Studienfächer an der Universität Greifswald punkten im CHE-Ranking 2018

Die Studienfächer Biologie/Biowissenschaften, Mathematik, Pharmazie, Politikwissenschaft/Sozialwissenschaften und Zahnmedizin an unserer Universität belegen im aktuellen CHE-Ranking in einzelnen Kategorien sehr gute Noten. Die Fächer Biologie/Biowissenschaften, Pharmazie und Zahnmedizin landeten in der Kategorie "Allgemeine Studiensituation" jeweils in der Spitzengruppe. Zusätzlich belegten die Studienfächer Pharmazie in den Kategorien " Ausstattung Praktikumslabore", "Betreuung durch Lehrende" und "Abschlüsse in angemessener Zeit" und Zahnmedizin in der Kategorie "Studienorganisieurung" weitere Spitzennoten. Das  Studienfach Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften konnte in der Kategorie "Internationale Ausrichtung Bachelor" ebenfalls die Spitzengruppe erreichen.

Das Studienfach Biologie/Biowissenschaften konnte in der Kategorie "Allgemeine Studiensituation" die Spitzengruppe erreichen. Das Mittelfeld konnte in folgenden Kategorien erreicht werden: Laborpraktika, Lehrangebot, Unterstützung am Studienanfang.

Das Studienfach Mathematik landete in der Kategorie "Unterstützung am Studienanfang" im Mittelfeld. In der Kategorie "Forschungsgelder pro Wissenschaftler" wurde leider nur die Schlussgruppe erreicht.

Die Pharmazie als Studienfach an unserer Universität konnte ein hervorragendes Ergebnis erzielen. In allen vier Kategorien konnten Spitzennoten erreicht werden. Dazu gehörten: Ausstattung Praktikumslabore, Betreuung durch Lehrende, Abschlüsse in angemessener Zeit und allgemeine Studiensituation.

Die Studienfächer Politikwissenschaft/Sozialwissenschaften wurde in der Kategorie "Internationale Ausrichtung Bachelor" der Spitzengruppe zu sortiert. Bei den Kategorien "Abschlüsse in angemessener Zeit" und "Allgemeine Studien" wurde das Mittelfeld erreicht. Bei der Kategorie wurde die Schlussgruppe erreicht.

Das Studienfach Zahnmedizin erreichte in den Kategorien "Allgemeine Studiensituation" und "Studienorganisation die Spitzengruppe". Das Mittelfeld wurde in den Kategorien "Unterstützung am Studienanfang" und "Veröffentlichung pro Professur" erreicht.

Ausführlichere Ergebnisse für die Universität Greifswald finden Sie auf den Internetseiten der ZEIT zum Ranking.

Das CHE-Hochschulranking ist das umfassendste und detaillierteste Ranking im deutschsprachigen Raum. Mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen, mehr als 2.700 Fachbereiche und 10.000 Studiengänge hat das CHE untersucht. Neben Fakten zu Studium, Lehre, Ausstattung und Forschung umfasst das Ranking Urteile von Studierenden über die Studienbedingungen an ihrer Hochschule. Jedes Jahr wird ein Drittel der Fächer neu bewertet: In diesem Jahr neu untersucht wurden die Fächer Mathematik, Informatik, Physik, Pharmazie, Geowissenschaften, Geographie, Medizin, Zahnmedizin, Pflegewissenschaft, Sport/Sportwissenschaft, Politikwissenschaft, Biologie/Biowissenschaften und Chemie.

Spitzengruppe

  • Biologie / Biowissenschaften - Allgemeine Studiensituation
  • Pharmazie - Ausstattung Praktikumslabore, Betreuung durch Lehrende, Abschlüsse in angemessener Zeit, Allgemeine Studiensituation
  • Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften - Internationale Ausrichtung Bachelor
  • Zahnmedizin - Allgemeine Studiensituation, Studienorganisierung

Mittelfeld

  • Biologie / Biowissenschaften - Laborpraktika, Lehrangebot, Unterstützung am Studienanfang
  • Mathematik - Unterstützung am Studienanfang
  • Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften - Abschlüsse in angemessener Zeit, Allgemeine Studiensituation
  • Zahnmedizin - Unterstützung am Studienanfang, Veröffentlichungen pro Professur

Schlussgruppe

  • Mathematik - Forschungsgelder pro Wissenschaftler 
  • Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften - Lehrangebot

Presse- und Informationsstelle
Domstraße 11, Eingang 1
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420 1150
pressestelleuni-greifswaldde