Wahlen, Zahlen & Fakten

Wahlen, Zahlen & Fakten

Richtlinie der Universität Greifswald gegen Diskriminierung

Auf seiner Sitzung am 17.06.2020 verabschiedete der Akademische Senat der Universität Greifswald die neue Antidiskriminierungsrichtline der Universität Greifswald.
Grundlegende Veränderungen sind beispielsweise die Erweiterung der Diskriminierungstatbestände (neu ist unter anderem die Aufnahme von Cybermobbing als Tatbestand).
Ebenso wurde die Beratungs- und Beschwerdestrukturen geändert um auch hier größmögliche Klarheit für Betroffene zu schaffen.

"Wir glauben, diese Richtlinie gibt mehr Verfahrenssicherheit und sorgt hoffentlich dafür, dass die Universität Greifswald weiter diskriminierungsfreier wird.", so unser Kollege Marc Benedict.
 


Gleichstellungsbericht 2019

"Wir haben mit begrenzten Ressourcen einiges erreicht - aber es gibt noch viel Raum für ehrgeizige Ziele.", so Ruth Terodde, Zentrale Gleichstellungsbeauftragte der Universität Greifswald,
nach der Vorstellung der Eckdaten des Gleichstellungsberichts 2019.
Was genau im zurückliegenden Kalenderjahr erreicht wurde und wie die Universität Greifswald im Bereich Gleichstellung aufgestellt ist, können Sie im Bericht nachlesen.


Familienfreundlichkeit an der Universität Greifswald

Ergebnisse der Umfrage 2019

Im Herbst des Jahres 2019 erstellten Mitarbeitende des Gleichstellungsbüros eine Umfrage zum Thema Familienfreundlichkeit an der Universität Greifswald, die sich an allen Statusgruppen der Universität richtete. Die Ergebnisse dieser Umfrage wurden ausführlich ausgewertet und ansprechend aufgearbeitet und grafisch dargestellt.

Die Ergebnisse können Sie hier einsehen:


Wahlen der Gleichstellungsbeauftragten


Umfrage zu Diskriminierung und Belästigung

Anlässlich des Aktionstages gegen Diskriminierung am 04.07.2018 erstellten Mitarbeitende des Gleichstellungsbüros eine Umfrage zum Thema Diskriminierung und Belästigung an der Universität Greifswald, die sich an allen Statusgruppen der Universität richtete. Die Ergebnisse dieser Umfrage wurden ausführlich ausgewertet und auf den folgenden Folien grafisch aufgearbeitet und dargestellt:

PDF


Dokumentation zum Gleichstellungskonzept der Universität Greifswald

PDF Dokumentation


Statistiken (Stand: 2015)

Der Anteil der weiblichen Studierenden ist traditionell hoch. Auch für die Studienabschlüsse ist zu konstatieren, dass Studentinnen in hohem Maße beteiligt sind und sehr gute Prüfungsergebnisse erzielen.

Auf der Ebene des wissenschaftlichen Nachwuchses und bei den Promotionen ist ein ausgeglichenes Verhältnis von Frauen und Männern festzustellen. Umso deutlicher zeigt sich die Unterrepräsentanz von Frauen in wissenschaftlichen Spitzenpositionen.

Weitere Zahlen und Fakten der Universität Greifswald finden Sie hier.