Studienvorbereitender Deutschkurs

Seit 1991 bietet das Lektorat Deutsch als Fremdsprache studienvorbereitende Deutschkurse an, an denen Geflüchtete kostenlos teilnehmen können.

Der Intensiv-Sprachkurs schließt mit der DSH ab und bereitet optimal auf ein Studium in Deutschland vor. Neben den sprachlichen Lernen gewinnen Sie auch erste Eindrücke vom Studium in Greifswald. Ergänzende Angebote, wie Tutorien, Studienberatung, kulturelle Aktivitäten und Exkursionen gestalten einen abwechslungsreichen und vielfältigen Studienalltag.

  • Ergänzende Angebote (bspw. Tutorium, Studienberatung)
  • Intensiv-Sprachkurs
  • Montag bis Freitag, 28 Stunden pro Woche
  • Kursbeginn: jedes Jahr im April und Oktober

Bewerben Sie sich bitte bis zum 15. Januar über uni-assist. Eine ausführliche Anleitung finden Sie hier.

International Office
N. N.
Domstraße 8
Telefon +49 3834 420 1114
io-studiumuni-greifswaldde

Folgende Unterlagen sind einzureichen:

  • Nachweis der Aufenthaltserlaubnis*
  • Sprachzertifikat min B1**
  • Hochschulzugangsberechtigung** (Abitur) und ggf. Studiendokumente**

    *einfache Kopie
    ** Original und Übersetzung (englisch oder deutsch), beglaubigte Kopie
Status

Status

Als Teilnehmer*in des studienvorbereitenden Sprachkurses werden Sie regulär als Student*in eingeschrieben. Der Studierendenstatus bringt eine Menge Vorteile mit sich, z.B. den günstigen Tarif in der Mensa, Nutzung der PC-Pools, des Uni-WLANs, der Unibibliotheken, des Hochschulsports und anderer studentischer Angebote sowie viele Vergünstigungen bei externen Anbietern. Auf den Aufenthaltstatus hat der Studierendenstatus allerdings keinen Einfluss.

Finanzierung

Finanzierung

Als eingeschriebene*r Student*in haben Sie in der Regel keinen Anspruch auf Leistungen nach dem SGB 2 (Hartz 4). Für den Sprachkurs kann aber Schülerbafög beantragt werden (aktuell pauschal 504€/Monat), das nicht zurückgezahlt werden muss, auch nicht anteilig. Das Jobcenter gewährt dann in der Regel einen Mietzuschuss und die Kosten für die Krankenversicherung. Ein finanzieller Nachteil entsteht so nicht. Den Antrag auf Bafög bekommen Sie beim Studierendenwerk.

Wohnung

Wohnung

Als eingeschriebene*r Student*in können Sie beim Studierendenwerk einen Wohnheimplatz stellen. Es gibt aber keine Garantie für die Plätze. Mehr Informationen finden Sie unter diesem Link.