Aktuelles & Nachrichten


Wissenschaftsrat - Empfehlungen für eine zukunftsfähige Ausgestaltung von Studium und Lehre

In seinen Empfehlungen für eine zukunftsfähige Ausgestaltung von Studium und Lehre entwirft der Wissenschaftsrat ein Bild des Hochschulstudiums als ganzheitlichen Bildungsprozess, in dem Studierende als gestaltende Akteure mitwirken. Denn Hochschulabsolventinnen und -absolventen werden in den kommenden Jahrzehnten wesentlich zur Bewältigung der gesellschaftlichen und politischen, technologischen und ökologischen Umbrüche beitragen. Dafür müssen sie mit dynamischen, komplexen Problemen umgehen können, stetig dazulernen, kooperieren, vernetzt denken und auch ungewohnte Wege gehen. Aus Sicht des Wissenschaftsrats ist dazu ein grundlegendes Umdenken aller Akteure erforderlich.

Ein Blick lohnt sich vor allem in die Kapitel

Ressourcen für nachhaltige Verbesserungen (S. 23),

Reflexive und kooperative Lernwelten (S. 29),

Bildungssettings für eine divers zusammengesetzte Studierendenschaft (S. 37)

und Fehlerkultur und verantwortungsvolle Experimente (S. 44)

Hier gehts zum Dokument

Universität Greifswald in mehreren Programmen des Hochschulforum Digitalisierung aktiv

Der Arbeitsbereich Digitale Lehre konnte sich kürzlich in mehreren Programmen des Hochschulforums Digitalisierung platzieren. Er vertritt damit die Perspektive kleinerer Universitäten als einzige Hochschule in Mecklenburg-Vorpommern und baut damit seine Vernetzungsaktivitäten weiter aus.

Im neu aufgelegten Train-the-Trainer-Programm werden Anke Clausen und Lukas Haselhorst von April-Juli 2022 ein hochschulübergreifendes Schulungsprogramm für die fünf Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern konzipieren. Von 170 Bewerbungen konnten sie sich jeweils einen der 45 Plätze sichern.

Der studentische Mitarbeiter Niklas Washausen ist einer von 16 Studierenden deutschlandweit, der in der studentischen Zukunfts-AG „DigitalChangeMaker“ seit Anfang 2022 aktiv ist. Die DigitalChangeMaker entwickeln Visionen zur Hochschulbildung und bringen sich in aktuelle Diskussionen in den Diskurs um die Digitalisierung in der Hochschulbildung ein.

Im Programm HFDxChange wurde Lukas Haselhorst als einer von 44 Teilnehmer*innen ausgewählt. Er nimmt dort am Format der kollegialen Beratung teil, wo sich in kleinen vier- bis fünfköpfigen Teams wechselseitig zu individuellen Fällen beraten wird und gemeinsam Lösungsideen entwickelt werden. 

Im Kernteam des HFD ist Dr. Jana Kiesendahl seit Dezember 2021 aktives Mitglied und berät als eine von 14 Expert*innen das Hochschulforum Digitalisierung hinsichtlich der geplanten Vernetzungs-, Beratungs- und Entwicklungsangebote.

 

Virtual Literacy – das „Ich“ im digitalen Raum

Ein HfD-Beitrag von Melanie Vogel

"Die Veranstaltung findet nur online statt." – Melanie Vogel hat auf dem University:Future Festival 2021 darüber gesprochen, warum das Digitale mehr ist als "nur" ein virtueller Raum. In diesem Blogbeitrag fasst sie zusammen, warum wir das Digitale stattdessen als eine Erweiterung der Realität verstehen sollten und erklärt, welche Rolle wir im Prozess des Verbindens beider Welten einnehmen. Das Ziel: eine neue „WIRtualität“.

Hier gehts zum Artikel.

Mit EvaExam digitale UND analoge Klausuren erstellen

Ab sofort steht für digitale Klausuren neben Moodle auch EvaExam zur Verfügung. Mit EvaExam können sowohl Papierklausuren als auch Online-Klausurbögen erstellt und je nach Fragetyp (teil-)automatisiert ausgewertet werden. Weitere Informationen dazu finden Sie hier

Digitale Lehrstrategie der Universität Greifswald

Unsere Universität folgt nun einer dezidiert ausgearbeiteten Digitalen Lehrstrategie!

Diese wurde unter Einbezug aller Fakultäten erarbeitet und nach Anhörung des Senats am 17. November 2021 vom Rektorat beschlossen.

Ihre Handlungsfelder und Teilziele umfassen u.a. die Vermittlung digitaler Kompetenzen, technische Infrastruktur & Support und die Vernetzung.

Hier gelangen Sie zum Dokument

Webkonferenz-System Zoom nun offiziell für die Universität Greifswald nutzbar!

Neben BigBlueButton und Jitsi ist nun auch das vielerorts verwendete Zoom mit einer Campuslizenz für alle Universitätsangehörigen nutzbar.

Zitat aus der Info-Mail vom Prorektor Prof. Dr. Lars Kaderali:

"Standardmäßig kann jeder Nutzer der Universität Webkonferenzen mit bis zu 300 Teilnehmern veranstalten, für größere Veranstaltungen stehen darüber hinaus 3 Webinar-Lizenzen zur Verfügung, die zentral verwaltet werden. Beachten Sie, dass für die reine Teilnahme an einem Zoom-Meeting keine Anmeldung/Lizenz erforderlich ist.

Die Anmeldung zu Zoom erfolgt über Shibboleth mit Ihrem Standard-Account, weitere Informationen sowie einen Link zur Anmelde-Seite finden Sie unter: https://rz.uni-greifswald.de/dienste/webdienste/webkonferenz/zoom/

Selbstverständlich liegt für die Zoom-Nutzung die Zustimmung des Personalrates sowie ein positives Votum des Datenschützers der Universität Greifswald vor. Wir haben mit Zoom ein Custom Data Processing Agreement geschlossen, das über die Datenschutz-Standard-Vereinbarungen von Zoom deutlich hinausgeht und die DSGVO-Konforme Nutzung von Zoom ermöglicht. Zoom kann damit ohne Einschränkungen in Forschung und Lehre verwendet werden. Alternative Webkonferenz-Dienste des Universitätsrechenzentrums (Jitsi, BBB, …) stehen ebenfalls weiterhin zur Verfügung."

 

Ausgewählte Moodle-Anleitungen für Lehrende

Auf der Seite des Universitätsrechenzentrums finden Sie verschiedene Anleitungen für ausgewählte Anwendungsfälle in Moodle. Zum Beispiel für das Erstellen und Anlegen eines Moodle-Kurses oder dem Entwerfen eines Tests oder einer Aufgabe.

Hier kommen Sie zu den Anleitungen.

Prüfungen während der Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie

Aktuelle Hinweise zu Online-Prüfungen finden Sie auf den FAQ-Seiten des Prüfungsamtes.
Diese beinhalten auch die Ergänzungssatzung zur Rahmenprüfungsordnung.

Diese wurden am 07.07.2021 veröffentlicht und regeln die Durchführung von digitalen Prüfungen.
 

Eventreihe: Das Selbststudium mit Digitalen Medien unterstützen (e-teaching.org)

Mit einem Klick gelangen Sie zur digitalen Postkarte, die Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Veranstaltungen von e-teaching.org von Mai bis Juli gibt! Vorträge, Mini-Barcamp und Podiumsdiskussionen warten auf Sie!

Aufzeichnung des ersten Lunchtalks jetzt auf Grypstube!

Für diejenigen, die nicht anwesend sein konnten, sich über die geplanten Projekte und weiteren Themen informieren möchten oder sich einfach nochmal den Lunchtalk ansehen möchten:

Hier gehts zum Video

Nextcloud! Jetzt für die Uni Greifswald!

Ganz einfach zentral abgelegte Daten sowohl mit
anderen universitären Nutzern als auch mit externen Personen

teilen,

gleichzeitig bearbeiten,

herunterladen und hochladen!


Somit steht Ihnen nun eine datenschutzkonforme Alternative zu Dropbox
und Google Docs (etc.) zur Verfügung!

Darüber hinaus löst die Nextcloud das WebDAV-System zum 01.06.2021 ab.
Das heißt, der WebDAV-Dienst steht (inkl. der dort abgelegten Daten) ab dem
01.06.2021 nicht mehr zur Verfügung.

Alle Details finden Sie in der Systemdokumentation

Neues Tutorial zu Kursformaten inkl. dem neuen Grid-Format

Die Kursgestaltung auf moodle bietet mehr als nur das klassische Wochenformat! In einem kurzen Tutorial können Sie sich einen Überblick über die verschiedenen Formate verschaffen und dabei Ihr optimales Format für Ihren Kurs finden. Besonderes Augenmerk haben wir hierbei auf das neueste "Grid-Format" gelegt. Hier gehts zum Tutorial.

eTutorIn für Gremiensitzungsleitung gesucht

Wir suchen ab sofort eine*n eTutor*in für die Durchführung und 
technische Begleitung von virtuellen akademischen Gremiensitzungen 
(Senat, Fakultätsrat etc.). Kenntnisse in Moodle, BigBlueButton und Jitsi 
sind erwünscht, können aber auch im Rahmen unserer Weiterbildung 
erworben werden. Der Stundenumfang beträgt 15h/Monat. Bei Interesse 
meldet euch bitte unter digitale-lehreuni-greifswaldde.

Leih-Laptops an den Fakultäten verfügbar

Die Fakultäten haben eine begrenzte Anzahl an Leih-Laptops angeschafft.
Der Verleih wird von den Fakultätsdekanaten verwaltet. Bitte erkundigen
Sie sich dort über die Ausleihmodalitäten.

Anklopffunktion in Jitsi

Im rechten unteren Bereich der Oberfläche von Jitsi finden Sie nun unter "Sicherheitsoptionen" (farbiges Schutzschild) die Lobbyfunktion. Wenn Sie hier den grünen Haken unter "Lobby aktivieren" setzen, können Teilnehmer*innen die Anklopffunktion nutzen.

Beim Betreten des virtuellen Raumes muss nun zunächst bei den Organisator*innen der Konferenz angefragt werden. Diese haben wiederum die Möglichkeit, die Anfrage anzunehmen bzw. abzulehnen. Eine Übersicht zu den in der Lobby wartenden Personen findet sich in der "Liste anklopfender Teilnehmer".

Digitale Medien im Lehramtsstudium mit e-teaching.org

Auf e-teaching.org findet in diesem Semester das Themenspecial "Digitale Medien im Lehramtsstudium" mit vielfältigen Online-Veranstaltungen und Materialien statt.

Bildquellen, Texte, Aufzeichnungen - Was darf ich zeigen und nutzen?

Zur Unterstützung der Online-Lehre hat die HOOU (Hamburg Open Online University) ein Video zum Thema „Digitale Lehre und Urheberrecht: Paragraph 60a UrhG, Zitate, OER & Co. (Was darf ich im Rahmen meiner Lehre nutzen?)“ veröffentlicht. In 9 Minuten wird alles Wesentliche erklärt. Hier geht’s zum Video!

Gäste/Externe TeilnehmerInnen nun auch mit Klarnamen in BBB-Sitzungen

"Zur Aktivierung des Gastzuganges ist die Angabe eines Gastschlüssels erforderlich! Externe Teilnehmer*innen benötigen neben diesem Schlüssel den Link zum Moodle-Kurs oder wahlweise zur BBB-Aktivität. Eine Zuordnung von Klarnamen für teilnehmende Gäste ist ab sofort ebenfalls möglich.

Für die globale Freischaltung des Gast-Einschreibeverfahrens in Moodle ist es erforderlich, dass BBB-Räume ausschließlich durch Moderator*innen gestartet werden können. Diese Option ist demzufolge voreingestellt und nicht länger editierbar. Sollten Sie es vorziehen, dass ein BBB-Raum auch von einer*m anderen Kursteilnehmer*in (mit Nutzerkennung!) gestartet werden kann, müssen Sie dieser*m Teilnehmer*in zuvor die Moderator*in-Rolle an der jeweiligen Aktivität zuordnen."

Mehr Infos hier


Digitale Lehre Newsletter

Bleiben Sie in Zukunft Up-to-date und abonnieren Sie unseren Newsletter rund um die Digitale Lehre und Hochschuldidaktik!

Anmeldung