Heft 2/2016 Qualifizierung und Professionalisierung für polyvalente Lehre

Wie kann die Qualität akademischer Lehrtätigkeit speziell in Bezug auf polyvalente Lehre gefördert werden? Welche Qualifikationen, Fähigkeiten und Kompetenzen benötigen Hochschullehrende für polyvalente Lehrveranstaltungen und wie können diese erworben werden? Welche Beobachtungen und Erkenntnisse können in polyvalenter Lehre erfahrene Lehrende weitergeben? Das Thema Professionalisierung für polyvalente Lehre steht im Mittelpunkt der siebten Ausgabe der Greifswalder Beiträge zur Hochschullehre.

Die siebte Ausgabe der Reihe „Greifswalder Beiträge zur Hochschullehre“ kann hier als Printausgabe bestellt werden:
gbzh-schriftenreiheuni-greifswaldde


Inhaltsverzeichnis

Grundlegender Beitrag

Andrea Adis, Angela Kromer, Lilian Sophie Maier und Dr. Edith Kröber

Kompetenzen Lehrender in der polyvalenten Hochschullehre

weiter>>

Gute Praxis

Helga Hänsler

Die Summer School für Hochschuldidaktik an der Universität Greifswald – polyvalente Lehre erlernen, erleben und reflektieren

weiter>>

Dr. Ines Buchholz, Dr. Miriam Gerlich, Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann und Prof. Dr. Thomas Kohlmann

Studentische Tutoren in der Community Medicine – ein Erfahrungsbericht

weiter>>

Über den Ryck geschaut

Ansgar Schäfer und Julia Münzinger

Schon wieder ein Plagiat? – Gute Lehre kann helfen
Ein hochschuldidaktisches Konzept für plagiatspräventive Lehre

weiter>>

Marko Heyner und Susanne Wesner

Polyvalenz von Anfang an – Tutorienarbeit an Hochschulen

weiter>>

Emmelie Heinsen und Giovanna Putortì

Fachübergreifende Kollegiale Beratung für Tutorinnen und Tutoren – ein Beitrag zu guter polyvalenter Lehre

weiter>>

Kateryna Zarev und Kati Lüdecke-Röttger

Qualifikation für Diversität in der Lehre
Diversitätsorientierte Didaktik im Seminar „Deutschkurse für Geflüchtete gestalten und leiten“

weiter>>


Projektkoordination
BMBF-Projekt interStudies_2
Kristina Lisek
Domstraße 58a
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420 1188
gbzh-schriftenreiheuni-greifswaldde