Antidiskriminierung an der Universität Greifswald

Mit dem im Jahr 2006 in Kraft getretenen Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) sollen Diskriminierungen und Benachteiligungen verhindert bzw. beseitigt werden. Die geschützten Merkmale fasst die Universität Greifswald weit. Die universitätseigene Richtlinie geht über das AGG hinaus und schützt ihre Mitglieder in ihrem Wirkungskreis insbesondere vor Diskriminierungen wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts und der Geschlechtsidentität, der Religion oder Weltanschauung, einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung und chronischen Krankheit, des Lebensalters, der sexuellen Orientierung, der Staatsangehörigkeit, des Familienstandes, des sozialen Status oder der äußeren Erscheinung.

Die Universität Greifswald versteht sich als weltoffen und inklusiv. Als Antidiskriminierungsbeuaftragte trete ich dafür ein, dass unsere Handlungen diesem Selbstverständnis entsprechen. Klar ist aber auch, dass es auch innerhalb einer Universität als große Institution mit über 15.000 Angehörigen zu diskriminierenden Verhalten kommt. Aus diesem Grund habe ich mich sehr stark dafür engagiert, dass sich die Universität eine eigene Richtlinie gegen Diskriminierung gibt, die nicht nur einen weitreichenden Maßnahmenkatalog für Fehlverhalten enthält, sondern auch ein geordnetes Verfahren schafft, das zwischen Beratung und Beschwerde unterscheidet. 

Viele Studierende benötigen aufgrund der bestehenden Abhängigkeitsverhältnisse und des Alters besonderen Schutz. Als LGBTIQA*-freundliche Universität haben wir uns z.B. dafür eingesetzt den Transitionsprozess und die in diesem Zusammenhang auftretenden bürokratischen Hürden in Zusammenarbeit mit der Hochschulverwaltung abzubauen.

Es bleibt noch viel zu tun, um diskriminierungsfrei zu werden. Auch Dank des Feedbacks von Mitgliedern der Universität haben wir schon viel erreicht. Ich lade Sie daher herzlich ein, sich mit Ihren Anliegen und wichtigen Hinweisen weiterhin bei uns zu melden. 

Ihre Ruth Terodde

Ruth Terodde 
Antidiskriminierungsbeauftragte der Universität Greifswald
Domstraße 11, Eingang 4 
17489 Greifswald
Telefon 03834 420 1108
terodde@uni-greifswald.de

Felix Willer
Studentischer Mitarbeitender im Bereich Antidiskriminierung
Domstraße 11
Eingang 4, Raum 2.16 
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420 3491
antidiskriminierunguni-greifswaldde


Diese Seite hat die Kurz-URL: www.uni-greifswald.de/antidiskriminierung