Lehrveranstaltungsevaluation

An der Universität Greifswald werden Lehrveranstaltungen regelmäßig durch Studierendenbefragungen evaluiert. Die Lehrenden erhalten ein qualifiziertes, anonymes Feedback zu wichtigen Aspekten der Veranstaltungsqualität. Die Umfrageergebnisse sollen den Dialog zwischen Studierenden und Lehrenden zur Qualität des Lehrens und Lernens befördern.

Auswahl der Stichprobe

Die im jeweiligen Semester einbezogenen Veranstaltungen werden i. d. R. durch die Verantwortlichen in den Lehreinheiten festgelegt. Dabei werden Dozierende mit einem Lehrdeputat ab 8 SWS/Semester mit genau einer Veranstaltung erfasst, vorzugsweise jedes Semester mit einer anderen Veranstaltung. Dozierende mit einem Lehrdeputat bis 8 SWS/Semester sollen jedes zweite Semester in die Lehrveranstaltungsevaluation (LVE) einbezogen werden.

Jede/r Lehrende hat zudem die Möglichkeit, zusätzlich eigene Veranstaltungen anzumelden.

Bei der Auswahl der Lehrveranstaltungen gilt es zu berücksichtigen, dass zusammengehörige Lehrveranstaltungen – wie bspw. Vorlesung mit Übung – nach Möglichkeit im gleichen Semester evaluiert werden.

Ablauf der Lehrveranstaltungsevaluation

Nachdem die Verantwortlichen der Lehreinheiten die Stabsstelle Integrierte Qualitätssicherung (IQS) über die ausgewählten Lehrveranstaltungen informiert haben, nehmen die Mitarbeiter/innen der IQS Kontakt mit den einbezogenen Lehrenden auf, um letzte Details zu besprechen. Zum vereinbarten Termin werden den Lehrenden die entsprechenden Unterlagen zugesendet. Entsprechend der beiliegenden Kurzanleitung soll die Befragung dann selbstständig und mit Unterstützung eines Studierenden durchgeführt werden. Anschließend werden die ausgefüllten Fragebögen wieder an die IQS gesendet. Zudem erhält die/der Lehrende auf Wunsch einen Lehrendenfragebogen, in dem u. a. Angaben zu den Rahmenbedingungen der Veranstaltung gemacht werden können.

Verwendung der Befragungsergebnisse

Nach Abschluss der Befragung wird der Ergebnisbericht zeitnah an die Lehrenden verschickt, um den Diskurs mit den Studierenden über mögliche Verbesserungen bzw. Weiterentwicklungen bereits in der nächsten Lehrveranstaltung zu ermöglichen.

Am Ende der Evaluationsperiode erhält der/die Studiendekan/in (gem. § 93 – LHG M-V gewählt), zur Wahrnehmung der mit Lehre und Studium zusammenhängenden Aufgaben Kenntnis der Befragungsergebnisse in Form eines personenbezogenen Berichts auf Skalenebene.

Ergebnisse in anonymisierter und aggregierter Form werden im Rahmen des Berichtssystems der Universität Greifswald hochschulintern veröffentlicht. So wird u. a. ein allgemeiner Bericht für die Hochschulleitung erstellt. Zudem erhalten Institute und Fachschaften anonymisierte Berichte auf Ebene der Lehreinheit. Gerne wertet die IQS auch einzelne Untergruppen aus oder erstellt spezifische Berichte. Daher bitten wir um Rücksprache, welche Ergebnisse für Ihre Arbeit von besonderer Relevanz sind. Bei Rückfragen zur Interpretation der Ergebnisse stehen wir ebenfalls gerne zur Verfügung.


Daten und Berichte

Hier finden Sie die hochschulinternen Berichte zur Qualität in Studium und Lehre.



Stabsstelle Integrierte Qualitätssicherung
Walther-Rathenau-Straße 47
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420-1136 oder -2149 oder -3379
qualitaetssicherunguni-greifswaldde