Online-Tagung: Keep it or leave it? Kontinuität in der Hochschullehre

Symbolbild Lehre, ©Oliver_Böhm
Symbolbild Lehre, ©Oliver_Böhm

Die Frage beinhaltet für uns zwei Dimensionen:

  1. Den Vormittag wollen wir der strukturellen Dimension von Kontinuität in der Hochschullehre widmen: Wie können aufgebaute Strukturen und deren Funktionen im Lehrbetrieb von Hochschulen kontinuierlich weitergeführt werden, auch wenn sich die Rahmenbedingungen dafür ändern oder ganz wegfallen? Welche Auswirkungen hat dies auf Studierende, Lehrende und die Hochschuldidaktik insgesamt? Wie lassen sich Drittmittelprojekte oder die darin erarbeiteten Strukturen verstetigen? Wer entscheidet über Kontinuität und welche Faktoren spielen hierbei eine Rolle? Welche Infrastrukturen innerhalb und außerhalb von Hochschulen sind für Kontinuität erforderlich? Dies soll im Rahmen einer ersten Keynote und einer Podiumsdiskussion erörtert werden.
  2. Der Nachmittag beleuchtet die Frage nach Kontinuität auf praktische Weise: Wie lässt sich Wissen bei Lernenden kontinuierlich und langfristig verankern? Wie kann ich als Lehrende*r methodisch arbeiten, damit dies geschehen kann? Neben unterschiedlichen Workshops ist auch hierfür eine entsprechende Keynote vorgesehen.

Darüber hinaus laden wir zu einer virtuellen Postersession ein. Dabei sollen gute Beispiele für Kontinuität in der Hochschullehre, aber auch Hindernisse bei deren Umsetzung präsentiert werden.

Hier haben Sie die Möglichkeit zur Anmeldung.
Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Tagungshomepage.

Wir freuen uns auf Sie!

Im Namen der Projektleitung und des gesamten Organisationsteams grüßen Sie
Kristina Lisek (Projektkoordination interStudies_2) und
Dr. Michael Schöner (Leitung Graduiertenakademie und Hochschuldidaktik)
 

PROGRAMM
Keep it or leave it? Kontinuität in der Hochschullehre am 5. November 2020

  • Moderation: Andrea Lueg (Bildungsjournalistin u.a. für DLF, WDR, SWR u. a.)
  • 09:00 Uhr – Begrüßung
  • 09:15 Uhr – Keynote I
    „Wie kann sich die Hochschullehre auf die Förderung ihrer Qualitätsentwicklung einstellen? Impulse aus dem Qualitätspakt Lehre“
    Dr. Georg Jongmanns (Institut für Hochschulentwicklung)
  • 10:00 Uhr – Postersession
  • 11:00 Uhr – Zukunftswerkstatt in parallelen Foren
    Forum 1: „Fokus Lernende“, Forenleitung Paul Klär (freier Zusammenschluss von Student*innenschaften)
    Forum 2: „Fokus Lehrende“, Forenleitung Dorthe G. A. Hartmann (Uni Greifswald)
    Forum 3: „Fokus Drittmittel“, Forenleitung Prof. Stefan Harrendorf (Uni Greifswald)
    Forum 4: „Fokus Hochschulleitung/Politik“, Prof. Dirk Engel (Hochschule Stralsund) und Prof. Dr. Ilka Parchmann (Uni Kiel)
    Forum 5: „Fokus Hochschuldidaktik“, Forenleitung Dr. Ivo van den Berk (Stiftung Innovation in der Hochschullehre)
  • 11:30 Uhr – Podiumsdiskussion „Wie lässt sich Kontinuität in der Hochschullehre erreichen?“
  • 12:30 Uhr – Mittagspause
  • 13:15 Uhr – Parallele Workshops I
    „Aktivierendes Lehren“, Nadja Blüthmann (Uni Hamburg)
    „Interkulturelle Lehr- und Lernstile“, Nadine Binder (interCultur)
    „Lernportfolios”, Dr. Margitta Kuty (Uni Greifswald)
  • 14:30 Uhr – Parallele Workshops II
    „Selbstgesteuertes Lernen“, Nadia Blüthmann (Uni Hamburg)
    „Digitale Unterstützung forschenden Lernens“, Dr. Jana Kiesendahl (Uni Greifswald)
    „Best-Practice-Beispiele zur nachhaltigen Dokumentation bewährter Lehr-Lernpraxis“, Mareike Bartels (Uni Hamburg)
  • 15:30 Uhr – Keynote II
    „Wie nachhaltig ist aktivierendes Lernen?“, Prof. Carolin Sutter (SRH Hochschule Heidelberg)
  • 16:15 Uhr – Schlussworte und Farewell

Zur Anmeldung
 

Kontakt an der Universität Greifswald
Kristina Lisek (Projektkoordination interStudies_2) und
Dr. Michael Schöner (Leitung Graduiertenakademie und Hochschuldidaktik)
https://www.uni-greifswald.de/hochschuldidaktik
https://www.uni-greifswald.de/interstudies

Organisator

  • interStudies und Hochschuldidaktik

Veranstaltungsort

  • online

Zurück zu allen Veranstaltungen