Leben in Greifswald von A bis Z

Leben in Greifswald von A bis Z

Anreise

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald liegt im Nordosten Deutschlands, nahe der Ostseeküste und der Grenze zu Polen.

... mit dem Flugzeug

Greifswald hat keinen eigenen Landeplatz, ist dafür aber nicht weit von großen Flughäfen wie Hamburg, Berlin oder Stettin (Polen) entfernt. Die Flughäfen bieten nationale und internationale Flüge an.

... mit dem Zug

Die Anreise mit dem Zug ist eine komfortable Möglichkeit. Greifswald hat zwei Bahnhöfe: den Südbahnhof in der Südstadt mit Nähe zum neuen Campus und den Hauptbahnhof, von dem aus die Universitätsgebäude in der Innenstadt schnell zu erreichen sind. Beide Bahnhöfe liegen auf der Strecke Stralsund-Berlin und sind damit sowohl mit dem Inter-City, als auch mit dem Regionalexpress über eine Direktverbindung von Berlin erreichbar.
Deutsche Bahn

…mit dem Auto

Greifswald ist gut über die Ostseeautobahn A 20 zu erreichen.

Aus Richtung Berlin verlassen Sie die A 20 an der Anschlussstelle 27 in Richtung Gützkow und folgen der B 96 nach Greifswald.

Wenn Sie aus Richtung Hamburg anreisen, nehmen Sie die Abfahrt an der Anschlussstelle 25 in Richtung Greifswald.

... mit dem Bus

Auch mit Fernbussen kann man nach Greifswald reisen. Anbieter finden Sie im Internet.

Innerhalb des Greifswalder Stadtgebiets fahren fünf Buslinien. Ein einfacher Fahrausweis mit 60 Minuten Gültigkeit kostet 1,90 €, für Kinder bis zum 14. Lebensjahr 1,40 €. Zudem gibt es ermäßigte Zeit- und Familienkarten (Stand 04/2015).

... mit der Fähre

Anreisende aus Skandinavien, also Schweden und Dänemark, können mit der Fähre in Rostock oder Sassnitz (Rügen) ankommen. Die Weiterfahrt nach Greifswald ist dann nur mit dem Auto oder der Bahn möglich.

Bankkonto

Als EU-Bürger ist Ihr Heimatkonto für Ihren Aufenthalt in Deutschland ausreichend. Sie müssen kein deutsches Bankkonto eröffnen. Für Nicht-EU-Bürger ist die Eröffnung eines deutschen Bankkontos erforderlich. Benötigte Dokumente:

  • Meldebescheinigung vom Einwohnermeldeamt
  • Aufenthaltsgenehmigung/Freizügigkeitsbescheinigung
  • Reisepass
  • gegebenenfalls Mietvertrag

Am besten ist, wenn Sie vor der Kontoeröffnung telefonisch zu der von Ihnen gewählten Bank Kontakt aufnehmen und einen Termin vereinbaren.

Cafés und Bars

Als Studentenstadt und Tourismusziel verfügt Greifswald über viele unterschiedliche Cafés und Bars für jedermanns Geschmack und Geldbeutel. Die meisten sind in der Innenstadt und dem Fischerdorf Wieck zu finden. Eine Tasse Kaffee kostet im Schnitt 1,50 €. Man sollte daran denken, dass in vielen kleineren Läden nur mit Bargeld gezahlt werden kann.

Denkmäler und Umgebung

Die Umgebung Greifswalds lädt zu vielen Ausflügen ein, z. B. Tagesfahrten zu den Inseln Rügen oder Usedom oder eine Besichtigung der Klosterruine in Eldena. Auch der Museumshafen in der Stadt selbst ist ein beliebter Treffpunkt der Greifswalder.

E-Mail-Adresse und Verbindung zum Universitätsnetzwerk

Studierende bekommen nach ihrer Einschreibung (Immatrikulation) die Studienunterlagen per Post zugeschickt. Diese enthalten neben dem Studierendenausweis und Studienbescheinigungen auch den Zugang zum Universitätsnetzwerk (Benutzername und Passwort). Damit ist es möglich, den persönlichen Studierenden-E-Mail-Account, das Hochschulinformationssystem (‚HIS‘) sowie weitere Online-Dienste der Universität zu nutzen.

Promovierende haben die Möglichkeit, bereits vor Ankunft in Greifswald einen Universitäts-E-Mail-Account zu beantragen. Für die Beantragung ist Frau Held vom Universitätsrechenzentrum zuständig (held(at)uni-greifswald(dot)de).

Fahrradstadt Greifswald

Eine der beliebtesten Methoden sich in Greifswald fortzubewegen, ist das Fahrrad. Es gibt zahlreiche sehr gut ausgebaute Fahrradwege und Straßen.

Fahrräder können neu in speziellen Fahrradläden oder über verschiedene Wege gebraucht gekauft werden. Beim Kauf ist dringend darauf zu achten, dass das Rad den Bedingungen der Straßenverkehrsordnung entspricht, d. h. Lichtquellen, Reflektoren und andere Sicherheitsmerkmale vorhanden und funktionstüchtig sind. Die Greifswalder Polizei führt regelmäßig Sicherheitskontrollen bei Fahrrädern durch, Verstöße können mit einem Bußgeld bestraft werden. Ebenso ist es wichtig, dass man sich auch als Radfahrer an die Verkehrsregeln hält. Das Überfahren roter Ampeln, falsches Abbiegen, alkoholisiertes Fahren und vieles mehr ist wie bei Autofahrern strafbar. Außerdem gibt es bestimmte Straßen (Autobahnen und Fußgängerzonen), auf denen das Fahrradfahren grundsätzlich verboten ist.

Zusätzlich sollte man sich ein gutes Fahrradschloss kaufen, um das Rad zu sichern.  Auch wenn es keine Helmpflicht gibt, bietet es sich gerade als ungeübter Fahrer an, beim Fahren einen Fahrradhelm zu tragen.

Hier haben wir ein paar Ideen gesammelt, wo Sie günstig ein Fahrrad kaufen, mieten und reparieren können:

Fischbrötchen

Der traditionelle norddeutsche Snack wird in Greifswald in zahlreichen Varianten angeboten. Klassisch mit sauer eingelegtem Hering, mit Lachs oder Backfisch. Jede Besucherin und jeder Besucher sollte diese maritime Köstlichkeit einmal probiert haben.

Führerschein

Um in Deutschland Auto, LKW oder Motorrad zu fahren, benötigen Sie einen gültigen Führerschein.

Als EU oder EWR Bürger ist Ihr im Heimatland erworbener Führerschein auch in Deutschland gültig. Sollten Sie Ihren Führerschein in einem Land außerhalb der EU oder EWR-Staaten erworben haben, gilt dieser für die ersten sechs Monate Ihres Aufenthaltes. Um danach in Deutschland fahren zu dürfen, müssen Sie sich eine deutsche Fahrerlaubnis ausstellen lassen.  Hierfür werden Sie sich bitte an die Führerscheinstelle der Stadt Greifswald.

Weitere Informationen für Inhaber ausländischer Fahrerlaubnisse in Deutschland finden Sie hier:
Informationen.

Geld

Nach der Anreise in Greifswald werden Sie an verschiedenen Stellen Bargeld (Euro) benötigen.

In Greifswald direkt ist es nicht möglich, ohne ein Bankkonto ausländische Währungen in Euro umzutauschen. Es gibt aber an allen größeren Flughäfen und Bahnhöfen Deutschlands Wechselstuben, in denen ausländische Währungen in Euro getauscht werden.

Weiterhin können Sie an fast allen Geldautomaten mit einer Kreditkarte Geld von Ihrem Konto abheben. Über eventuell entstehende Kosten werden Sie vor dem Auszahlungsvorgang informiert. Fragen Sie aber auch bei der Bank im Heimatland nach, die die Kreditkarte ausgegeben hat.

Gesetzliche Feiertage

An diesen Tagen sind Läden wie Supermärkte, Bekleidungsgeschäfte und Einkaufszentren geschlossen.

Haftpflichtversicherung

In Deutschland kann jeder für Schäden haftbar gemacht werden, die er Dritten zufügt. Eltern haften für ihre Kinder.

Es ist daher üblich und sehr zu empfehlen, eine private (Familien-) Haftpflichtversicherung abzuschließen, um sich gegen Forderungen zu versichern, die durch unabsichtlich verursachte Schäden entstehen.

Wenn Sie bereits in Ihrem Heimatland eine private Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben, sollten Sie prüfen, ob der Versicherungsschutz auch während ihres Aufenthaltes in Deutschland gewährleistet ist.

Internationale Veranstaltungen und Community

In Greifswald gibt es zahlreiche Angebote im Bereich Internationale Kultur und Gesellschaft.

Die aktuellsten Informationen zu Veranstaltungen, die von internationalen Einrichtungen der Universität durchgeführt werden, finden Sie online unter „facebook.com/Greifswald.international“.

Viele Veranstaltungen werden unter anderem durch das International Office selbst, die Lokale Erasmus Initiative (LEI), das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg oder auch Institute der Universität organisiert.

Jahresplanung

Im Laufe des Jahres finden in Greifswald viele kulturelle Veranstaltungen statt. Zu den Highlights zählen der Nordische Klang im Frühjahr, die Bachwoche im Frühsommer, das internationale Studierendenfestival GriStuF und natürlich der Weihnachtsmarkt im Winter. Eine Übersicht über alle Veranstaltungen bietet der

Kulturkalender der Stadt Greifswald.

Krankenversicherung

Wer in Deutschland studieren oder arbeiten möchte, benötigt eine Krankenversicherung – ohne diese kann man sich nicht an einer deutschen Hochschule einschreiben. Nähere Informationen zur Krankenversicherung finden Sie auf den Seiten des Deutschen Akademischen Austauschdienstes.

Kultur und Freizeit

Die Greifswalder Kultur lebt vor allem durch die produktive Mischung aus studentischem und städtischem Leben. So finden sich neben traditionellen Einrichtungen wie Museen und Galerien auch alternativer Kunstvereine wie die Polly Faber, neben einem großem Stadttheater mit Ballett, Musiktheater und Schauspiel auch die Stuthe, das Studententheater mit Improvisationsgruppen und regelmäßigen Aufführungen, und einen Schauspieler als Kneipenwirt im Café Koeppen, der seinen Gastraum regelmäßig in eine Bühne verwandelt.

Es gibt ein Literaturzentrum, in dem bedeutende Literaten auftreten und auch einen studentischen Autorenverein, den GUstAv.

Eine Stadt mit scheinbar unendlichen Möglichkeiten, Kultur zu genießen und sich auch selbst aktiv einzubringen.

Informationen zu kulturellen Events findet ihr stets aktuell unter www.kulturmodul.de oder in der Tourist Information im Rathaus.

Die Deutsche Theaterlandschaft gilt als UNESCO-Weltkulturerbe. Wir sind sehr stolz auf unsere öffentlichen Häuser.

In Greifswald und Umgebung gibt es jedes Jahr feste Events, die zu einem Besuch einladen:

Lebenshaltungskosten

Die folgende Auflistung führt die monatlichen Kosten auf, die Ihnen während eines Studienaufenthalts an der Universität Greifswald entstehen und dient als Unterstützung für Ihre Budgetplanung. Die Kosten repräsentieren jedoch nur Richtwerte, die je nach Eigenbedarf abweichen können.

Verwendungszweck und monatliche Kosten (Mittelwert)

Wohnheimzimmer (inklusive Heizung, Strom, Wasser) € 200
Verpflegung € 160
Kleidung € 50
Krankenversicherung (entfällt für EU-Bürger) € 80
Studienunterlagen € 50
Telefon und Internet € 55
Freizeit und Sport € 50
Gesamt € 645
+ Semesterbeitrag (einmalig pro Semester) € 80
Mensa und Cafeteria

Greifswald verfügt über zwei Mensen: Eine Mensa befindet sich in der Innenstadt am Schießwall 1–4.  Dort gibt es auch eine Cafeteria. Die zweite Mensa liegt auf dem Neuen Campus am Bertholt-Beitz-Platz. Hier gibt es eine Cafeteria im Mensagebäude sowie auch im gegenüberliegenden Universitätsklinikum.

Nachtleben

Neben verschiedenen Bars, die oft bis in die frühen Morgenstunden geöffnet sind, gibt es in Greifswald einige Clubs und Diskotheken.  Das Kernstück der Ausgehmöglichkeiten bietet die Studentenclubs Kiste, Mensaclub, Geographenkeller und Geologenkeller (und das C9 – zur Zeit ohne feste Räumlichkeiten). Diese bieten an verschiedenen Wochentagen Partys mit unterschiedlichen Themen und Mottos an.

Ostsee

Die Lage an der Ostsee hat die Stadt in zahlreichen Aspekten ihrer Geschichte maßgeblich geprägt. Dies spiegelt sich auch in den zahlreichen Partnerschaften der Universität im Baltischen Raum wieder. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Innerhalb der Stadt gibt es drei Buslinien welche die Stadtteile miteinander verbinden. Häufig ist man jedoch mit dem Fahrrad schneller vor Ort.

Greifswald ist durch verschiedene Bus und Bahnlinien mit dem Umland verbunden (siehe „Anreise“). Um mit der Bahn die Region zu erkunden, lohnen sich regionale Tagesfahrkarten für die Usedomer Bäderbahn und die Regionalzüge der Deutschen Bahn.

Religion

Deutschland ist ein säkularer Staat, in welchem jedoch viele gesellschaftliche Konventionen und Gebräuche auf der langen christlichen Tradition beruhen.

In Greifswald gibt es Gemeinden verschiedenster Glaubensrichtungen.

Einmal im Monat findet in der evangelischen Johannesgemeinde ein englischsprachiger Gottesdienst statt.

Sport

Die Universität Greifswald verfügt über ein breit aufgestelltes Hochschulsportprogramm.

Außerdem besteht die Möglichkeit in private Sportvereine einzutreten um dort z.B. Fußball, Volleyball und vieles mehr zu spielen oder sich in einem der Greifswalder Fitnessstudios anzumelden. 

Strand

In der Greifswalder Umgebung gibt es zahlreiche Badestrände. Besonders beliebt ist neben dem Strandbad Eldena (Eintritt kostenpflichtig) der Boddenstrand im Seebad Lubmin. Hier verbringen viele Einheimische und Touristen ihre Freizeit. Außerdem gelten die Strände der nahegelegenen Inseln Rügen und Usedom als beliebte Ziele für einen Wochenend- oder Tagesausflug. An manchen Badeorten wird eine Kurtaxe/Besucherabgabe von 2,00 € bis 3,00 € Euro in der Hauptsaison und 0,50 € bis 1,50 € in der Nebensaison erhoben.

Tierpark

Der Heimtierpark Greifswald ist ein liebevoll eingerichteter Park am Rande der Innenstadt. Dieser ist ein besonders schöner Treffpunkt für Familien und bietet neben zahlreichen heimischen Tierarten einen großen Spielplatz, eine Zooschule, einen Streichelzoo und ein Café.

Universitätsbibliothek

Die Universitätsbibliothek Greifswald (UB Greifswald) ist eine der ältesten Universitätsbibliotheken Deutschlands. Im Bestand der Bibliothek befinden sich etwa 3,1 Millionen Bände. Der Medienbestand ist fächerübergreifend. Auch Fächer, die an der Universität nicht gelehrt werden, sind vertreten.

Die Universitätsbibliothek verfügt über mehrere Standorte.

X-Mas: Weihnachtszeit

Besonders in der Vorweihnachtszeit zeigt sich Greifswald von seiner festlichen Seite. Die Innenstadt, viele Restaurants, Geschäfte und die Universität werden weihnachtlich geschmückt. In der Innenstadt eröffnet der Weihnachtsmarkt, welcher täglich von 10:00 bis 21:00 Uhr festliche Speisen und Getränke, Kunsthandwerk und Jahrmarktbuden für die Besucher/innen bereithält.