Als Fremdsprachenassistenzkraft im Ausland unterrichten

Für mindestens sechs Monate praktische Unterrichtserfahrung im Ausland sammeln und auch noch dafür bezahlt werden? Das geht: Bewerben Sie sich einfach beim Pädagogischen Austauschdienst (PAD) als Fremdsprachenassistenzkraft, kurz: FSA. Je nach Einsatzland unterstützen Sie für sechs bis 11 Monate die Deutschlehrkräfte an ausländischen Schulen, in einigen Zielländern an Hochschulen. Sie begeistern als authentisches Vorbild die Lernenden für die deutsche Sprache und für Deutschland. Als FSA erhalten Sie wertvolle Einblicke in das Bildungswesen und die Unterrichtsmethoden Ihres Gastlandes. Diese Praxisphase ist damit für Sie als angehende (Fremdsprachen-)Lehrkraft eine intensive sprachliche und methodisch-didaktische Fortbildung.

Zur Finanzierung: Ihren Einsatz von ca. 12 Wochenstunden unterstützt das aufnehmende Land mit einem monatlichen Unterhaltszuschuss, der in der Regel die Lebenshaltungskosten abdeckt.

Das Bewerbungsverfahren für das Austauschjahr 2020/21 ist eröffnet. Ihre Bewerbungsunterlagen reichen Sie online beim PAD ein:

  • bis zum 1. November 2019 für das Zielland USA bzw.
  • bis zum 1. Januar 2020 für alle anderen Zielländer.

Alle weiteren Informationen unter: https://www.kmk-pad.org/programme/fremdsprachenassistenzkraefte.html


Zurück zu allen Meldungen