Niwa Modrego Lnu

Kunst/Ausstellungen/Kultur
Flyerbild, Polenmarkt 2021

In ihrer Heimat in Mittelpommern suchte die Gruppe in Archiven nach Aufzeichnungen von Texten und Melodien, gab diesen einen neuen Schliff und spielt sie für ihre heutigen Zuschauer in modernen Arrangements. In ihrer Recherche suchen die Bandmitglieder nach traditioneller Musik aus Mittelpommern, insbesondere aus der Region um Słupsk. Dabei fanden sie teils 100 Jahre alte slawische Lieder aus der Region um die Seen Gardno und Łebsko. Vor einigen Jahrzehnten waren die Melodien bekannte, oft gesungene Lieder in Pommern, heute erweckt „Niwa Modrego Lnu“ einige der Melodien zum ersten Mal nach Jahrzehnten wieder zum Leben.

Die Arbeit der Gruppe zeigt die jahrhundertealten Verbindungen zwischen Deutschen und Polen: Die slawischen Texte aus dem 19. Jahrhundert wurden im Jahr 1905 vom deutschen Kulturforscher Lorentz verschriftlicht, der inmitten der slawischen, pommerschen Kultur lebte.

In Kooperation mit The Baltic Sea Cultural Center (Danzig).

Kontakt
Dr. Marek Fialek
polenmARkT e.V. | c/o Institut für Slawistik
Ernst-Lohmeyer-Platz 3, 17489 Greifswald
Telefon 03834 420 3213
fimarcouni-greifswaldde
www.polenmarkt-festival.de

Organisator

  • polenmarkt e. V.

Veranstaltungsort

  • Sozio-kulturelles Zentrum St. Spiritus
    Lange Straße 49/51
    17489 Greifswald

Zurück zu allen Veranstaltungen