Wasser in Bewegung: Der Ryck und die Polder

TdW-Vorlesung
Fluss Ryck – Foto: Till Junker
Fluss Ryck – Foto: Till Junker

In der Vorlesung gibt Dr. Tammo Meyer Einblick in das Zusammenspiel von Ryck und Grundwasser. Der Ryck steht, wie jeder Vorfluter, in hydraulischem Kontakt mit dem Grundwasser. Dabei stellen die im Bereich des Einzugsgebietes verbreiteten Polder eine Besonderheit dar. Polder sind Flächen, die unterhalb des mittleren Wasserstandes liegen. Eindringendes Wasser muss aus diesen Flächen über Schöpfwerke wieder abgeführt werden. Die Wasserflüsse werden dabei über die Aufstellung von Wasserbilanzen quantifiziert. Welche Veränderungen sich dabei ergeben, wenn das oxische Wasser von der Oberfläche auf das anoxische Grundwasser trifft, wird mithilfe von Wasserproben festgestellt. Ob sich dabei die Qualität des Wassers verändert, erfahren Sie in der Vorlesung.

Dauer: 45 Minuten

Referent: Dr. Tammo Meyer

Veranstaltungsort

  • Institut für Geographie/ Geologie, Hörsaal

Zurück zu allen Veranstaltungen