Eignungstests

Wenn Sie sich in künstlerische Studiengänge einschreiben wollen, dann müssen Sie zusätzlich zur Hochschulzugangs­berechtigung (zum Beispiel Abitur) Ihre künstlerische Eignung nachweisen. Was Sie zu diesen Eignungstests zu beachten haben erläutern wir Ihnen nachfolgend:

Kunst & Gestaltung (Lehrämter) und Bildende Kunst (Bachelor of Arts)

Kunst & Gestaltung (Lehrämter) und Bildende Kunst (Bachelor of Arts)

Für die Einschreibung in den Fächern Kunst & Gestaltung und Bildende Kunst ist der Nachweis über die bestandene Eignungsprüfung erforderlich. Die Zulassung zur Eignungsprüfung erfolgt auf formlosen, schriftlichen Antrag. Der Antrag wird gleichzeitig mit dem Einreichen der Arbeiten gestellt.

Zur Eignungsprüfung ist eine Mappe mit mindestens 15 selbständig angefertigten Arbeiten, Entwürfen und Studien aus unterschiedlichen künstlerischen Arbeitsbereichen einzureichen. Großformatige und dreidimensionale Arbeiten sollten fotografisch (keine Dias) dokumentiert werden. Alle Arbeiten sind mit Namen und Jahreszahl der Entstehung zu kennzeichnen. Der Mappe ist eine schriftliche Erklärung beizulegen aus der hervorgeht, dass die vorgelegten Arbeiten in den angegebenen Jahren und selbständig und ohne fremde Hilfe von der Bewerberin/dem Bewerber gestaltet worden sind. Bei der Beurteilung der erforderlichen künstlerischen Eignung werden folgende Aspekte besonders berücksichtigt:

  • Originalität und Intensität der künstlerischen Ausdrucksweise
  • Variationsbreite innerhalb individueller Bildwelten
  • Grundlegende Fähigkeiten in der Anwendung künstlerischer Gestaltungsprinzipien

Ergibt die Mappenansicht keine Klarheit über eine Eignung, kann zu einem Eignungsgespräch eingeladen werden.

Die Mappen sind für den Zugang zum Studium im folgenden Wintersemester jeweils bis zum 1. Juni, für den Zugang zum Studium im folgenden Sommersemester bis jeweils zum 1. Dezember einzureichen. Die Mappen können nach der Prüfung abgeholt werden, eine Rücksendung erfolgt nur auf Kosten des Bewerbers. Das Ergebnis der Eignungsprüfung wird der Bewerberin/dem Bewerber unverzüglich schriftlich mitgeteilt.

Weitere Informationen zum Eignungstets auf der Webseite des Caspar-David-Friedrich-Institut

Download

  • Eignungsprüfungsordnung24 KEignungsprüfungsordnung für die Studiengänge Kunst und Gestaltung (Lehramt), und Bildende Kunst (Bachelor) an der Universität Greifswald
Bildende Kunst (Master of Arts)

Bildende Kunst (Master of Arts)

Bewerber für den Masterstudiengang "Bildende Kunst", die ihren ersten Hochschulabschluss nicht an der Universität erworben haben, müssen eine Eignungsfeststellung im folgenden Umfang bestehen:

  1. Bewerbungsmappe aus Arbeiten und Vorhaben der letzten zwei Jahre, die die künstlerische Einstellung und Zielrichtung des Bewerbers/der Bewerberin hinreichend deutlich machen,
  2. ein Entwurf eines noch nicht realisierten künstlerischen Vorhabens, das geeignet erscheint, als Thema für den Studienbeginn zu dienen.

Im übrigen gelten die oben zum Bachelorstudiengang "Bildende Kunst" gemachten Angaben.

Weitere Informationen zum Eignungstets auf der Webseite des Caspar-David-Friedrich-Institut

Kirchenmusik und Musik

Kirchenmusik und Musik

Die Termine für die Eignungsprüfungen für Kirchenmusik bzw. Musik sind der Übersicht der Termine und Fristen zu entnehmen. Näheres zum Test ist im Institut für Kirchenmusik und Musikwissenschaft zu erfragen.

Institut für Kirchenmusik und Musikwissenschaft
Bahnhofstraße 48/49
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 86-3521
Telefax +49 3834 594228
kirchenmusik-musikwissenschaftuni-greifswaldde

Download

  • EignungsprüfungsordnungEignungsprüfungsordnung für die Studiengänge Kirchenmusik (Diplom), Musik (Bachelor), Musikwissenschaft (Bachelor) und die Künstlerischen Aufbaustudiengänge