Gegenstand und Verfahrensablauf

Qualitätssicherungsmaßnahmen in Studium und Lehre auf dem Prüfstand

Universität Greifswald hat das Verfahren der Systemakkreditierung erfolgreich durchlaufen.

Akkreditierungskommission für die Systemakkreditierung beschloss am 14. September 2015, der Universität Greifswald die Systemakkreditierung zu erteilen. Die Akkreditierung erfolgte unter Auflagen. Für Studiengänge, die nach den Vorgaben des akkreditierten Systems eingerichtet werden, entfällt das Erfordernis der Programmakkreditierung in der bisherigen Form. Gleiches gilt für Studiengänge, die nach den Vorgaben des akkreditierten Systems bereits Gegenstand der internen Qualitätssicherung der Universität waren.

Die Universität Greifswald ist damit das erste Mitglied des Verbundes Norddeutscher Universitäten, dass das verfahren erfolgreich durchlaufen hat. Das Verfahren wurde von der Akkreditierungsagentur AQAS begleitet.

Funktionsweise der Verfahren der integrierten Qualitätssicherung; Unterlagen zur Vorbereitung der ersten Begehung

Seit 2010 waren bereits verschiedene Studiengänge Gegenstand der internen Qualitätssicherung nach den Vorgaben des zu akkreditierenden Systems. Dessen Kern beinhaltet einerseits die standardisierte Konzeptprüfung neu eingerichteter oder modifizierter Studiengänge im Rahmen des Verfahrensgangs der Studienkommission des Senats der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald sowie andererseits die periodische externe Fachevaluation der Lehreinheiten, verbunden mit der hochschulinternen Zertifizierung der Studiengänge.

Gegenstand der Systemakkreditierung

  • Überprüfung, ob die für Studium und Lehre relevanten Prozesse zum Erreichen der Qualifikationsziele und zur Gewährleistung hoher Qualität geeignet sind.
  • Überprüfung ob die Umsetzung der Vorgaben der KMK, der Kriterien des Akkreditierungsrates und der European Standards and Guidelines for Quality Assurance in Higher Education (ESG) gewährleistet ist.

Ablauf des Verfahrens

  • Vorprüfung: Antrag der Hochschule, Zulassungsentscheidung durch AQAS-Akkreditierungskommission (13. November 2013)
  • Erste Begehung („Informationsbegehung“) – Information der Gutachtergruppe über die Hochschule und das Steuerungssystem (26./27. August 2014)
  • Zweite Begehung („Stichprobe“) – Untersuchung relevanter Merkmale der Studiengestaltung und deren Anwendung im Qualitätssicherungssystem über das gesamte Fächerspektrum der Hochschule (25.–27. März 2015)
  • Erstellung des Abschlussgutachtens durch die Gutachter sowie der darauf bezogenen Stellungnahme durch die Universität Greifswald (August 2015)
  • Verfahrensabschluss: Entscheidung über die Systemakkreditierung durch die AQAS-Akkreditierungskommission mit oder ohne Auflagen (14. September 2015)

Stabsstelle Integrierte Qualitätssicherung
Walther-Rathenau-Straße 47
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420-1136 oder -2149 oder -3379
qualitaetssicherunguni-greifswaldde