Graduiertenakademie

Willkommen bei der Graduiertenakademie an der Universität Greifswald!

Die Graduiertenakademie an der Universität Greifswald hat zum Ziel, Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern sehr gute Bedingungen für eine erfolgreiche Promotion und Postdoktorandenphase zu schaffen und sie zudem im Rahmen eines Qualifikationsprogrammes gezielt auf eine Karriere innerhalb und außerhalb der Wissenschaft vorzubereiten.

Pauline Glawe
(Elternzeitvertretung)
Domstraße 14, Raum E13/E14
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420 1618
graduiertenakademie(at)uni-greifswald(dot)de


Antonia Lenz

(Elternzeit)
antonia.lenz(at)uni-greifswald(dot)de

Aktuelles

8. November 2017: Wissenschaft und Freiheit – Tag des wissenschaftlichen Nachwuchses

Wir laden Sie herzlich zum Perspektiventag am 8. November 2017 ins Krupp Kolleg ein. Der Thementag steht unter dem Motto Wissenschaft und Freiheit. Neben der aktuellen politischen Lage werden auch Wissenschaftskarrieren, Finanzierungsmöglichkeiten, Wege zur Promotion, Perspektiven für Postdocs, Wege aus der Wissenschaft thematisiert.

Promovierendenforum im Rahmen der Preconference der dghd

Das Promovierendenforum im Rahmen der Preconference der dghd am 27.2.2018 (ab 14.00 Uhr) unterstützt DoktorandInnen, die in ihrer Promotion zu einem hochschuldidaktischen Thema forschen. Vor allem in der frühen Phase Ihrer Promotion sind Sie zum Forum eingeladen, um Ihr Promotions- bzw. Untersuchungskonzept vorzustellen und mit anderen zu diskutieren. Die Deadline für die Einreichungen zum Promovierendenforum ist der 30.9.2017, nutzen Sie dazu das conftool.

Die Diskussion der Beiträge erfolgt mit eindeutig zugewiesenen Rollen (wie theoretische Verortung, Methodenkritik etc.) verteilt auf Mitglieder der Forschungskommission und des Promovierendennetzwerks der dghd. Neben der Diskussion der Beiträge ist es Ziel, die Promovierenden und Teilnehmenden untereinander zu vernetzen.

Mehr Informationen auf der Tagungshomepage und unter dghd.de.

Forschungscollegium für Philanthropie und Zivilgesellschaftsforschung nimmt auf

Das Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaftsforschung in Berlin lädt den wissenschaftlichen Nachwuchs -mit Bezug zur Zivilgesellschaftsforschung- zum Zusammenschluss im Forschungscollegium ein.

Unser Forschungscollegium bietet bereits seit 2001 einen Ort der Vernetzung, des Austauschs und der Reflexion, Gespräche zu wissenschaftlichen Fragen. Das Collegium findet mehrmals im Jahr statt, wird vom Förderverein Zivilgesellschaftsforschung gefördert und ist interdisziplinär auf zivilgesellschaftliche Themen ausgerichtet. Es richtet sich insbesondere an Doktorand/innen, steht aber offen für alle Forschenden die ihre Abschlussarbeiten mit Bezug zur Zivilgesellschaft schreiben.

Nächster Termin ist der 27. Oktober; die Bewerbungsfrist endet am 19. Oktober.

Einladung zum Treffen internationaler Wissenschaftler

Das Welcome Centre Greifswald lädt am 22. September 2017 um 20:00 Uhr herzlich dazu ein, andere internationale Wissenschaftler und deren Partner in Greifswald zu treffen. Der Internationale Stammtisch findet im „Fritz Braugasthaus“ am Greifswalder Marktplatz statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, kommen Sie einfach vorbei!

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Fr. Imme Burkart-Jürgens unter welcome(at)uni-greifswald(dot)de

Universität Greifswald für sehr gute Arbeitsbedingungen in der Forschung ausgezeichnet

Mit der Verleihung des Qualitätssiegels „HR Excellence in Research“ hat die EU-Kommission die Anstrengungen der Universität Greifswald honoriert, Forschenden gute Arbeitsbedingungen und ein stimulierendes Arbeitsumfeld zu bieten. Sie bestätigt damit, dass die Universität internationale Standards bei Einstellungsverfahren, Arbeitsbedingungen und sozialer Sicherheit sowie bei der Ausbildung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern erfüllt. Diese Standards sind niedergelegt in der Europäischen Charta für Forschende sowie dem Verhaltenskodex für die Rekrutierung von Forschenden. weiter...

Exkursion zur deGUT für Gründungsinteressierte

Das Zentrum für Forschungsförderung und Transfer (ZFF) organisiert in Zusammenarbeit mit dem Technologiezentrum Vorpommern einen Tagesausflug zu der 33.  deGUT in Berlin. Es handelt sich bei der deGUT (Deutsche Gründer- und Unternehmertage) um die größte Messe für Gründungsinteressierten und Startups in Deutschland.  Über das Programm und die Aussteller kann man sich auf der Webseite der deGUT informieren (http://www.degut.de/).
Am 13.10.2017 fährt  ein für Exkursionsteilnehmer*innen kostenfreier Bus von Greifswald zum Veranstaltungsort. Wer an der Exkursion teilnehmen möchte, meldet sich bitte bei Herr Stefan Moeser an: Stefan Moeser, Tel: +49 3834 420 1240, stefan.moeser(at)uni-greifswald(dot)de

Call for Posters: „Mein Promotionsthema“

Im Rahmen des Perspektiventags findet eine Postersession zu „Mein Promotionsthema“ statt. Hierzu werden Beiträge gesucht. Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler stellen Promotionsinteressierten anhand eines Posters ihr Forschungsvorhaben vor und geben Einblicke in ihren Promotionsalltag. Die besten Poster werden mit einem Preis belohnt.

Stipendien & Preise

Die meisten Studierenden, Promovierenden und Postdoktoranden wissen, wie wichtig Scholarships, Fellowships und Stipendien aller Art für die eigene Forschungsarbeit sind. Oft erhalten wir Hinweise auf Fördermöglichkeiten oder Preisausschreibungen per Mail, die wir nun gerne mit unseren Mitgliedern und allen Interessierten teilen möchten.

Über Hinweise auf weitere Ausschreibungen sind wir sehr dankbar und nehmen diese in unsere Liste mit auf.

Weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten bietet das Zentrum für Forschungsförderung.

Zwei PhD Stipendien der University of Adelaide

Die fachungebundenen Forschungsstipendien decken die kompletten Studiengebühren und die Lebenshaltungskosten eines 3-4jährigen PhD Programms an der renommierten University of Adelaide. Weitere Details dazu sowie die Ausschreibung finden Sie unter www.gostralia.de/grcstipendien

DAAD-Preis 2017

Die Universität Greifswald verleiht den DAAD-Preis 2017 an eine/n herausragende/n ausländische/n Studierende/n bzw. Doktoranden oder Doktorandin, der/die sich durch besondere akademische Leistungen und bemerkenswertes gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement hervorgetan hat. Der Preis ist mit 1.000 EUR dotiert. Bewerbungsfrist: 31. Oktober 2017 mehr...

Stipendien für internationale Doktoranden 2017

Sie promovieren in Greifswald und möchten sich für andere internationale Promovierende engagieren? Das International Office vergibt drei Stipendien im Rahmen des STIBET Doktoranden-Programms an besonders engagierte internationale Doktoranden (Oktober-Dezember 2017 in monatlichen Raten von 650 €). Bewerbungsfrist: 25. September 2017 mehr...

Fulbright Doktorandenprogramm

Dieses Doktorandenprogramm fördert vier- bis sechsmonatige USA-Aufenthalte junger deutscher Nachwuchswissenschaftler/innen, die am Beginn ihrer Promotion stehen und im Rahmen Ihrer Dissertation ab April 2018 ein Forschungsprojekt an einer U.S.-Hochschule oder wissenschaftlichen Einrichtung durchführen. Bewerbungsfrist: 15. September 2017 mehr...

Konferenzen

Tagung Forschendes Lernen "The wider view"

Vom 25. bis 27. September 2017 findet an der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster die Tagung „Forschendes Lernen "The wider view" statt. Das Programm umfasst über 100 Vorträge und Workshops. Neben renommierten Persönlichkeiten sind auch zahlreiche bekannte FL-Projekte wie zum Beispiel FLiF+, FoL+, ForschenLernen, Humboldt reloaded sowie Lehre hoch Forschung auf unserer Tagung vertreten.

Im detaillierten Tagungsprogramm finden Sie alle Vorträge und Workshops. Eine Einreichung von Posterbeiträgen ist bis zum 15. Juli 2017 möglich.

Ebenso ist ab sofort die Anmeldung zu den Workshops freigeschaltet. Die Teilnehmerzahlen je Workshop sind begrenzt und die Platzvergabe verläuft nach dem Prinzip first come first serve. Bitte bedenken Sie bei Ihrer möglichen Auswahl, dass zeitgleich mit jedem Workshop auch viele Vorträge stattfinden (zu denen keine Anmeldung erforderlich ist).

Karrierekonferenz „Kurswechsel“ für (Post-)Doktorandinnen

unsere Wissensgesellschaft braucht hervorragend ausgebildete Frauen, und hervorragend ausgebildete Frauen brauchen Chancen und Orte, ihr Wissen und Können einzubringen, auch außerhalb der Universität! Um diese Brücke zu schlagen, veranstalten wir die innovative Karrierekonferenz „Kurswechsel“ für (Post-)Doktorandinnen, am 28. September 2017 auf dem Campus Westend der Goethe-Universität, Frankfurt am Main.

Kurswechsel“  ist eine Kooperation der Goethe-Universität und Mentoring Hessen mit dem Koordinationsbüro „Frauen mit Format“, GRADE -Goethe Research Academy for Early Career Researchers-, dem Exzellenzcluster „Normative Orders“ und dem Gleichstellungsbüro der Goethe-Universität.

Weitere Informationen finden Sie auf Facebook und der Internetpräsenz der Universität Frankfurt.