Viele Wege führen nach Greifswald...

Foto: Oliver Böhm

Die Universitäts- und Hansestadt am Greifswalder Bodden liegt auf halber Strecke zwischen den Inseln Usedom und Rügen.
Die fahrradfreundliche Stadt ist mit dem Auto über die Ostseeautobahn A 20 zu erreichen und bietet eine direkte Zuganbindung in Richtung Berlin.

Weitere Informationen zur Universitäts- und Hansestadt Greifswald.

Foto: Jan Meßerschmidt

Wer nach Greifswald fährt, gelangt in die Urlaubsregion zwischen Usedom und Rügen. Die Vorpommersche Boddenlandschaft bietet zu jeder Jahreszeit Reizvolles. Klar, dass man vorher sehen möchte, wohin man fährt.

Weitere Informationen zur Region Vorpommern.

Nach Berlin, Rostock und auch nach Hamburg gibt es direkte Zugverbindungen. Mit Nahverkehrszügen sind Ausflüge auf die Inseln Rügen und Usedom möglich. Die Universitäts- und Hansestadt ist gut in das Fernbusnetz eingebunden.
Greifswald ist über die A 20 gut zu erreichen; es können zwei Abfahrten genutzt werden.
Flughäfen gibt es in Rostock-Laage, Neubrandenburg sowie in Heringsdorf auf Usedom. Inzwischen nutzen viele auch den Flughafen in Szczecin (Polen).
Fährverbindungen nach Skandinavien gibt es von Sassnitz und Rostock sowie von Świnoujście auf Usedom. Über den Ryck, der in die Ostsee mündet, kann die Stadt zwar nicht direkt angesteuert werden, dafür gibt es die Möglichkeit, mit historischen Seglern und Ausflugsschiffen in See zu stechen.