#wissenlocktmich ... Veranstaltungen

Kinder- und JugendUNI

Kinder- und JugendUNI

Ob eine Vorlesung über Spinnen oder eine Führung durch den Botanischen Garten – bei der jährlich stattfindenden Kinder- und JugendUNI am Historischen Campus steht Wissenschaft für Kinder und Jugendliche im Mittelpunkt. Für die jungen Nachwuchsstudierenden schaffen wir ein vielseitiges Angebot. Aufgrund der Corona-Pandemie kann in den Jahren 2020 und 2021 leider keine Kinder- und JugendUNI stattfinden.

Universität in der Region

Universität in der Region

In dieser Veranstaltungsreihe präsentieren Wissenschaftler*innen ihre Forschung direkt vor Ort in verschiedenen Städten der Region Vorpommern. In populärwissenschaftlichen Vorträgen und neuen Diskussionsformaten erhalten Sie Einblick in gesellschaftlich relevante Forschungsthemen. Sobald Live-Veranstaltungen wieder möglich sind, gestalten wir ein neues Programm für Sie.

Symbolbild Universität im Rathaus

Universität im Rathaus

Mit der Vortragsreihe stärken wir die Verbundenheit zwischen Universität, Stadt und dem Umland. An fünf Terminen im Semester stellen Wissenschaftler*innen der Universität ihre Forschung sowie ihre daraus gewonnenen Erkenntnisse vor. Veranstaltungsort ist das Rathaus am Marktplatz. Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es derzeit kein neues Programm für die Veranstaltungsreihe.


#wissenlocktmich ... Universität mit Tradition

Die Universität Greifswald ist eine der ältesten Universitäten Deutschlands und des Ostseeraumes. Im Jahre 1456 gegründet, ist sie zugleich die älteste schwedische Universität, da die Region nach Ende des 30-jährigen Krieges bis 1815 unter schwedischer Herrschaft stand. Heute ist die Universität nach wie vor eng mit den Universitäten des Ostseeraums verbunden, und die Kulturen des Ostseeraums zählen zu ihren Forschungsschwerpunkten. Die Universität strahlt in Stadt und Region aus. Sie ist ein zentraler Motor für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung der Region und des Landes. Sie prägt und bereichert das Leben und die Kultur in der Hansestadt durch Kulturfestivals, internationale Begegnungen, eine breite Wissenschaftskommunikation in die Öffentlichkeit und ein bürgerliches Engagement ihrer Mitglieder.

Hauptgebäude - Foto: Jan Meßerschmidt