Forschen und Lehren im Ausland

Forschen und Lehren im Ausland

Forschen im Ausland

Möchten Sie im Ausland forschen oder lehren? Dann finden Sie hier Informationen zur Planung und Förderung Ihres Vorhabens. Forschen und Lehren im Ausland sind mittlerweile integraler Bestandteil einer erfolgreichen Wissenschaftlerkarriere.

Finanzielle Förderung

Für kurz- und längerfristige Forschungsaufenthalte im Ausland stehen zahlreiche Fördermöglichkeiten zur Verfügung. Forschungsaufenthalte im Ausland können z. B. durchgeführt werden:

  • im Rahmen bestehender oder der Vorbereitung neuer Universitätspartnerschaften (Förderung durch die vom International Office verwalteten universitären Mittel für die Anschub- und Teilfinanzierung von Partnerschaftsaktivitäten),
  • im Rahmen des DAAD-Programms Ostpartnerschaften,
  • im Rahmen des DAAD-Programms Projektbezogener Personenaustausch.

Forschungsaufenthalte weltweit fördern auch die Alexander von Humboldt-Stiftung sowie zahlreiche weitere Stiftungen und Institutionen.

Lehren im Ausland

Der DAAD fördert Kurz- oder Langzeitdozenturen für Lehrtätigkeiten im Ausland.

Nachwuchswissenschaftler/innen können als Sprachassistent(inn)en in den Fächern Germanistik/ Deutsch als Fremdsprache oder über die verschiedenen Lektorenprogramme des DAAD weltweit praktische Lehrerfahrungen erwerben.

Kongressteilnahme im Ausland

Der DAAD fördert auch die Teilnahme an Kongressen und Vorträgen.

Ziel des Kongressreisenprogramms ist es, deutschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die aktive Teilnahme an Kongressen im Ausland zu ermöglichen. Des Weiteren gibt es ein solches Programm auch noch für die Teilnahme an Vorträgen im Ausland. Alle Informationen zu den Bewerbungsvoraussetzungen und dem Förderungsumfang finden Sie auf der jeweiligen Seite.