Buch über die Weltgeschichte der Meere erhält Förderpreis

Prof. Dr. Dr. h.c. Michael North

Prof. Dr. Dr. h.c. North bietet in seinem Buch einen Überblick über die verschiedenen Rollen des Meeres in der Weltgeschichte. Dabei berichtet er nicht nur über die Möglichkeiten, die das Meer uns offeriert, sondern schildert auch Gefahren. Das Meer bietet einen unerschöpflich scheinenden Reichtum an Lebensformen und Nahrung. Es dient als Brücke der Kulturen zum Austausch von Wissen und Waren. Es inspiriert Schiffsbauer, schafft Arbeitsplätze und zieht Wissenschaftler verschiedenster Disziplinen an. Doch neben diesen positiven Aspekten birgt das Meer auch Gefahren. Neben den Bedrohungen, die wesensmäßig von diesem Naturraum ausgehen, können dies beispielsweise Piraten oder kriegsführende Staaten sein. Doch auch die skrupellose Zerstörung dieses einzigartigen Lebensraums durch den Menschen kann zur Gefahr werden.

 

Prof. Dr. Dr. h.c. Michael North erhält den Förderpreis der Stiftung zur Förderung der Schifffahrts- und Marinegeschichte am 24. September 2016 in der Vertretung des Landes Mecklenburg-Vorpommern beim Bund in Berlin. Die Stiftung vergibt diesen Preis alle zwei Jahre, um herausragende, aktuelle und innovative Studien zur Schifffahrts- und Marinegeschichte auszuzeichnen. Den Preis erhalten deutschsprachige Autoren, die einen substanziellen Beitrag zur geschichtswissenschaftlichen Forschung auf dem Feld der Schifffahrts- und Marinegeschichte geleistet haben und deren Werk dazu beiträgt dieses Themenfeld einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

 

Weitere Informationen

C.H. Beck Verlag

 

Ansprechpartner an der Universität Greifswald

Prof. Dr. Dr. h.c. Michael North
Lehrstuhl für Allgemeine Geschichte der Neuzeit
Rubenowstraße 2
17489 Greifswald
Telefon 03834 86-3308
north(at)uni-greifswald(dot)de


Zurück zu allen Meldungen