Universität im Rathaus – Selbsttötung aus ethischer Perspektive

Prof. Dr. Sabine Salloch, Foto: privat
Prof. Dr. Sabine Salloch, Foto: privat

Die Frage nach der ethischen Bewertung der Selbsttötung hat die Menschheit schon seit Jahrhunderten bewegt. Pro- und Contra-Positionen sind häufig bereits an der Wahl von Bezeichnungen wie „Freitod“ oder „Selbstmord“ zu erkennen. Die unterschiedlichen Einstellungen zu diesem Thema werden auch heute noch häufig vehement und ideologisch aufgeladen vertreten oder aber das Thema wird tabuisiert.

In jüngster Zeit wurden die politischen und gesellschaftlichen Diskussionen vor allem im Hinblick auf die Zulässigkeit von „Sterbehilfeorganisationen“ sowie die Rolle der Ärzteschaft geführt. Was unterscheidet aber die akute Suizidgefährdung eines psychisch Kranken von dem wohlüberlegten und selbstbestimmten Wunsch eines terminal erkrankten Patienten nach ärztlicher Hilfe bei der Selbsttötung? Welche ethischen und rechtlichen Prinzipien sind zu beachten, welche Freiheiten des Einzelnen in der Gesellschaft zu respektieren?

Im Vortrag werden die Themen Suizid und Suizidassistenz aus interdisziplinärer Perspektive in den Blick genommen. Historische und philosophische Aspekte werden dabei ebenso beleuchtet wie die aktuelle Praxis und die standesethische Positionierung der Ärzteschaft.


Universität im Rathaus

Vortrag von Jun.-Prof. Dr. Sabine Salloch
Montag, 29.05.2017, 17:00 Uhr
Bürgerschaftssaal des Greifswalder Rathauses

Weitere Informationen

Die Vorlesung ist die zweite Veranstaltung der Reihe Universität im Rathaus im Sommersemester 2017. Sie wird von der Universität Greifswald in Zusammenarbeit mit der Universitäts- und Hansestadt Greifswald organisiert. Der Eintritt ist kostenfrei. Der Vortrag kann barrierefrei erreicht werden.

Medieninfo als PDF
Medienfoto


Ansprechpartner an der Universität Greifswald

Referentin
Prof. Dr. Sabine Salloch
Institut für Ethik und Geschichte der Medizin
Ellernholzstraße 1-2
17489 Greifswald
Telefon 03834 86 5780
sabine.salloch(at)uni-greifswald(dot)de
Website des Instituts

Für die Medien
Presse- und Informationsstelle
Domstraße 11
17489 Greifswald
Telefon 03834 420 1150
pressestelle(at)uni-greifswald(dot)de

Veranstalter der Reihe „Universität im Rathaus“
Prof. Dr. Matthias Schneider
Institut für Kirchenmusik und Musikwissenschaft
Bahnhofstraße 48/49
17489 Greifswald
Telefon 03834 420 3525
matthias.schneider(at)uni-greifswald(dot)de
www.musik.uni-greifswald.de


Zurück zu allen Meldungen