Stipendien für Studienaufenthalte in Russland

Im Rahmen des Hochschulaustausch-Programms vergibt die Universität Greifswald Stipendien an Greifswalder Studierende für ihren Studienaufenthalt an einer unserer russischen Partneruniversitäten in Kaliningrad, St. Petersburg, Kemerovo, Tomsk und Omsk.

Die Stipendiaten erhalten je nach Fachbereich und Partneruniversität die folgenden Fördersummen:

Ort Stipendium I Stipendium II
Immanuel Kant Baltic Federal University Kaliningrad 1x 3.680 € Germanistik, Kunst, Slawistik 1 x 1.475 € alle Fachbereiche
Saint Petersburg State University 1 x 3.775 € Germanistik, Kunst, Slawistik 1 x 1.475 € alle Fachbereiche
Kemerovo State University 1 x 4.320 € Geographie, Kunst, Slawistik -
Tomsk State University 1 x 4.320 € Germanistik -
Omsk State Pedagogical University 1 x 4.030 € Erziehungswissenschaft, Lehramt -

Bewerbung

Die Bewerbung für einen Austauschplatz an den Partneruniversitäten sowie für die Förderung durch ein Stipendium erfolgt über eine Online-Bewerbung im International Office bis zum 15.12. für das darauffolgende akademische Jahr.

Häufige Fragen zu Sprachkenntnissen

  • Möchten Sie an russischsprachigen Vorlesungen teilnehmen, fordert die Partneruniversität einen Nachweis von Russischkenntnissen auf dem Level B1. Je nach Zieluniversität können Sie auch auf Englisch studieren. Dann müssen Sie i.d.R B2 Englischkenntnisse nachweisen. Informieren Sie sich zu den sprachlichen Vorraussetzungen in unserer Datenbank.
  • Als Nachweis der geforderten Sprachkenntnisse dient der DAAD Sprachnachweis. Das Fremdsprachen- und Medienzentrum (FMZ) der Universität Greifswald führt den DAAD-Test zur Feststellung der Fachsprachenkenntnisse mehrmals im Semester durch. Alle Informationen zur Anmeldung, den Kosten und dem Inhalt des Tests finden Sie auf den Seiten des FMZ.
  • Studierende des Fachs Russisch wenden sich für den Russisch-Nachweis direkt an ihr Institut. Studierende der Anglistik/Amerikanistik und Jura, die einen Englisch-Nachweis benötigen, wenden sich direkt an ihr Institut, um den Test dort zu absolvieren.
  • Als Nachweis reichen nicht aus: Abiturzeugnis mit Englischnote, abgelaufene Zertifikate, Zwischennote aus dem Sprachstudium. Ergebnisse von UNICERT-Prüfungen können nach Absprache mit dem FMZ in den DAAD-Sprachnachweis übertragen werden.
  • Sprecher*innen der Landes- bzw. Unterrichtssprache als Erstsprache sind vom Einreichen eines Sprachnachweises befreit.

International Office
Anke Weiß
Roberta Wirminghaus (in Elternzeit)
Domstraße 9/10
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420 1112

hochschulaustauschuni-greifswaldde