Fremdheit in der „Gísla saga Súrssonar“ (Vortragsreihe des Mittelalterzentrums)

Ausschnitt aus der Gísla saga Súrssonar in der Handschrift AM 445 c I 4to, f. 2r. ca. 1390-1410. Photo: Jóhanna Ólafsdóttir
Ausschnitt aus der Gísla saga Súrssonar in der Handschrift AM 445 c I 4to, f. 2r. ca. 1390-1410. Reykjavík: Stofnun Árna Magnússonar í íslenskum fræðum. Photo: Jóhanna Ólafsdóttir (https://handrit.is/en/manuscript/imaging/is/AM04-0445c-I/2r-5v#page/3v++(4+of+8)/mode/2up)

Die Gísla saga Súrssonar gilt als eine der bedeutendsten Zeugnisse der mittelalterlichen Saga-Literatur Islands. Grob datiert auf die Mitte des 13. Jahrhunderts, schildert die Gísla saga die schicksalshafte Geschichte dreier Brüder im späten 10. Jahrhundert. Im Vortrag sollen einige Formen der Fremdheit in der Gesellschaft der Saga vorgestellt und im Rahmen ihrer einzigartigen fatalistischen Grundstimmung diskutiert werden. Neben Erzählstrategien und Charakterschilderungen der Saga werden auch ihre vielfältige Überlieferung und die damit einher gehenden Deutungsprobleme im Vordergrund stehen.

Dr. Stefan Drechsler studierte Skandinavistik, Kunstgeschichte und Philosophie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, und ‚Medieval Icelandic Studies‘ an der Háskóli Íslands zu Reykjavík, Island. Er promovierte 2017 an der University of Aberdeen in Scandinavian Studies und war zwischen 2018 und 2019 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Fachbereiches Skandinavistische Mediävistik am Institut für Fennistik und Skandinavistik der Universität Greifswald angestellt. Seit September 2019 ist er Postdoctoral Research Fellow an der Universitetet i Bergen, Norwegen. Seine Hauptforschungsschwerpunkte liegen in der altwestnordischen Saga-Literatur, den interdisziplinären, material-philologischen Handschriftenwissenschaften und den Digital Humanities.

Weitere Informationen
Ausführliches Programm und Plakat


Ansprechpartnerin
Mittelalterzentrum an der Universität Greifswald
Sprecherin: Prof. Dr. Monika Unzeitig
Lehrstuhlinhaberin für Ältere Deutsche Sprache und Literatur
Institut für Deutsche Philologie
Rubenowstraße 3, 17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420 3438 bzw. 3402
mittelalterzentrumuni-greifswaldde
www.phil.uni-greifswald.de/forschung/schwerpunkte/maz/

Organisator

  • Mittelalterzentrum an der Universität Greifswald

Veranstaltungsort

  • Altes Audimax, Hörsaal 2
    Rubenowstraße 1
    17489 Greifswald

Zurück zu allen Veranstaltungen