Onlinekurs: Stressfreies Sehen am Bildschirm

Inhalte:

Bildschirmstress – Ursachen & Lösungen

  • entspannt und leistungsfähig am Bildschirm arbeiten
  • effiziente visuell-kognitive Informationsverarbeitung (Verknüpfung von Seh- und Denksystem)
  • anschauliche Experimente und Gruppenübungen
  • sofort umsetzbare Übungen für den Praxistransfer

Der Trainer:

Friedrich Hasse, M.A. – Seit 2003 Improved Reading-Trainer für schnelles und effizientes Lesen (www.speedreading.berlin) in deutscher und englischer Sprache an zahlreichen Forschungseinrichtungen und Graduiertenakademien (u.a. diverse Fraunhofer-und Max-Planck-Institute, Dahlem Research School, Humboldt Graduate School), Behörden (u.a. Bundeskanzleramt, Bundesagentur für Arbeit, diverse Bundes-und Landesministerien) sowie Firmen (u.a. Sächsische Aufbaubank Dresden, Berliner Sparkasse/LBB, Deutsche Telekom AG, KPMG).

Seit 2014 ausgebildeter Visualtrainer fürStressfreies Sehen am Bildschirm (www.visiowert.de) für Gesundheitstage, Gruppenkurse und Vorträge v.a. im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Referenzen für visiowert: u.a. Presse-und Informationsamt der Bundesregierung, Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft, Deutscher Sparkassen-und Giroverband.

Bitte melden Sie sich für diesen Workshop bis spätestens zum 27.11.2020 über unsere Online-Kursanmeldung an.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Moderation: Friedrich Hasse, M.A. – Improved Reading-Trainer für schnelles und effizientes Lesen (www.speedreading.berlin) &  Visualtrainer für stressfreies Sehen am Bildschirm (www.visiowert.de)

Datum: 03.12.2020
Uhrzeit: 10.00 – 11.30 Uhr
Teilnehmende: max. 100
Format: Onlinekurs (Webex Meeting)

Organisator

  • Graduiertenakademie

    Die Graduiertenakademie an der Universität Greifswald hat zum Ziel, Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern sehr gute Bedingungen für eine erfolgreiche Promotion und Postdoktorandenphase zu schaffen und sie zudem im Rahmen eines Qualifikationsprogrammes gezielt auf eine Karriere innerhalb und außerhalb der Wissenschaft vorzubereiten.


Zurück zu allen Veranstaltungen