Universitätsinterne Konzeptprüfung von Studienprogrammen

Die Konzeptprüfung der akkreditierungspflichtigen Studiengänge einer Lehreinheit stellt die universitätsinterne Alternative zur externen Konzeptakkreditierung dar. Im Rahmen der angestrebten Systemakkreditierung der Universität Greifswald werden universitätsintern konzeptgeprüfte Studiengänge gegenüber dem Akkreditierungsrat als akkreditiert angezeigt. Weitere Akkreditierungspflichten entfallen.

Sind die Studienprogramme einer Lehreinheit zertifiziert, so ist damit einerseits formal festgestellt, dass innerhalb des Faches ein bestimmter Qualitätsstand erreicht ist. Andererseits geht mit der Zertifizierung die Verpflichtung aller be¬troffenen Akteursgruppen einher, an der Entwicklung und Umsetzung weiterer Vorhaben zur Sicherung und Entwicklung der Qualität in Studium und Lehre mitzuwirken.
Die universitätsinterne Konzeptprüfung wird in der Regel im Rahmen des obligatorischen Prüfverfahrens zur „Erarbeitung und Verabschiedung von Prüfungs- und Studienordnungen einschließlich von Änderungen“ (Beschluss des Senats der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald vom 15.12.2010) bei Neueinrichtungen von Studiengängen durchgeführt (Anhang 2). Die universitätsinterne Konzeptprüfung mit Zertifizierung erfolgt auf Grundlage der eingereichten Konzepte, der Studiengang wird zu dieser Zeit noch nicht angeboten. Die vorliegende Prozessbeschreibung legt die rechtlichen sowie hochschulpolitischen Grundlagen dar und beschreibt den Ablauf der universitätsinternen Konzeptprüfung mit Zertifizierung als eigenständigen Prozess.



Stabsstelle Integrierte Qualitätssicherung
Walther-Rathenau-Straße 47
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420-1136 oder -2149 oder -3379
qualitaetssicherunguni-greifswaldde