Informationen zur Meinungsumfrage zum Universitätsnamen

Alle Mitglieder der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald sind aufgerufen, an einer Meinungsumfrage zum Namen der Universität teilzunehmen. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Mitgliedschaft ist Montag,  27.11.2017, 9:00 Uhr. Das Meinungsbild wird elektronisch über das Befragungstool EvaSys erhoben.

Die Teilnahme ist möglich von Montag, 27. November 2017, 14:00 Uhr bis Freitag, 8. Dezember 2017, 24:00 Uhr.

Universitätsmitglieder, die zu Abstimmungsbeginn aufgrund eines noch nicht aktiven Accounts oder aus sonstigen Gründen keine E-Mail bekommen haben, können sich bis Mittwoch, 6. Dezember, 2017, 10:00 Uhr nachmelden. Sie schicken bitte eine E-Mail an meinungsbild-emau(at)uni-greifswald(dot)de. Bitte geben Sie Ihren vollständigen Namen an.

Es wird bis 6. Dezember 2017 eine Liste erstellt, die vom Rechenzentrum überprüft wird. Sofern ausgeschlossen werden kann, dass die betreffende Person bereits eine Teilnahme-E-Mail erhalten hat, bekommt sie bis spätestens Freitagvormittag, 8. Dezember 2017 eine entsprechende E-Mail nachgesandt.

Der technische Ablauf
Die Befragung findet online statt. Dabei wird jedem Mitglied mit E-Mail-Account der Universität eine E-Mail gesandt, welche einen Link (per EvaSys) sowie eine individuelle TAN (Transaktionsnummer) enthält, um sicherzustellen, dass jedes Mitglied nur einmal abstimmen kann. Aus technischen Gründen – der Server benötigt für ca. 15.000 Adressaten etwas Zeit – wird es ca. ein bis zwei Stunden dauern (möglicherweise auch noch etwas länger), bis alle E-Mails verschickt sind.

Die Umfrage besteht aus zwei Stufen

  • In der ersten Stufe wird gefragt, welchen Namen die Universität tragen soll. Da sich nicht jede oder jeder hierzu eindeutig positionieren kann oder möchte, wird für Unentschlossene die Wahl zwischen zwei Antwortmöglichkeiten angeboten. Wer mit beiden Alternativen gleichermaßen einverstanden ist, kann dies so angeben, wer keine Entscheidung treffen möchte, kann dies ebenfalls tun.
  • In der zweiten Stufe geht es um die Frage, ob sich der Teilnehmer der Meinungsbefragung einen Kompromiss vorstellen könnte. Da derzeit geprüft wird, welche Kompromissmöglichkeiten rechtlich und praktisch auch umsetzbar sind, können noch keine konkreten Vorschläge unterbreitet werden. Es wird trotzdem darum gebeten, eine Einschätzung zu geben, ob eine Kompromisslösung gut für die Universität wäre.

Die Auswertung
Die Umfrage zu einem Meinungsbild wurde durch die wissenschaftlichen und die weiteren Mitarbeiter angeregt; alle anderen Vertreterinnen und Vertreter von Statusgruppen im Senat haben sich diesem Wunsch in der Senatssitzung am 15. November 2017 angeschlossen. Das erhobene Meinungsbild ist für die Senatorinnen und Senatoren jedoch nicht bindend. Das heißt, diese Umfrage ist keine Wahl oder bindende Abstimmung zum Namen der Universität.
Die Auswertung der Meinungsumfrage erfolgt nach Statusgruppen. Hierfür werden alle Statusgruppen getrennt voneinander, aber inhaltsgleich, befragt.

Wer kann teilnehmen?
Beteiligen kann sich nur, wer bis vor Beginn der Meinungsumfrage einen aktivierten E-Mail-Account der Universität hat. Es gibt noch einige Mitglieder – insbesondere unter Studierenden – die ihren Account noch nicht aktiviert haben. Die Aktivierung geschieht über die Änderung des automatisch generierten Kennworts, welches nach der Entrichtung des Semesterbeitrags mitgeteilt wurde. Dies ist unter der Account-Verwaltung (https://ums.uni-greifswald.de/) möglich. Bei Fragen zum E-Mail-Account wenden Sie sich bitte an das Universitätsrechenzentrum. Mitglieder, die bislang noch keinen E-Mail-Account haben, können diesen beim Rechenzentrum beantragen.

Kontakt
Bei Fragen zur technischen Umsetzung, wenden Sie sich bitte an die Stabsstelle Justitiariat/Wahlamt/Stipendien (Herr Wehlte, Herr Geiger)

ergänzt 28.11.2017, 22:42 Uhr