Studienfächer – B

Baltistik (Bachelor of Arts)

Baltistik (Bachelor of Arts)

Kurzinformation

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung hat daher nicht zu erfolgen.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Dieses Fach muss mit einem weiteren Bachelor-of-Arts-Fach kombiniert werden.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis Baltischer Sprachen sowie die Kenntnis weiterer Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Hauptunterrichtssprache
Deutsch; Litauisch/Lettisch

Kurzbeschreibung
Das in Deutschland einzigartige Studienfach „Baltistik“ ist eine der Geistes-Wissenschaften, die sich mit der baltischen Philologie beschäftigt. Nicht nur die Sprachen und Literaturen der Litauer und Letten, sondern auch die Stellung der Pruzzen in der Sprach- und Kulturgeschichte der Balten sind Gegenstand dieser Studienrichtung. Der philologische Blick auf das Baltikum umfasst dabei sprachliche, literarische und kulturelle Entwicklungen Lettlands und Litauens. Dazu werden Kenntnisse in mindestens einer der beiden heute gesprochenen baltischen Sprachen, Lettisch oder Litauisch, erworben. Das Studium der Strukturen und gesellschaftlichen Funktionen dieser Sprachen wie auch die Analyse literarischer Prozesse im europäischen Kontext führen zu breitgefächertem kulturraumspezifischem Wissen und entwickeln methodisch-fachliche, kulturelle und persönliche Kompetenzen.

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Baltistik als Schwerpunkt im Master Sprachliche Vielfalt (Master of Arts)

Language Diversity – Sprachliche Vielfalt. Linguistik anglophoner, baltischer, finnischer, skandinavischer und slawischer Kulturen (Master of Arts)

Kurzinformation

Zugangvoraussetzungen
Notwendig sind ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss (in der Regel Bachelor) sowie ein Studium

  • der Anglistik und/oder Amerikanistik oder eines vergleichbaren Studiums für die Wahl von Anglistik als Schwerpunkt- bzw. als Vertiefungsphilologie,
  • der Baltistik oder eines vergleichbaren Studiums für die Wahl von Baltistik als Schwerpunkt- bzw. als Vertiefungsphilologie,
  • der Fennistik, Finnougristik oder eines vergleichbaren Studiums mit finnischem Schwerpunkt für die Wahl von Fennistik als Schwerpunkt- bzw. als Vertiefungsphilologie,
  • der Germanistik oder eines vergleichbaren Studiums für die Wahl von Germanistik als Vertiefungsphilologie,
  • der Skandinavistik oder eines vergleichbaren Studiums für die Wahl von Skandinavistik als Schwerpunkt- bzw. als Vertiefungsphilologie,
  • der Slawistik oder eines vergleichbaren Studiums für die Wahl von Slawistik als Schwerpunkt- oder als Vertiefungsphilologie.
  • Über Ausnahmen und Zweifelsfälle entscheidet der Prüfungsausschuss in Abstimmung mit dem fachlich zuständigen Institut.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann im Winter- und Sommersemester erfolgen.

Kombination
Es handelt sich um einen integrierten Studiengang, bei dem je nach Interesse der Studierenden verschiedene Fächer kombiniert werden können.

Sprachkenntnisse
Keine außer den in den Zugangsvoraussetzungen Genannten.

Hauptunterrichtssprache
Deutsch; Schwerpunktsprachen

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Betriebswirtschaftslehre (Bachelor)

Betriebswirtschaftslehre (Bachelor)

Kurzinformation

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung hat daher nicht zu erfolgen. Für die Einschreibung gilt eine verkürzte Immatrikulationsfrist.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur zum Wintersemester erfolgen.

Kombination
Keine - dieser Studiengang ist ein Ein-Fach-Studiengang.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Hauptunterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Die Betriebswirtschaftslehre untersucht und erklärt die wirtschaftlichen und sozialen Bedingungen und Funktionen von Unternehmen sowie anderen wirtschaftlich tätigen Institutionen.
Der Bachelor-Studiengang ist grundlagen- und methodenorientiert. Er schafft die Voraussetzungen für den Übergang in die berufliche Praxis bzw. bereitet auf ein Masterstudium vor.

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Betriebswirtschaftslehre (Diplom)

Betriebswirtschaftslehre (Diplom)

Kurzinformation

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung hat daher nicht zu erfolgen. Für die Einschreibung gilt eine verkürzte Immatrikulationsfrist.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann sowohl im Winter- als auch im Sommersemester erfolgen.

Kombination
Keine - dieser Studiengang ist ein Ein-Fach-Studiengang.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Hauptunterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Die Betriebswirtschaftslehre untersucht und erklärt die wirtschaftlichen und sozialen Bedingungen und Funktionen von Unternehmen sowie anderen wirtschaftlich tätigen Institutionen.
Die Universität bietet ein neunsemestriges Diplomstudium an. Die Schwerpunkte des Studiums liegen in der Planung, Durchführung und Kontrolle kaufmännischer Entscheidungen. Der Aufbau des Studiengangs zielt auf die Befähigung der Absolventen, in der beruflichen Praxis betriebswirtschaftliche Probleme selbständig zu erkennen, Problemlösungen zu erarbeiten, Handlungsalternativen vorzuschlagen und gegebenenfalls für deren Umsetzung zu sorgen.

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Betriebswirtschaftslehre (Master)

Betriebswirtschaftslehre (Master)

Der Master-Studiengang „Betriebswirtschaftslehre“ ergänzt den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre sowie Bachelor-Studiengang Management und Recht. Auch Bachelorabsolventen anderer Studiengänge mit wirtschaftswissenschaftlicher Orientierung können in Greifswald ein Masterstudium durchführen. Das Studium kann sowohl zum Wintersemester als auch zum Sommersemester aufgenommen werden.

Studienziel

Studierende können ihre wissenschaftlichen Kenntnisse in der Betriebswirtschaftslehre (BWL) und der Volkswirtschaftslehre (VWL) vertiefen und erweitern.

 

Studieninhalte

Der Master setzt sich aus Fächern der Betriebswirtschaftslehre (BWL), der Volkswirtschaftslehre (VWL), sowie der Quantitativen Methoden der Informationsverarbeitung und der Kultur-, Landes und Wirtschaftskunde des Ostseeraums zusammen, die sich auf insgesamt 15 Spezialisierungen verteilen.

Schwerpunkt bildet die BWL mit neun Spezialisierungen und die VWL mit vier.

Die Inhalte des Masters sind für die Studierenden frei zusammenstellbar. Aus den 15 Spezialisierungen müssen drei ausgewählt werden. Die Spezialisierungen bestehen wiederum aus zwei Modulen zu, in der Regel, je mindestens zwei Fächern.

Insgesamt steht somit ein weites Angebot an ökonomischen Fächern zur Verfügung, das den vielfältigen und unterschiedlichen Interessen der Studierenden gerecht wird und sicherstellt, dass jeder das für ihn passende Profil findet.

 

Studienablauf

Die Masterprüfung besteht aus den Modulprüfungen der Spezialisierungen, zwei Seminaren, einer mündlichen Prüfung in einer der gewählten Spezialisierungen, einem Praktikum, sowie der Masterarbeit.

Im Einzelnen heißt das, aus den 15 verschiedene Spezialisierungen, die zur Auswahl stehen, müssen drei gewählt werden. Eine Spezialisierung besteht dabei aus zwei Modulen, die wiederum in der Regel aus mindestens zwei Fächern bestehen, wobei je zwei Fächern für eine Modulprüfung ausgewählt werden müssen.

Zusätzlich muss in zwei der drei gewählten Spezialisierungen ein Seminarschein erworben werden, der aus einem Vortrag und einer Seminararbeit besteht. Weiter muss insgesamt eine mündliche Prüfung in einer der gewählten Spezialisierungen abgelegt werden und es muss ein zweimonatiges Praktikum mit Bezug zu den Wirtschaftswissenschaften absolviert werden. Für die Masterarbeit besteht eine sechsmonatige Bearbeitungszeit.

 

Folgende Spezialisierungen stehen zur Auswahl

Bereich Spezielle Betriebswirtschaftslehre

  • Gesundheitsmanagement (nur in Verbindung mit Gesundheitsökonomie)
  • Internationale Betriebswirtschaftslehre
  • Organisations- und Personalökonomie
  • Produktionswirtschaft
  • Quantitative Finanzwirtschaft und Risikomanagement
  • Marketing-Management
  • Werbung
  • Gründungsplanung und Supply Chain Management
  • Rechnungswesen und Controlling

 

Bereich Spezielle Volkswirtschaftslehre

  • Gesundheitsökonomie (nur in Verbindung mit Gesundheitsmanagement)
  • Geld und Währung
  • Finanzwissenschaft
  • Wachstum, Strukturwandel und Handel

 

Weitere Spezialisierungen

  • Quantitative Methoden und Informationsverarbeitung
  • Kultur-, Landes- und Wirtschaftskunde des Ostseeraums (nur in Verbindung mit Internationale Betriebswirtschaftslehre)
    • Wahloption Baltistik, Fennistik, Slawistik oder Skandinavistik

 

Zulassung und Einschreibung

Der Masterstudiengang "Betriebswirtschaftslehre" unterliegt an unserer Fakultät keiner Zulassungsbeschränkung. Der Studiengang ist zulassungsfrei (nc frei).
Bewerberinnen und Bewerbern unter Voraussetzung einer gültigen Zugangsberechtigung und unter Einhaltung der Immatrikulationsfristen ist der Studienplatz sicher (freie Einschreibung).

Der Zugang zu dem M.Sc. BWL ist möglich, wenn im vorangegangenen Studium mindestens 90 Leistungspunkte in wirtschaftswissenschaftlich orientierten Fächern erworben wurden. Über Ausnahmen und Zweifelsfälle entscheidet der Prüfungsausschussvorsitzende.

 

Berufliche Perspektiven

Die beruflichen Perspektiven der Absolventinnen und Absolventen sind wegen der Breite des geplanten Fächerangebots vielfältig und branchenunabhängig. Generell eröffnen betriebswirtschaftliche Studiengänge seit Langem sehr gute Arbeitsplatzchancen.

Insbesondere haben Masterabsolventen in der Regel noch bessere berufliche Möglichkeiten als Bachelorabsolventen. Auch ein weiterer Weg in der Forschung steht den Absolventen des Masterstudiengangs offen.

 

Weiterführende Links

 

 

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Bildende Kunst (Bachelor of Arts)

Bildende Kunst (Bachelor of Arts)

Kurzinformation

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Zugangsvoraussetzung ist jedoch eine bestandene Eignungsprüfung (Mappe).

Studienbeginn Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.
Keine Einschreibung zum Wintersemester 2019/2020!

Kombination
Dieses Fach muss mit einem weiteren Bachelor-of-Arts-Fach kombiniert werden.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Hauptunterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Der modularisierte B.A. Teilstudiengang Bildende Kunst umfasst die Bereiche Bildende Kunst, Kunstgeschichte, Kunsttheorie und Kunstpädagogik. Dabei bildet die künstlerische Praxis das profilbildende Moment des Studienganges.
In den Modulen zur künstlerische Praxis werden die Bereiche: Malerei/Grafik, Skulptur/Objekt/Raum, Neue Medien sowie die angewandten Künste studiert. Diese Studienanteile werden durch die Module Ausstellungspraxis und Werkstattpraktika ergänzt und vervollständigt.
Das kunsthistorische Studienmodul umfasst grundlegende Studien zu wesentlichen kunsthistorischen Aspekten.

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Bildende Kunst (Master of Arts)

Bildende Kunst (Master of Arts)

Kurzinformation

Zugangsvoraussetzungen
Notwendig sind ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss (in der Regel Bachelor) und der Nachweis von mindestens 65 Leistungspunkten im Studium der Bildenden Kunst. Sofern der erste berufsqualifizierende Hochschulabschluss nicht an der Universität Greifswald erworben wurde, ist das Bestehen einer Eignungsprüfung (Mappe) notwendig.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann gegenwärtig nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Keine - dieser Studiengang ist ein Ein-Fach-Studiengang.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Der Masterstudiengang Bildende Kunst hat die freie Kunst zum Gegenstand. Kernbereich des Studiums ist die künstlerische Praxis in den Werkstätten und Ateliers. Folgende Fächer stehen für die Vertiefung und Professionalisierung bereits erworbener Fähigkeiten zur Auswahl: Zeichnung/Grafik, Malerei/Skulptur, Neue Medien
Die Studierenden entwickeln autonome Kriterien zur Beurteilung künstlerischer Arbeiten, zur Steuerung experimenteller Prozesse und zur Entwicklung künstlerischer Strategien unter Berücksichtigung jeweils relevanter Kontexte.

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Biochemie (Bachelor of Science)

Biochemie (Bachelor of Science)

Kurzinformation

Zulassungsbeschränkung
Die Bewerbung hat direkt bei der Universität zu erfolgen. Zuvor ist eine Registrierung bei Hochschulstart (www.hochschulstart.de) notwendig.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Keine - dieser Studiengang ist ein Ein-Fach-Studiengang.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Das Fach Biochemie richtet sich speziell an Studierende, die sich für den Grenzbereich zwischen Chemie, Biologie und Medizin interessieren. Der Studiengang wird in Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Biochemie, dem Fachbereich Biologie sowie Instituten der Medizinischen Fakultät realisiert. Das Lehrangebot gewährleistet eine qualitativ anspruchsvolle Ausbildung der Studenten, die der wachsenden Bedeutung biochemischer und biotechnologischer Prozesse für Umwelt, Medizin und Wirtschaft gerecht wird.

Fachstudienberatung
Bewerbung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Biochemie (Master of Science)

Biochemie (Master of Science)

Kurzinformation

Zugangsvoraussetzungen
Notwendig ist ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss biochemischer Bachelorstudiengänge. Der Studiengang steht auch Absolventen von inhaltlich angrenzenden Bachelorstudiengänge, wie Chemie, Biologie, Biotechnologie, Molekulare Medizin oder Bioinformatik offen, sofern erkennbar ist, dass der jeweilige Absolvent die für das Masterstudium notwendigen Grundlagen erworben hat. Der Nachweis wird durch Prüfungsleistungen erbracht, über die der Prüfungsausschuss entscheidet. Dabei kann der Vorsitzende des Prüfungsausschusses die Eignungsfeststellung mit der Auflage verbinden, Lehrveranstaltungen des Bachelorstudienganges Biochemie im Umfang von maximal 30 ECTS in einer bestimmten Frist nachzuholen.

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung hat daher nicht zu erfolgen.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann sowohl im Winter- als auch im Sommersemester erfolgen.

Kombination
Keine - dieser Studiengang ist ein Ein-Fach-Studiengang.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Das Fach Biochemie richtet sich speziell an Studierende, die sich für den Grenzbereich zwischen Chemie, Biologie und Medizin interessieren. Der Studiengang wird in Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Biochemie, dem Fachbereich Biologie sowie Instituten der Medizinischen Fakultät realisiert. Das Lehrangebot gewährleistet eine qualitativ anspruchsvolle Ausbildung der Studenten, die der wachsenden Bedeutung biochemischer und biotechnologischer Prozesse für Umwelt, Medizin und Wirtschaft gerecht wird.

Fachstudienberatung
Bewerbung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Biodiversität und Ökologie (Master of Science)

Biodiversität & Ökologie (Master of Science)

Kurzinformation

Zugangsvoraussetzungen
Notwendig ist ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss (in der Regel Bachelor) in einem der nachfolgenden Studiengänge: Biologie, Biowissenschaften, Landschaftsökologie und Naturschutz, Umweltwissenschaften, Landschaftsökologie oder Biodiversität und Ökologie. Über die Befreiung von den Zugangsvoraussetzungen entscheidet der Prüfungsausschuss.

Zulassungsbeschränkung
Die Bewerbung hat direkt bei der Universität zu erfolgen.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann sowohl im Winter- als auch im Sommersemester erfolgen.

Kombination
Keine - dieser Studiengang ist ein Ein-Fach-Studiengang.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch, Englisch

Kurzbeschreibung
Der Masterstudiengang Biodiversität & Ökologie steht allen qualifizierten Absolvent(inn)en biowissenschaftlicher Studiengänge offen. Im Studium werden Fachkenntnisse aus den Bereichen Ökologie, Biodiversität, Evolution, Morphologie, Naturschutz, Verhalten, Mikrobiologie und Physiologie in Form von frei wählbaren Modulen vermittelt. Hierbei wird besonderer Wert auf methodisch-konzeptionelle Aspekte gelegt.

Fachstudienberatung
Bewerbung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Biologie (Bachelor of Science)

Biologie (Bachelor of Science)

Kurzinformation

Zulassungsbeschränkung
Die Bewerbung hat direkt bei der Universität zu erfolgen. Zuvor ist eine Registrierung bei Hochschulstart (www.hochschulstart.de) notwendig.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Keine - dieser Studiengang ist ein Ein-Fach-Studiengang.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Der Bachelor-Studiengang Biologie (Studiendauer: 6 Semester) vermittelt in Basismodulen zunächst theoretische wie praktische Kenntnisse nicht-biologischer Disziplinen (Statistik, Physik, Chemie) sowie biologischer Kernfächer (Botanik, Zoologie, Cytologie und Biochemie). Darauf aufbauend werden Fachmodule zu Inhalten der Mikrobiologie, Ökologie und Genetik angeboten. Studierende erhalten fachspezifische Kompetenzen durch die Wahl einer Vertiefungsrichtung.

Fachstudienberatung
Bewerbung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Biologie — Molekularbiologie und Physiologie (Master of Science)

Molekularbiologie & Physiologie (Master of Science)

Kurzinformation

Zugangsvoraussetzungen
Notwendig ist ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss in den Fächern Biologie (Biowissenschaften), Humanbiologie, Lebenswissenschaften (Life Science) oder Biochemie; andere erfolgreich abgeschlossene erste berufsqualifizierende Hochschulstudien mit sinnvollem Zusammenhang zum angestrebten Masterstudiengang oder einer anderen naturwissenschaftlichen Fachrichtung mit einer Regelstudienzeit von mindestens drei Jahren und einem Anteil von mindestens 60 LP (Leistungspunkte nach ECTS) im Fach Biologie oder Biochemie berechtigen ebenfalls zum Zugang.

Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob Sie mit Ihrem Studienabschluß die Zugangsvoraussetzungen erfüllen, dann reichen Sie bitte Ihre Unterlagen zur Prüfung der Zugangsvoraussetzungen bis zum 15. Juli (für das Wintersemester) bzw. 15. Januar (für das Sommersemester) im Studierendensekretariat der Universität ein.

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung hat daher nicht zu erfolgen. Für die Einschreibung gilt eine verkürzte Immatrikulationsfrist.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann sowohl im Winter- wie auch im Sommersemester erfolgen.

Kombination
Keine - dieser Studiengang ist ein Ein-Fach-Studiengang.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Fachstudienberatung
Bewerbung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Biomathematik (Bachelor of Science)

Biomathematik (Bachelor of Science)

Kurzinformation

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung hat daher nicht zu erfolgen.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Keine – dieser Studiengang ist ein Ein-Fach-Studiengang.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Der Bachelor-Studiengang Biomathematik ist ein moderner, interdisziplinärer Studiengang, der in dieser Form deutschlandweit einmalig ist. Das Ziel dieses Studienganges ist die Ausbildung von Mathematikern mit Wissen in verschiedenen Disziplinen der Biologie sowie der Fähigkeit, verschiedenste biologische Sachverhalte mathematisch zu modellieren und so Antworten zu angewandten Fragestellungen zu finden – auch unter Zuhilfenahme des Computers. Durch ihre spezielle Ausbildung werden Absolventen befähigt, interdisziplinär mit Biologen, Pharmazeuten und Medizinern zusammenzuarbeiten. Das Lehrangebot verteilt sich auf ca. 60% Mathematik und Informatik sowie 40% Biologie und andere Fächer.

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und Informationen

Biomathematik (Master of Science)

Biomathematik (Master of Science)

Kurzinformation

Zugangsvoraussetzungen
Notwendig ist ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss (in der Regel Bachelor) und der Erwerb von mindestens 180 Leistungspunkten im Fach Biomathematik; über Ausnahmen entscheidet der Prüfungsausschuss.

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung hat daher nicht zu erfolgen. Studieninteressierten ist der Studienplatz sicher, sofern sie die Zugangsvoraussetzungen erfüllen.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Keine – dieser Studiengang ist ein Ein-Fach-Studiengang.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Der Master-Studiengang Biomathematik ist ein moderner, interdisziplinärer Studiengang, der in dieser Form deutschlandweit einmalig ist. Studierende dieses Studiengangs lernen, Probleme der Biologie und anderer Lebenswissenschaften abstrakt in mathematischen Modellen zu beschreiben und basierend auf solchen Modellen qualitative Analysen durchzuführen oder Methoden zur Lösungen für konkrete Probleme zu entwickeln. Es wird den Studenten ermöglicht, sich ihren Interessen gemäß zu spezialisieren. Das Angebot an biomathematischen Vorlesungen, in denen erlernt wird, wie mathematische Methoden in der Biologie Anwendung finden, ist vielfältig. Durch ihre spezielle Ausbildung werden Absolventen befähigt, interdisziplinär mit Biologen, Pharmazeuten und Medizinern zusammenzuarbeiten. Bereits während des Studiums besteht die Möglichkeit, entsprechende Kontakte zu knüpfen.

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Biomedical Science (Bachelor of Science)

Zulassungsbeschränkung
Eine Einschreibung in diesen Studiengang kann nur nach erfolgter Einschreibung in den Studiengang Humanmedizin erfolgen.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Keine – dieser Studiengang ist ein Ein-Fach-Studiengang.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen