Universität im Rathaus: Digitalisierung in der Wissenschaft – Durch Computersimulationen die Welt besser verstehen

Prof. Dr. Ralf Schneider, Foto: Till Junker
Prof. Dr. Ralf Schneider, Foto: Till Junker

Die Computersimulation schafft virtuelle Welten, die als neues Werkzeug das Verständnis für Vorgänge in Natur und Technik erleichtern. Doch wie entstehen Simulationen? Was braucht man dafür? Und wozu verwendet man sie? Der Vortrag geht auf diese Fragen anhand verschiedener Simulationsprojekte ein. Aus der Physik werden Arbeiten zur Energieforschung und zu Ionentriebwerken für die Raumfahrt vorgestellt. In der Geologie ermöglichen Modelle die Veränderung der Küsten in Mecklenburg-Vorpommern zu beschreiben. Für die Sportwissenschaft kann man Auswirkungen geplanter Regeländerungen vorhersagen, etwa für Tischtennis. Aber auch in der Philosophie gibt es Möglichkeiten zum Einsatz von Simulationen, etwa bei der Entwicklung von Ethikmodulen beispielsweise für selbstfahrende Autos.

Die Möglichkeit des digitalen Labors schafft neue Chancen für die Wissenschaft, da Experimente oft viel zu gefährlich, zu teuer, schwer durchzuführen oder gar ethisch nicht vertretbar sind. Damit etabliert sich diese Arbeitsrichtung als dritte Säule neben Experiment und Theorie. Zugleich ist die Simulation verbindendes Element zwischen diesen beiden, da sie die in der Theorie formulierten Gleichungen numerisch bearbeitet und löst, und das insbesondere für Fälle, die nicht mehr analytisch lösbar sind, so dass ein realistischer Vergleich mit dem Experiment möglich wird.

Universität im Rathaus
Vortrag von Prof. Dr. Ralf Schneider
Digitalisierung in der Wissenschaft – Durch Computersimulationen die Welt besser verstehen
Montag, 07.01.2019, 17:00 Uhr
Bürgerschaftssaal des Greifswalder Rathauses


Weitere Informationen
Die Reihe Universität im Rathaus wird von der Universität Greifswald in Zusammenarbeit mit der Universitäts- und Hansestadt Greifswald organisiert. Der Eintritt ist kostenfrei. Der Vortrag kann barrierefrei erreicht werden.


Ansprechpartner an der Universität Greifswald

Prof. Dr. Ralf Schneider
Institut für Physik | Universitätsrechenzentrum
Felix-Hausdorff-Straße 12, 17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420 1400
schneideruni-greifswaldde

Presse- und Informationsstelle
Domstraße 11, Eingang 1, 17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420 1150
pressestelleuni-greifswaldde   

Veranstalter der Reihe „Universität im Rathaus“
Prof. Dr. Matthias Schneider
Institut für Kirchenmusik und Musikwissenschaft
Bahnhofstraße 48/49, 17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420 3525
matthias.schneideruni-greifswaldde

Medieninformation


Zurück zu allen Meldungen