Bewerbung in nc-Studienfächer

Es gibt Studienfächer, nach denen eine größere Nachfrage besteht. Diese unterliegen einer Zulassungsbeschränkung, d.h. Sie müssen sich in diesen Studienfächern um eine festgesetzte Zahl (numerus clausus, abgekürzt: nc) von Studienplätzen bewerben.

Studienfächer, nach denen keine größere Nachfrage besteht, sind zulassungsfrei, d.h. eine Bewerbung ist hier nicht nötig und darum auch nicht möglich.

Studierendensekretariat
Rubenowstraße 2
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 86 1296
Telefax +49 3834 86 1282
studsek(at)uni-greifswald(dot)de

Neue Einwahl ab 01.04.2017: 420 anstelle von 86

Örtliche und bundesweite Zulassungsbeschränkungen

Es gibt örtlich und bundesweit bestehende Zulassungsbeschränkungen.
Bei den örtlichen Zulassungsbeschränkungen ist zwischen den Studienanfängern (1. Fachsemester) und dem Einstieg in ein höheres Fachsemester zu unterscheiden. Die Vergabeverfahren sind in der Hochschulzulassungs- bzw. Vergabeverordnung Mecklenburg-Vorpommern und in den Zulassungssatzungen der Universität geregelt. Maßgeblich bei der Vergabe von Studienplätzen können (nicht: müssen!) neben der Abiturdurchschnittsnote und der Zeit zwischen Abitur und Bewerbung (Wartezeit) auch z.B. Einzelnoten des Abiturs oder berufspraktische Tätigkeiten sein. Das maßgebliche Gewicht bei der Zulassung fällt aber in jedem Fall der Durchschnittsnote zu.

Zweitstudienbewerber

In Studiengängen mit Zulassungsbeschränkungen bestehen gesonderte Quoten für Zweitstudienbewerber, das sind diejenigen, die bereits ein Hochschulstudium erfolgreich abgeschlossen haben. Im Auswahlverfahren konkurrieren die Bewerber dieser Gruppe nur untereinander. Sowohl in den bundesweit als auch in den örtlich zulassungsbeschränkten Studiengängen beträgt die Höhe dieser Quote höchstens 3% der für den jeweiligen Studiengang festgesetzten Zulassungszahl.

Hinweise für Zweitstudienbewerber

Bundesweite Zulassungsbeschränkungen

Für folgende Fächer, die an der Universität Greifswald studiert werden können, gilt eine bundesweite Zulassungsbeschränkung:

  • Humanmedizin (Staatsexamen)
  • Pharmazie (Staatsexamen)
  • Zahnmedizin (Staatsexamen)

Örtliche Zulassungsbeschränkungen

Örtliche Zulassungsbeschränkungen ohne Teilnahme am Dialogorientierten Serviceverfahren

Für diese Fächer erfolgt die Bewerbung direkt bei der Universität ohne vorherige Registrierung bei der Stiftung für Hochschulzulassung.

  • Anglistik/Amerikanistik (Bachelor of Arts [B.A.])
  • Biochemie (Bachelor of Science [B.Sc.])
  • Biologie (Bachelor of Science [B.Sc.])
  • Deutsch (Lehramt Gymnasien)
  • Englisch (Lehramt Gymnasien)
  • Geographie (Lehramt Regionalschulen)
  • Geographie (Lehramt Gymnasien)
  • Geschichte (Lehramt Gymnasien)
  • Humanbiologie (Bachelor of Science [B.Sc.])
  • Kommunikationswissenschaft (Bachelor of Arts [B.A.])
  • Landschaftsökologie und Naturschutz (Bachelor of Science [B.Sc.])
  • Landschaftsökologie und Naturschutz – international (Bachelor of Science [B.Sc.])
  • Umweltwissenschaften (Bachelor of Science [B.Sc.])

Örtliche Zulassungsbeschränkung mit Teilnahme am Dialogorientierten Serviceverfahren

Folgender grundständiger Studiengang, der an der Universität studiert werden kann, ist zur Zeit örtlich zulassungsbeschränkt. Für diesen Studiengang erfolgt die Bewerbung direkt bei der Universität nach vorheriger Registrierung bei der Stiftung für Hochschulzulassung:

  • Psychologie (Bachelor of Science [B.Sc.])

Örtliche Zulassungsbeschränkungen für Masterstudiengänge

Die nachfolgend aufgelisteten Masterstudiengänge sind ebenfalls örtlich zulassungsbeschränkt. Bei den mit "*" markierten Studiengänge ist ein Studienbeginn zum Winter- und Sommersemester möglich:

  • Biochemie (Master of Science [M.Sc.])*
  • Biodiversität & Ökologie (Master of Science [M.Sc.])*
  • Health Care Management (Master of Science [M.Sc.])
  • Humanbiologie (Master of Science [M.Sc.])
  • Landschaftsökologie & Naturschutz (Master of Science [M.Sc.])
  • Molekularbiologie & Physiologie (Master of Science [M.Sc.])*
  • Tourismus & Regionalentwicklung (Master of Science [M.Sc.])
  • Umweltwissenschaften (Master of Science [M.Sc.])