Ausschreibungen: Herder-Programm für Hochschullehrer*innen im Ruhestand für Gastdozenturen an Hochschulen weltweit

Das Johann Gottfried Herder-Programm unterstützt und vermittelt den Einsatz von im Ruhestand befindlichen Hochschullehrkräften deutscher Hochschulen (sowie in Ausnahmefällen Führungskräften im Ruhestand aus Wirtschaft und Verwaltung) an Hochschulen im Ausland. Die geförderten Herder-Dozentinnen und Herder-Dozenten (m/w/d) geben wichtige Impulse zur Vernetzung ihrer Gastuniversität mit Hochschulen in Deutschland, zur Erneuerung und Modernisierung des Lehrangebots der Gastuniversität und vermitteln zudem deutsche Wissen-schaftskultur im Ausland.

Die Förderung erfolgt in der Regel semesterweise bei einem Lehrdeputat von in der Regel 8 SWS, Verlängerungen sind möglich.

Leistungen: Die Dozentinnen und Dozenten (m/w/d) erhalten während ihres Aufenthaltes an der Gasthochschule ein monatliches Auslandstage- und Übernachtungsgeld, eine Reisekosten-pauschale, eine Sachmittelpauschale sowie eine Kranken-, Unfall- und Privathaftpflicht-versicherung. Leistungen des Programms sowie Bewerbungsvoraussetzungen finden Sie auf der Programm-Website unter www.daad.de/jgh.

Die Einreichung von Bewerbungsunterlagen erfolgt ausschließlich über das DAAD-Portal, über andere Wege eingereichte Bewerbungsunterlagen können nicht akzeptiert werden.

Hier finden Sie die aktuellen Ausschreibungen. Genaue Informationen zu den einzelnen Gastdozenturen können auch per E-Mail unter herderprogramm@daad.de angefordert werden. Bewerbungsschluss ist der 30. September 2021.

Für das Sommersemester 2022 erfolgen Ausschreibungen über das Johann Gottfried Herder-Programm an Hochschulen in Kirgisistan, Ungarn und Vietnam.


Zurück zu allen Meldungen