Erklärung zur Barrierefreiheit

Die Universität Greifswald ist bemüht, alle Internetseiten nach § 13 des Landesbehindertengleichstellungsgesetzes Mecklenburg-Vorpommern (LBGG M-V) so zu gestalten, dass sie von Menschen mit Einschränkungen und Behinderung grundsätzlich uneingeschränkt genutzt werden können, so wie es festgehalten ist in der Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung des Landes Mecklenburg-Vorpommern (BITVO M-V).

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für alle Internetseiten der Domain www.uni-greifswald.de, die auf dem zentralen Webserver mit dem Content Management System TYPO3 umgesetzt sind.

Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Der Internetauftritt der Universität Greifswald stimmt inklusive seiner mobilen Ausspielansichten zum Großteil mit den Anforderungen der § 13 des LBGG M-V überein.

Nicht barrierefreie Inhalte sind:

  • Nicht alle Dokumente werden in einer barrierefreien Fassung angeboten.
  • Nicht alle Bilder, Grafiken, Karten und audiovisuelle Inhalte sind mit Alternativtexte versehen .
  • Überschriftenhierarchien werden teilweise nicht eingehalten.
  • Zu eingebundenen Videos stehen derzeit keine oder unvollständige Volltext-Alternativen oder Untertitel zur Verfügung.
  • Die Kontraste von Texten und Bedienelementen sind teilweise mangelhaft.
  • Einige Tabellen sind in-korrekt ausgezeichnet.
  • Listen bestehen gelegentlich nur aus einen Eintrag oder sind nicht korrekt ausgezeichnet.
  • Es werden keine Informationen in deutscher Gebärdensprache und Leichter Sprache bereitgestellt.

Begründung der Mängel

Der Internetauftritt der Universität Greifswald ist komplex und außerordentlich umfangreichen. Er wird von über 600 Redakteur*innen erstellt und gepflegt. Redaktionelle Versäumnisse im Bereich der Barrierefreiheit können damit nicht gänzlich vermieden werden.
Technische Änderungen zur Verbesserung der Barrierefreiheit müssen mit allen anderen Hochschulen des Landes, die im Multifunktionsportal eingebunden sind abgestimmt und an die jeweiligen technischen Spezifizierungen angepasst werden.
Die Bereitstellung der Videos mit Audiotranskription ist aufgrund des Umfang des Videoarchives bislang nur begrenzt realisierbar.

Erstellung dieser Erklärung

Diese Erklärung wurde am 03.12.2020 erstellt.
Methodik der Prüfung: Selbstbewertung
Die Erklärung wurde zuletzt am 21.12.2020 überprüft.

Rückmeldungen und Kontakt

Etwaige Mängel in Bezug auf die Einhaltung der Barrierefreiheitsanforderungen können Sie uns mitteilen. Wenden Sie sich dazu bitte an:

Jan Meßerschmidt
Leiter der Presse- und Informationsstelle
Domstraße 11, 17498 Greifswald
Telefon: +49 3834 420 1150
pressestelleuni-greifswaldde

Der Webmaster der Universität Greifswald ist ebenfalls zuständig für die barrierefreie Zugänglichkeit des Internetauftritts sowie die Bearbeitung eingehender Mängelmeldungen.
Studierende mit Beeinträchtigung und Behinderungen unterstützt die Beauftragte für behinderte Studierende der Universität Greifswald.
Die Schwerbehindertenvertretung unterstützt die schwerbehinderten Beschäftigten und die ihnen Gleichgestellten.

Durchsetzungsverfahren

Im Rahmen eines Durchsetzungsverfahrens können Sie die Überwachungsstelle für digitale Barrierefreiheit des Landes Mecklenburg-Vorpommern einschalten.