Das Konzept der hochschuldidaktischen Weiterbildung

Die einzelnen Bereiche im Überblick

Basisbereich

Zielgruppe

  • Berufeinsteigerinnen und -einsteiger aller Fächer, die am Anfang ihrer beruflichen Lehrtätigkeit stehen
  • Neue Mitarbeitende an der Universität Greifswald
  • Alle Lehrenden, die Interesse an einer Einführung in die Hochschuldidaktik haben

Veranstaltungen

  • Kompaktkurs für Einsteigerinnen und Einsteiger (= hochschuldidaktischer Basiskurs, 2-tägig)
  • Follow-Up zum Kompaktkurs (i.d.R. 6 Monate nach dem Kompaktkurs, 1-tägig)

_________________________________________________________

  • Workshops zu ausgewählten Aspekten der Hochschuldidaktik (Präsentieren, Motivieren, Prüfen, Beraten, Evaluieren)

Ziele

  • kompakte Vorbereitung auf die Tätigkeit als Lehrende/Lehrender (inkl. Rollenverständnis/Rollenklarheit sowie Reflexion von verinnerlichten Verhaltensmustern
  • Anregungen für die erste sowie zukünftige Lehrveranstaltungen
  • Vernetzung der Lehrenden untereinander

Inhalte/Themen

  • Grundlagen des Lehrens und Lernens
  • Vorbereitung und Durchführung von Lehrveranstaltungen
  • Optional: Begleitung der Umsetzung sowie Feedback durch kollegiale Seminarbesuche
  • Auswertung der gemachten Erfahrungen in Follow-up
Erweiterungsbereich

Zielgruppe

  • Lehrende aller Fächer mit (ersten) Lehrerfahrungen
  • Alle Lehrenden, die ihre hochschuldidaktischen Kompetenzen erweitern wollen

Veranstaltungen

  • Summerschool (5-tägig)
  • Follow-up zur Summerschool (i.d.R. 6 Monate nach der Summerschool, 1-tägig)

________________________________________________________

  • Workshops zu ausgewählten Aspekten der Hochschuldidaktik (Prüfen, Beraten, Evaluieren, Innovatives Entwickeln von Studium und Lehre)

Ziele

Die Teilnehmenden zu befähigen

  • Lehrveranstaltungen kompetenzorientiert zu planen, durchzuführen und zu evaluieren
  • durch aktivierende Lehrmethoden Lernprozesse zu fördern und zu unterstützen
  • kompetenzorientiert, transparent und fair zu prüfen
  • die richtigen Fragen zu stellen und wichtige Impulse zu setzen
  • in schwierigen Situationen gekonnt zu reagieren
  • wirksam, hilfreich und lernförderlich zu beraten
  • durch gutes Zeit- und Selbstmanagement die knapp bemessene Zeit effektiv zu nutzen
  • Vernetzung der Lehrenden untereinander 

Inhalte/Themen

  • Lehr- und Prüfungsdidaktik
  • individuelle Unterschiede
  • eLearning und mediale Interaktion
  • Internationalisierung des Studiums und interkulturelles Lernen
  • Optional: Begleitung der Umsetzung sowie Feedback durch semesterbegleitende kollegiale Seminarbesuche
  • Für die Teilnehmenden der Summerschool: Auswertung der gemachten Erfahrungen in Follow-up zur Summerschool
Vertiefungsbereich

Zielgruppe

  • Lehrende und Studierende aller Fächer

Veranstaltungen

  • Mein Lehrprojekt: Lehrinnovationen von Lehrenden, unterstützt/gefördert durch die Hochschulleitung und/oder gefördert über die Mittel für Lehrinnovationen (Wettbewerb) des BMBF-Projekts interStudies2 (2017-2020); optionale Vorstellung von Lehrprojekten während der Mittagsgespräche und/oder in den Greifswalder Beiträgen zur Hochschullere
  • On Demand – Vorschläge zu Workshopthemen von Lehrenden werden von der Hochschuldidaktik umgesetzt

Ziele

  • Bedarfs(und fach-)orientierte hochschuldidaktische Weiterbildung
  • Kommunikation der unterstützten Lehrinnovationen über die Mittagsgespräche und/oder die Greifswalder Beiträge zur Hochschullehre
  • Anregungen für erste sowie zukünftige Lehrveranstaltungen
  • Vernetzung der Lehrenden untereinander

Inhalte/Themen

  • Alle geeigneten Themen, die von Lehrenden vorgeschlagen werden und für die sich mindestens 6 Teilnehmende finden
  • Alle Themen, mit denen sich die geförderten Lehrinnovationen beschäftigen