Weitgehende Einschränkung des Campus-Verkehrs

Ab 17. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird der Campus-Verkehr weitgehend eingeschränkt. Nach der Einstellung des Präsenz-Lehrbetriebs, des Veranstaltungsbetriebs, der Verschiebung der geplanten Prüfungen sowie der Schließung der Universitätsbibliothek wird auch der Publikumsverkehr vollständig ausgesetzt. Die Einrichtungen sind nur per E-Mail und/oder telefonisch erreichbar. Auch Gremiensitzungen finden nicht mehr statt.

HRK-Präsident zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Hochschulen

„Im Sinne des allgemeinen Gesundheitsschutzes ist die Verlegung des Vorlesungsbeginns an den Hochschulen, wie ihn jetzt die Bundesländer für das Sommersemester vorgeben oder planen, sinnvoll und leider ohne Alternative. Diese Maßnahmen sind daher trotz der damit verbundenen Einschränkungen für die Studierenden und Herausforderungen für alle Hochschulangehörigen sehr zu begrüßen. Das gilt auch für die breite Absage von öffentlichen Veranstaltungen, wissenschaftlichen Tagungen und ähnlichem. Wir unterstützen die Hochschulen in ihrem Bemühen, an der Prävention einer schnellen Verbreitung des Virus nach Kräften mitzuwirken, so Professor Dr. Peter-André Alt, der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK).

Teaser Nacht der Wissenschaft Bild

WhatsApp