Die Rolle der Sprache im medizinischen Bereich. Oder: Was macht die Humanmedizin zu einer humanen Medizin?

Leben Event
Dr. Pavla Schäfer, Foto: Anja Schmidt
Dr. Pavla Schäfer, Foto: Anja Schmidt

Diese Bilder entwerfen sich nicht von selbst, sie sind nicht per se da. Es sind stets kommunikativ handelnde Menschen, die durch sprachliche und nichtsprachliche Mittel bestimmte Bilder konstruieren, sich (bewusst oder unreflektiert) auf ein bestimmtes Verständnis festlegen und andere mögliche Auffassungen ausblenden. Durch Anwendung von empirischen Methoden bietet die Linguistik zahlreiche Möglichkeiten, die Rolle der Sprache in verschiedenen kommunikativen Situationen innerhalb des medizinischen Bereichs aufzuzeigen. Dadurch ergeben sich auch vielfältige Anknüpfungspunkte zu anderen wissenschaftlichen Disziplinen der sog. „Medical Humanities“ wie z. B. der Medizinpsychologie, Medizinsoziologie, Medizinethik oder Medizingeschichte.

Im Vortrag zeichnet die Referentin, Dr. Pavla Schäfer, ein Panorama zur Rolle der Sprache in der Medizin und wird für eine multi-disziplinäre Bearbeitung des Themenfeldes plädieren. Anhand von Beispielen stellt sie ausgewählte Anknüpfungspunkte exemplarisch vor. Die Überlegungen münden in die These, dass gelungene sprachliche Kommunikation maßgeblich dazu beiträgt, dass die Humanmedizin auch eine humane Medizin ist/bleibt/wird – je nach Perspektive.

Die Referentin
Dr. Pavla Schäfer studierte Germanistik und Geschichte in Brno (Tschechien). Nach ihrer abgeschlossenen internationalen Promotion in Brno und Greifswald im Jahr 2012 war sie bis September 2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Germanistischen Sprachwissenschaft der Universität Greifswald. Aktuell arbeitet sie im Bereich Germanistik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Seit Mai 2014 leitet Pavla Schäfer den Greifswalder Zweigverein der GfdS.

Ansprechpartnerin an der Universität Greifswald
GfdS-Zweigverein Greifswald
Dr. Pavla Schäfer
pavla.schaeferuni-greifswaldde

 

Organisator

  • Gesellschaft für deutsche Sprache, Zweig Greifswald

Veranstaltungsort

  • Hörsaal, Deutsche Philologie
    Institut für Deutsche Philologie, Rubenowstraße 3
    17489 Greifswald

Zurück zu allen Veranstaltungen