Greifswalder Beiträge zur Hochschullehre

Qualifizierung und Professionalisierung für polyvalente Lehre

Wie kann die Qualität akademischer Lehrtätigkeit speziell in Bezug auf polyvalente Lehre gefördert werden? Welche Qualifikationen, Fähigkeiten und Kompetenzen benötigen Hochschullehrende für polyvalente Lehrveranstaltungen und wie können diese erworben werden? Welche Beobachtungen und Erkenntnisse können in polyvalenter Lehre erfahrene Lehrende weitergeben? Das Thema Professionalisierung für polyvalente Lehre steht im Mittelpunkt der siebten Ausgabe der Greifswalder Beiträge zur Hochschullehre.

weiter>>


Förderung von Lehrprojekten

Mittagsgespräche – gute Lehre von der Idee zur Praxis

Sie haben eine Idee, wie Sie Ihre Lehre verändern möchten, und würden Ihr Vorhaben gerne mit Kolleginnen und Kollegen diskutieren? Sie möchten wissen, welche Erfahrungen Ihre Kolleginnen und Kollegen mit einer bestimmten didaktischen Methode gesammelt haben? Sie möchten Ihre Erfahrungen an andere weitergeben und sich selbst Anregungen holen? Dann sind Sie herzlich willkommen in unserer Reihe „Mittagsgespräche – gute Lehre von der Idee zur Praxis“. Zwei- bis dreimal im Semester geben Angehörige verschiedener Fakultäten und Einrichtungen zu einem jeweiligen Schwerpunktthema kurze Impulsvorträge, die wir anschließend bei einem Imbiss und Kaffee diskutieren.

weiter>>


Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL12039 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

Projektleitung
Prorektor für Studium und Lehre
Prof. Dr. Steffen Fleßa
Domstraße 11, 17489 Greifswald
Telefon +49 3834 86-1107
prorektor(at)uni-greifswald(dot)de

Projektkoordination
Kristina Lisek
Domstraße 11, 17489 Greifswald
Telefon +49 3834 86-1188
kristina.lisek(at)uni-greifswald(dot)de