Die Universität Greifswald und die Universitätsmedizin Greifswald trauern um Prof. Dr. Otto-Andreas Festge (1942–2020)

Prof. Dr. Otto-Andreas Festge - Foto: UMG
Prof. Dr. Otto-Andreas Festge - Foto: UMG

Er wird vielen in Erinnerung bleiben als einer der Väter der erfolgreichen Entwicklung der Medizin in Greifswald nach der Wende und den ihr folgenden Umbrüchen. Als Mitglied der Strukturkommission der Universitätsmedizin bewies er Weitblick und Besonnenheit. Er schuf die strukturellen Grundlagen für eine bevölkerungsnahe Medizin, die heute als Greifswalder Community Medicine international anerkannt und einzigartig ist. Es ist seinem entschlossenen Eintreten zu verdanken, dass die Universitätsmedizin in den 1990er Jahren nicht privatisiert wurde.

Als Prorektor der Universität Greifswald hat sich Professor Festge zwischen 2003 und 2007 vor allem um die Gestaltung des 550-jährigen Jubiläums der Universität und um eine zukunftssichernde Forschungsförderung verdient gemacht. Unter seiner Leitung entstand das Konzept für das heutige Zentrum für Forschungsförderung und Transfer.

Prof. Dr. Otto-Andreas Festge, 1942 in Dresden geboren, kam nach seinem Studium der Humanmedizin und Promotion an der Medizinischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin 1968 an die Medizinische Fakultät der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Fünf Jahre später wurde Otto-Andreas Festge zunächst Oberarzt der Abteilung Kinderchirurgie, später ihr Leiter und seit 1986 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2008 war er Klinikdirektor. Nach 1989 engagierte sich Professor Festge im Senat der Universität und in der Fakultät und übernahm Funktionen als Kommissarischer und Stellvertretender Ärztlicher Direktor. Professor Festge war nicht nur ein hoch angesehener Wissenschaftler und Hochschullehrer, sondern auch ein begnadeter, seinen kleinen Patienten und ihren Eltern mit großer Herzlichkeit zugewandter Arzt.

Die Universität Greifswald und die Universitätsmedizin Greifswald werden Otto-Andreas Festge mit großer Dankbarkeit in Erinnerung bewahren. Er wird uns fehlen.

Ansprechpartner an der Universität Greifswald
Jan Meßerschmidt
Presse- und Informationsstelle
Domstraße 11, Eingang 1, 17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420 1150
pressestelle@uni-greifswald.de
www.uni-greifswald.de/aktuell
www.uni-greifswald.de/veranstaltungen

 

Medieninformation


Zurück zu allen Meldungen