Nachruf auf Prof. Dr. Harald J. Freyberger (1957–2018)

Prof. Dr. Harald Freyberger – Foto: Jan Meßerschmidt
Prof. Dr. Harald Freyberger – Foto: Jan Meßerschmidt

Prof. Freyberger zählte zu den international renommiertesten Wissenschaftlern seines Fachgebiets. Er veröffentlichte mehr als 500 wissenschaftliche Beiträge und 20 Bücher. Sowohl bei den Studierenden, bei seinen Patienten als auch bei seinen Kollegen war er hochgeschätzt. Er war seit Dezember 1997 Universitätsprofessor für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin in Greifswald sowie Chefarzt der Psychiatrie und Psychotherapie am Helios Hanseklinikum Stralsund. 

Besonders für das Institut für Psychologie der Universität Greifswald war Professor Harald Freyberger ein langjähriger Mentor und wissenschaftlich exzellenter Kooperationspartner. Er unterstützte das Institut unermüdlich bei der Einrichtung und Förderung des Ausbildungsstudiengangs für Psychologische Psychotherapie; sehr geschätzt wurde er auch für seine ausgezeichnete Lehre und Supervision angehender Psychotherapeuten und seine einfühlsame und warmherzige Präsenz.

Er hat viele gesellschaftlich brisante Themen aktiv aufgegriffen und in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt, so beispielsweise die Aufarbeitung der NS-Verbrechen in der Psychiatrie oder die Langzeitfolgen des DDR-Dopings.  

Die Universitätsmedizin und die Universität werden Prof. Dr. Harald J. Freyberger ein ehrendes Gedenken bewahren.

Ansprechpartner an der Universitätsmedizin
Vorstand der Universitätsmedizin
Fleischmannstraße 8, 17475 Greifswald
Telefon +49 3834 86 5276
vorstand-umguni-greifswaldde

Medieninformation


Zurück zu allen Meldungen