Sprachkurse & Workshops

Welche Sprachkurse werden angeboten?

Wir bieten Kurse sowohl auf B1 und B2-Niveau für Fortgeschrittene  als auch auf C1-Niveau an. Zusätzlich zu diesen Kursen bieten wir einen DSH-Vorbereitungskurs an.

Insgesamt erhalten Sie 80 Stunden Deutschunterricht.

Die Deutschkurse finden vormittags von 09:00-10:30 Uhr & von 11:00-12:30 Uhr auf dem Friedrich-Loeffler-Campus der Universität Greifswald statt. Lernmaterialien wie Lehrbücher und Kopien werden Ihnen zur Verfügung gestellt.

Am letzten Freitag des Programms können Sie ihren aktuellen Fortschritt durch einen Test ermitteln. Nach Ihrem Aufenthalt erhalten Sie ein Zertifikat, das Ihr Testergebniss und die erhaltenen ECTS Punkte bescheinigt. Um die vollen 6 ECTS Punkte zu erhalten ist regelmäßige Teilnahme am Sprachkurs (4 ECTS) sowie an dem gewählten Workshop (2 ECTS) erforderlich.

 

Workshops

Ergänzt werden die Sprachkurse jeden Dienstag und Donnerstag 14:00 - 15:30 Uhr durch Workshops, die Bezug auf Forschungsfelder der Universität Greifswald und aktuelle Thematiken nehmen. In dem von Ihnen gewählten Workshop können Sie Ihre neu erworbenen Sprachkenntnisse praktisch anwenden und/oder Ihr themenbezogenes Wissen erweitern.

Es werden Workshops mit folgenden Schwerpunkten angeboten:

Workshop 1: Ökologie und Nachhaltigkeit

Durchgeführt vom Insitut für Botanik und Landschaftsökologie

In diesem Workshop werden Sie unterschiedliche Schwerpunktthemen im Bereich Ökologie und Nachhaltigkeit kennenlernen und diskutieren. Der Focus liegt hierbei auf Beispielen aus Greifswald und der Region. Die Teilnehmenden berechnen und besprechen gemeinsam ihren CO2-Fußabdruck, treffen Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsaktivisten, beschäftigen sich mit der Landschaftsentwicklung und den Ökosystemen rund um Greiswald und lernen Forschungsprojekte im Bereich der Nachhaltigkeit der Universität Greifswald kennen.

Workshop 2: Körper- und Stimmtraining, Sprachgestaltung im interkulturellen Kontext

Durchgeführt von Silke Lenz - Theaterpädagogin

Das Sprechen in einer Fremdsprache erfordert hohe Konzentration. In unserer Muttersprache laufen Artikulation, Betonung, Grammatik oder auch die Atmung ganz unbewusst. In einer Fremdsprache ist das viel schwieriger. Dann steuern wir unsere Sprache fast ausschließlich über den Kopf - und da beginnen die Schwierigkeiten.

Aber eigentlich ist Sprache viel mehr als nur Worte. Wir erzählen die ganze Zeit: mit unserem Körper! Unser Körper ist ein Freund, ein Helfer oder auch ein Übersetzer. Im Workshop machen wir uns das bewusst. Mit Theaterspielen und -übungen lernen wir unsere Körpersprache besser kennen und anwenden. Vorkenntnisse in der Theaterarbeit sind total unwichtig.

Die Teilnehmenden sollten bewegungsfreundliche Kleidung mitbringen (Jeans sind ungeeignet) und ein paar rutschfeste Socken oder leichte Turnschuhe. Und Freude. Und eine Flasche Wasser.

Workshop 3: Insight Baltic Sea Region (auf Englisch)

Durchgeführt vom Interdiziplinären Forschungszentrum Ostseeraum IZFO

Assuming that regions are constructions through social and cultural practices/interactions, we invite you for a series of workshop sessions that introduce different angles and insights for your very own experience of the Baltic Sea region. Playing with and testing general concepts of region building, we elaborate in single sessions the topics of sustainability, energy, populist cultures, cultural heritage, rural areas and security in the Baltic Sea region. Finally, you will have a chance to use the newly gained knowledge in a final session and share your very individual story about the Baltic Sea from your perspective.

  1. Baltic Sea Regions: Cultures at the Sea   (Alexander Drost)
  2. Sustainability in the Baltic Sea Region: The Baltic Sea as Sea of Mires   (Stefan Ewert)
  3. Challenges of the Energy Transition and Climate Change in the Baltic Sea Region: An Overview   (Farid Karimi)
  4. A Journey through Art of the Baltic Sea Region   (Antje Kempe)
  5. The Baltic Sea Region between Hard and Soft Security Issues    (Andris Banka)
  6. Rural Areas of the Baltic Sea Region - Challenges and Innovations for Regional Development   (Miriam Richter-Tokar)
  7. New Nationalisms in the Baltic Sea Regions: History, Specifics, Challenges   (Anna Novikov)
  8. Narrating Regions, Borders and Borderlands: About the Baltic Sea Regions   (Alexander Drost)