Partnerschaften schließen

Ihre Servicestelle für das Vertragsmanagement ist das International Office. Hier erhalten Sie alle erforderlichen Informationen und engagierte Unterstützung.

Erasmus+ mit Programmländern

Das Erasmus+ Programm ermöglicht die Realisierung von Auslandsaufenthalten für Studierende, Dozierende und Mitarbeitende im europäischen Raum. Die Grundlage dafür bilden auf Fachbereichsebene geschlossene Verträge (Inter-Institutional Agreements).

Details

Die Antragstellung durch den*der Fachkoordinator*in wird in Zusammenarbeit mit dem International Office vollzogen/durchgeführt und im Vorfeld die Mobilitätsarten (Studium und/oder Gastdozenturen) sowie das Platzkontingent für diese vereinbart.

Die Verträge haben eine reguläre Laufzeit von maximal sieben Jahren (Für die Programmgeneration von 2021 bis 2027) und können anschließend unter Einverständnis der Partneruniversität und des Fachbereiches (Fachkoordinator*in) für die darauffolgende Generation ab 2027 erneuert werden.

Neben Informationen zu den sprachlichen Voraussetzungen und Bewerbungsfristen, enthält ein Vertrag Hinweise zu Visa, Unterkunft und Versicherungen sowie Links zu Kursverzeichnissen.

Derzeit bestehen zwischen der Universität Greifswald und 176 europäischen Universitäten etwa 280 Erasmus-Verträge.

Erasmus+ mit Partnerländern

Seit 2015 nimmt die Universität Greifswald auch am EU-Mobilitätsprogramm Erasmus+ mit Partnerländern (weltweit) teil. In der laufenden Förderperiode (2020 bis 2023) wird der Austausch mit Vietnam, Russland und der Ukraine gefördert.

Details

Um Projekte realisieren zu können muss die Universität Greifswald (International Office in Zusammenarbeit mit entsprechenden Fachbereichen) Mittel bei der Europäischen Kommission einwerben. Nach erfolgreicher Bewilligung der Anträge können Verträge mit den entsprechenden Partnern erstellt werden. Diese ähneln den üblichen Erasmus+ Verträgen. Lediglich die Laufzeit gilt nur für den Zeitraum der bewilligten Mittel bzw. Förderperiode und nur für die Anzahl der bewilligten Mobilitäten (und Mobilitätsarten (Studium, Gastdozentur, STT und SMP)).

Derzeit bestehen Verträge der Universität Greifswald mit zwölf außereuropäischen Universitäten.

Kontakt

International Office
Nadine Voigt
Domstraße 9/10
17489 Greifswald
Tel.: +49 3834 420 1115
erasmusuni-greifswaldde

Hochschul-Partnerschaften

Vertraglich geregelte Partnerschaften mit Hochschulen in Europa und der ganzen Welt sind die Grundlage für die erfolgreiche Internationalisierung der Universität Greifswald in Forschung und Lehre.

Hochschulverträge werden in der Regel für 3-5 Jahren als Memorandum of Understanding und anschließend als Agreement unbefristet abgeschlossen.
Soll im Rahmen der Kooperation ein Austausch von Studierenden erfolgen, regelt ein Addendum zum MoU die Details des Austauschs.

Fakultätsverträge und Institutsverträge regeln die Kooperation im Rahmen eines Faches oder für mehrere Disziplinen einer Fakultät. Sie können ebenfalls der Vorbereitung einer Hochschulpartnerschaft dienen.

Absichtserklärungen (Letter of Intent) werden oft für die Beantragung internationaler Projekte/ Fördermittel benötigt. Sie können auch für die Vorbereitung einer neuen Partnerschaft abgeschlossen werden.

Details

Kriterien für neue Partnerschaften

Neu abzuschließende Hochschulpartnerschaften orientieren sich an der Profilbildung der UG in Forschung und Lehre, insbesondere ihren Forschungsschwerpunkten. Neue Kooperationen in Lehre und Forschung tragen nachhaltig zur internationalen Sichtbarkeit der UG bei.

Hochschulpartnerschaften beziehen von Anfang an mindestens zwei Fakultäten der UG ein und erschließen wichtige Fördermöglichkeiten für beide Partner. Auch die Evaluation bestehender Partnerschaftsverträge erfolgt anhand dieser Kriterien.

Verträge sollten grundsätzlich in englischer Sprache abgeschlossen werden und müssen immer von der*dem Rektor*in unterzeichnet werden, wenn die UG im Vertrag als Vertragspartner genannt wird.

Hier finden Sie detaillierte Kriterien für neue Partnerschaften sowie den Verfahrensgang für Vertragsabschlüsse.

Kontakt

International Office
Dr. Carola Häntsch
Domstraße 8
17489 Greifswald
Tel: +49 3834 420 1119
carola.haentschuni-greifswaldde


Cotutelle-Verträge

Cotutelle-Verträge regulieren die Durchführung einer binationalen Promotion in Übereinstimmung mit den jeweils geltenden Promotionsordnungen der beteiligten Fakultäten.

Kontakt

International Office
Dr. Hasmik Hunanyan
Domstraße 8
17489 Greifswald
Tel: +49 3834 420 1117
hasmik.hunanyan@uni-greifswald.de

Internationale Studienprogramme

Verträge für internationale Studienprogramme / Joint / Double Degrees regeln die Details von integrierten internationalen Studienprogrammen mit einer oder mehreren internationalen Partneruniversitäten.

Kontakt

International Office
Dr. Carola Häntsch
Domstraße 8
17489 Greifswald
Tel: +49 3834 420 1119
carola.haentschuni-greifswaldde