Familie und Kinder

Wenn Ihre Familie Sie bei Ihrem Forschungsaufenthalt in Greifswald begleiten soll, gibt es bereits im Vorfeld wichtige Punkte zu klären. 

So ist es notwendig, dass Sie den Aufenthalt für Ihre Familie finanzieren können. Dieses beinhaltet neben den üblichen Lebenshaltungskosten auch Kosten für eine größere Wohnung, Krankenversicherung und bei kleineren Kindern Beiträge zur Kinderbetreuung.
In den meisten Fällen werden von den mitreisenden Ehepartnern bereits bei der Visumserteilung mindestens einfache deutsche Sprachkenntnisse verlangt.

In Greifswald ist üblich, für Familien passende Wohnungen unmöbliert zu vermieten, so dass Sie mit weiteren Kosten für die Anschaffung von Möbeln rechnen müssen.

Familiennachzug zu internationalen Wissenschaftlern und Doktoranden
Nachzug aus einem Drittstaat

Für den Familiennachzug zu einem Ausländer muss der Ausländer eine Niederlassungs- oder Aufenthaltserlaubnis besitzen und über ausreichenden Wohnraum verfügen. Darüber hinaus müssen weitere Voraussetzungen, abhängig vom Status des bereits in Deutschland lebenden Ausländers, erfüllt sein.

Detaillierte Informationen erhalten Sie bei der für Sie zuständigen deutschen Botschaft oder bei der Ausländerbehörde Greifswald.

Beim Kindernachzug gilt die Altersgrenze von 16 Jahren. Jugendlichen zwischen 16 und 18 Jahren kann im Härtefall oder bei einer günstigen Integrationsprognose ein Aufenthaltstitel erteilt werden. Beim Nachzug zum allein sorgeberechtigten Elternteil besteht für Kinder unter 16 Jahren ein Anspruch auf Erteilung des notwendigen Aufenthaltstitels.

Nachzug aus einem EU/EWR-Staat

Staatsangehörige eines EU-oder EWR-Staates oder der Schweiz haben in Deutschland uneingeschränkte Niederlassungsfreiheit, dieses gilt auch für nachziehende Familienangehörige.

Sie müssen sich nach Ihrer Einreise, wie alle Bürger Deutschlands auch, innerhalb von sieben Tagen beim Einwohnermeldeamt anmelden.

Für Bürger eines EU-Staates gilt die vom Einwohnermeldeamt ausgestellte Meldebescheinigung als Nachweis für den rechtmäßigen Aufenthalt in Deutschland.

Ausnahmen: Staatsangehörige eines EWR-Staates oder der Schweiz müssen sich darüber hinaus bei der Ausländerbehörde anmelden.

Ehepartner von internationalen Wissenschaftlern und Doktoranden

Hier gelten die gleichen Richtlinien wie für den arbeitenden Ehepartner, es gibt die Unterscheidung zwischen EU-Bürgern, EWR-Bürgern und Bürgern aus anderen Drittstaaten. Für Ihren Ehepartner gilt, dass er/sie ein eigenständiges Visum zu beantragen hat.

Für mitreisende Ehepartner, die in Deutschland eine Arbeit aufnehmen wollen, ist es sehr wichtig, den Antrag auf eine Arbeitserlaubnis schon VOR der Einreise nach Deutschland zu stellen. Es ist nicht möglich, diese Arbeitserlaubnis nach der Einreise zu bekommen.

Kinderbetreuung für Kinder internationaler Wissenschaftler und Doktoranden

In Greifswald gibt es für die Betreuung Ihrer Kinder je nach Alter unterschiedliche Möglichkeiten. Die Schwerpunkte und Ausstattungsmerkmale der einzelnen Betreuungsangebote variieren je nach Träger der Einrichtung. Einige Betreuungsangebote sind sehr begehrt, so dass Sie evtl. nicht gleich eine Zusage für einen Platz bekommen, sondern auf eine Warteliste gesetzt werden.

Die Betreuung in Kindertagesstätten ist kostenpflichtig, bitte erkundigen sie sich direkt in den jeweiligen Einrichtungen nach den geltenden Sätzen. Allgemein gilt: Je jünger das Kind und je länger der Betreuungszeitraum, desto höher der Beitragssatz.
Es gibt Kindertagesstätten (Kitas) in kommunaler (städtischer) oder freier (privater) Trägerschaft, die jeweiligen Bedingungen finden Sie auf den Internetseiten.
Die Betreuung unterscheidet sich nach dem Alter des Kindes und der täglichen Betreuungszeit:

Ganztagesbetreuung bis zu 10 Stunden täglich
Halbtagsbetreuung bis zu 6 Stunden täglich
Teilzeitbetreuung bis zu 4 Stunden täglich

Die Universität und die Universitätsmedizin bieten Mitarbeitern ein umfangreiches Serviceangebot an. Bitte informieren Sie sich auf den folgenden Seiten:

Familienservice der Universität
PFIFF - Projekt zur Förderung der Familienfreundlichkeit an der Universitätsmedizin Greifswald

allgemeine Informationen zur Kinderbetreuung in Greifswald
www.greifswald.de

Elternportal Kindergärten
www.kitaplaner.de

weiterführende Links
kommunale Kindertagesstätten

Betreuung für Kinder unter einem Jahr (Tagespflege)

In einem Alter von bis zu einem Jahr gibt es die Möglichkeit der Betreuung in der Tagespflege, diese Betreuung wird meist von Tagesmüttern übernommen.
Da die Nachfrage nach Tagesmüttern aber sehr hoch ist und das Angebot geringer ist, sollten Sie sich so schnell wie möglich um einen Platz für Ihr Kind bemühen.
Die Vermittlung von qualifizierten Tagesmüttern wird durch das Amt für Jugend, Soziales und Familie durchgeführt.
Sollten Sie Interesse an der Betreuung durch eine Tagesmutter haben, wenden Sie sich bitte direkt an eine der Tagesmütter oder an das zuständige Jugendamt
Jugendamt des Landkreises VG: Friedrich Löffler Straße 8, 03834/ 8760 2600 · diana.hadrath@kreis-vg.de

Betreuung für Kinder von einem bis drei Jahre (Krippe)

Sie haben die Möglichkeit, Ihr Kind in einem Alter von einem bis drei Jahren in einer Kinderkrippe betreuen zu lassen. Es gibt eine größere Anzahl von Krippen in Greifswald, deren Plätze jedoch sehr begehrt sind, so dass hier mit längeren Wartezeiten zu rechnen ist.

Betreuung von Kindern von drei bis sechs Jahren

Ab dem Alter von drei Jahren können Sie Ihr Kind in einem Kindergarten betreuen lassen, auch hier gibt es eine größere Anzahl von Kindergärten mit vielen verschiedenen Schwerpunkten.

Betreuung von Schulkindern

Für Schulkinder besteht bis zur 4.Klasse die Möglichkeit einer Betreuung nach Beendigung des Unterrichts in einem Hort.
Den meisten Schulen ist der Hort gleich der Schule angeschlossen. Dort besteht für die Kinder die Möglichkeit der Erledigung der Hausaufgaben, zu spielen oder sich, je nach Einrichtung, bestimmten Themenfeldern zu widmen.
Die Betreuungszeit liegt in der Regel vom Schulende bis 17.00 Uhr.

Schulen

In Deutschland gilt für Kinder zwischen dem 6. und 15. Lebensjahr die Schulpflicht. Da die Zuständigkeit für Schulen in den einzelnen Bundesländern liegt, unterscheiden sich die jeweiligen Systeme auch innerhalb Deutschlands.

Für Mecklenburg-Vorpommern gilt:
1. - 4. Klasse: Grundschule
5. - 6. Klasse: Orientierungsstufe an Regional- und Gesamtschulen
danach entweder:
7. - 10. Klasse: Regionalschule (Mittlerer Schulabschluss)
oder
7. - 12. Klasse: Gymnasium (Abschluss mit Abitur)

In Greifswald können Sie Ihre Kinder an öffentlichen Schulen oder an Schulen in freier Trägerschaft (Privatschulen) unterrichten lassen. Die öffentlichen Schulen sind gebührenfrei, bei den Schulen in freier Trägerschaft (Privatschulen) müssen Sie ein Schulgeld bezahlen.

Grundsätzlich haben Sie eine freie Schulwahl, bei den Grundsschulen gelten jedoch einschränkende Bestimmungen bezüglich des Wohnortes.

Grundschulen

Alle Grundschulen Greifswalds verfügen über Horte, in denen die Kinder am Nachmittag betreut werden können.

Schulen in öffentlicher Trägerschaft

Käthe-Kollwitz-Grundschule
Knopfstraße 25/26
17489 Greifswald
Tel. 03834 3255
www.kollwitz-gs.de

Karl-Krull-Grundschule
Bleichstraße 36
17489 Greifswald
Tel. 03834 540590
www.karl-krull-grundschule.de

Erich-Weinert-Grundschule
Makarenkostraße 53
17491 Greifswald
Tel. 03834 812022
www.weinert-gs.de

Grundschule Greif
Max-Planck-Straße 9
17491 Greifswald
Tel. 03834 812063
www.grundschule-greif.de

Martin-Andersen-Nexö-Grundschule
Warschauer Straße 16
17493 Greifswald
Tel. 03834 840189
www.nexoe-grundschule.de

Schulen in privater Trägerschaft

Montessori-Schule
Helsinkiring 5
17493 Greifswald
Tel. 03834 834511
www.montessori-schule-greifswald.de

Freie Waldorfschule
Hans-Beimler-Straße 79-83
17491 Greifswald
Tel. 03834 502612
www.waldorf-greifswald.de

Evangelisches Schulzentrum "Martinschule"
Loissiner Wende 5
17491 Greifswald
Tel. 03834 820366
www.martinschule-greifswald.de

Ostseegymnasium
Pappelallee 1
17491 Greifswald
Tel. 03834 872450
www.privatgymnasium-greifswald.de

Regionalschulen

Regionale Schule" Ernst Moritz Arndt "
Arndtstraße 37
17489 Greifswald
Tel. 03834 500062
www.arndtschule.de

Integrierte Gesamtschule "Erwin Fischer "
Einsteinstraße 6
17491 Greifswald
Tel. : 03834 500775
www.fischerschule-hgw.de

Regionale Schule "Caspar David Friedrich"
Usedomer Weg 1
17493 Greifswald
Tel. 03834 840196
www.caspar-david-friedrich-schule-greifswald.de

Gymnasien

Gymnasien in öffentlicher Trägerschaft

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium
Makarenkostraße 54
17491 Greifswald
Tel. : 03834 80560
www.humboldt-greifswald.de

Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium
Dietrich-Bonhoeffer-Platz 1
17489 Greifswald
Tel. 03834 7920
www.jahngymnasium.de

Gymnasien in freier Trägerschaft

Montessori-Schule
Helsinkiring 5
17493 Greifswald
Tel. 03834 834511
www.montessori-schule-greifswald.de

erster Abiturjahrgang im Jahr 2022

Freie Waldorfschule
Hans-Beimler-Straße 79-83
17491 Greifswald
Tel. 03834 502612
www.waldorf-greifswald.de

Evangelisches Schulzentrum "Martinschule"
Loissiner Wende 5
17491 Greifswald
Tel. 03834 820366
www.martinschule-greifswald.de

Ostseegymnasium
Pappelallee 1
17491 Greifswald
Tel. 03834 872450
www.privatgymnasium-greifswald.de

Freizeit für Familien

In Greifswald und seiner Umgebung gibt es zu jeder Jahreszeit Angebote für Familien und ihre Kinder.

Die folgende Aufzählung bietet nur einen kleinen Blick auf die sich bietenden Möglichkeiten.Um aktuelle Informationen und Tipps von Veranstaltungen zu bekommen, empfiehlt sich die Lektüre der Ostsee-Zeitung und der Austausch mit Kollegen oder anderen Eltern.

Ein besonderes Angebot bietet die Zeitschrift "Landknirpse", in der viele Veranstaltungen für Familien in und um Greifswald aufgeführt werden.
landknirpse.de

 

Ostseestrand

Als erstes ist sicherlich die Ostsee zu nennen, die zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert ist: Im Sommer um am Strand zu baden, im Herbst um Drachen steigen zu lassen, im Winter um die klare Luft zu genießen und um im Frühjahr nach Stürmen um nach dem „Gold des Nordens“ (Bernstein) zu suchen. Neben dem Strandbad im Stadtteil Eldena gibt es in der Umgebung noch andere schöne Strände, z.B. in Lubmin. 

Freizeitbad Greifswald

Das Freizeitbad Greifswald bietet Ihnen eine wetterunabhängige Variante des Badens und Schwimmens.
Es werden verschiedene Kurse angeboten, mit denen Sie sich fit und gesund halten können.
Weitere Informationen zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen erhalten Sie auf der Homepage des Freizeitbades Greifswald.

www.freizeitbad-greifswald.de

Kinder- und Jugenduni

An der Universität Greifswald findet regelmäßig die „Kinder- und Jugenduni“ statt. Hierbei können die Kinder und Jugendlichen die Geheimnissen des Alltags und des nicht-alltäglichem auf die Spur kommen.
Weitere Informationen erhalten Sie hier:
https://www.uni-greifswald.de/studium/vor-dem-studium/weitere-angebote-der-universitaet/kinder-und-jugenduni/

Tierpark Greifswald

In Greifswald gibt es den „Tierpark Greifswald“, der sowohl einheimische als auch exotische Tiere beherbergt. Dort gibt es auch ein Streichelgehege und einen Erlebnisspielplatz . In einem Informationszentrum werden verschiedene Themen rund um die heimische Tier- und Pflanzenwelt behandelt.
www.tierpark-greifswald.de

Baumwipfelpfad in Prora auf der Insel Rügen

An der östlichen Küste Rügens gibt es den bei Jung und Alt beliebten "Baumwipfelpfad", der sich in 4 bis 17 Metern Höhe durch einen Wald schlängelt. Von dem sich in der Mitte befindlichen 40 Meter hohem Aussichtsturm lässt sich bei gutem Wetter sogar Stralsund am Horizont erkennen.
Die Anreise zum Baumwipfelpfad kann per Auto oder per Bahn erfolgen. Weitere Informationen erhalten Sie auf folgender Internetseite:nezr.de

Musikschulen in Greifswald

In der Musikschule Greifswald werden Schüler in vielen verschiedenen Fächern gelehrt. Dieses Angebot ist kostenpflichtig. Die Kurse reichen von musikalischer Früherziehung für Vorschulkinder bis zu Kursen für Schüler und Erwachsene. Mehr Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der Musikschule.
https://www.greifswald.de/de/freizeit-kultur/kultur/musikschule/Unsere-Musikschule/index.html

Weiterhin gibt es die "Musikfabrik", eine private Musikschule die Unterricht in verschiedenen Musikinstrumenten anbietet. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der Musikfabrik.

www.musikfabrik.com

Sportvereine

Der Fussballer Toni Kroos ist in Greifswald geboren und begann in einem Greifswalder Fussballverein seine erfolgreiche internationale Karriere. In Greifswald gibt es neben Fussball aber auch viele andere Sportarten, unter folgendem Link finden Sie eine Übersicht:
www.greifswald.de

Indoor-Spielplatz Kunti-Bunt

Wenn das Wetter schlecht ist und Kinder sich trotzdem austoben wollen, bietet sich der Indoor-Spielplatz "Kunti-Bunt" an. In einer ehemaligen Tennishalle wurden auf 3400m² Spielgeräte wie Rutschen und Trampoline aufgebaut. Bei Besuchen mit mehreren Kindern (z.B. bei Geburtstagsfeiern) ist eine vorherige Reservierung empfehlenswert.
http://www.kunti-bunt.de/greifswald.html

Ausleihe (Kinder-)Fahrräder

Sollten Sie sich ein Kinderfahrrad oder ein Fahrrad mit Kindersitz ausleihen wollen, gibt es diese Möglichkeit bei "Greif'n Bike".Dazu rufen Sie am besten bei "Greif'n Bike" an, da es kein Ladengeschäft gibt. Das gewünschte Rad wird zum gewünschten Standort gebracht und auf die richtige Höhe eingestellt. Natürlich gibt es auch Erwachsenenräder im Angebot. Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie auf der Facebookseite:https://www.facebook.com/greifnbike


Finanzielle Unterstützung für Familien

Unter bestimmten Umständen können ausländische Eltern für ihre Kinder deutsches Kindergeld beantragen. Bitte beachten Sie, dass dieses jedoch nicht für Studierende oder Stipendiaten gilt. Zudem ist es wichtig, sich rechtzeitig zu erkundigen, welches die entsprechende Stelle für den Kindergeldantrag ist.
Die Familienkasse des Bundes stellt umfangreiche Informationsmaterialien zur Verfügung:
Familienkasse
Broschüre zum Kindergeld (pdf)

Kindergeld für Universitätsmitarbeiter

Wenn Sie einen Arbeitsvertrag mit der Universität haben, können Sie unter Umständen berechtigt sein, deutsches Kindergeld zu beantragen. Die Berechtigung hängt von Ihrem Aufenthaltstitel ab.

Bei der Beantragung des Kindergeldes gibt es zwei verschiedene Antragsstellen:

Für Angehörige des öffentlichen Dienstes ist der Dienstherr zuständig, im Falle der Universität ist es somit die Personalabeilung der Universität. Dieses gilt bis auf die unten stehenden Ausnahmen auch für Bürger anderer Staaten. Am besten fragen Sie gleich bei der Unterzeichung Ihres Arbeitsvertrages nach den entsprechenden Formularen.

Für Bürger eines Landes der Europäischen Union, des Europäischen Wirtschaftsraumes, von Algerien, Bosnien und Herzigowina, vom Kosowo, von Marokko, der Schweiz, Serbien, Tunesien oder der Türkei, ist für die Festsetzung und Auszahlung des Kindergeldes die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit zuständig. Dies gilt unter anderem auch, wenn nur ein nachrangig Berechtigter (z.B. der Ehegatte des Berechtigten oder der andere Elternteil des Kindes) Angehöriger eines vorgenannten Staates ist und für einen Arbeitgeber mit Sitz in einem dieser Staaten tätig ist oder eine Entgeltersatzleistung von dort bezieht.

Die zuständige Familienkasse ist in Stralsund und hat die folgenden Kontaktdaten:

Familienkasse Stralsund
Carl-Heydemann-Ring 98
18437 Stralsund
0800 4 5555 30
E-Mail: Familienkasse-Nord@arbeitsagentur.de

Merkblätter in verschiedenen Sprachen

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis:
Wir übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte dieser Website. Denn die Inhalte sind allgemeiner Natur und können daher nicht jeden Einzelfall verbindlich abdecken. Weiterhin sind sie nicht notwendigerweise vollständig, umfassend oder auf dem aktuellsten Stand. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine rechtsverbindliche Auskunft dar. Daher können sie auch nicht die Auskunft von Fachleuten für die jeweilige Frage oder das jeweilige Thema ersetzen.

Elterngeld für Universitätsmitarbeiter

Unter Umständen sind Universitätsmitarbeiter berechtigt, Elterngeld bzw. Elterngeld plus zu beantragen.

Weitere Hinweise finden Sie direkt auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend