der Universität Greifswald hat zum Ziel, Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern sehr gute Bedingungen für eine erfolgreiche Promotion und Postdoktorandenphase zu schaffen und sie zudem im Rahmen eines Qualifikationsprogrammes gezielt auf eine Karriere innerhalb und außerhalb der Wissenschaft vorzubereiten.


Zurück zu allen Veranstaltungen