Universität Greifswald

Der Text zur Videobotschaft vom 18. Juli 2022 zum Nachlesen

Liebe Studierende, liebe Mitarbeitende der Universität Greifswald,

wir steuern auf die Ziellinie dieses Sommersemesters zu. Die Prüfungsphase steht an, für die wir allen Studierenden maximalen Erfolg und allen Lehrenden insbesondere für den Marathon bei mündlichen Prüfungen Durchhaltevermögen wünschen und danke sagen für Ihren Einsatz in dieser Phase und im Sommersemester.

Wir hoffen für alle auf einen unbeschwerten Sommer, den das Rektorat nutzen wird, um sich auf das Wintersemester und die dritte Krise in unserer Amtszeit vorzubereiten:

Nach Corona und Krieg – beides noch anhaltend – sehen wir uns nun der Herausforderung gegenüber, die Universität gut durch die Energiekrise zu bringen. Zu diesem Zweck haben wir einen weiteren Krisenstab gegründet, über dessen Zusammensetzung und Arbeit (und die Arbeitsergebnisse) wir Sie wie gewohnt auf den Seiten des Rektoratsforums informieren werden.

Sensibilisieren möchten wir Sie für die im Raum stehende Problematik allerdings schon jetzt: Die Vervielfachung der Gaspreise, zu erwartende Preissteigerungen für Strom – wir stehen vor der Frage, wie wir unsere Heizkosten im Winter bezahlen sollen. Hinzu kommt, dass die Universität nicht zur kritischen Infrastruktur gehört, d.h. dass uns Einschränkungen in der Energie- und Wärmeversorgung drohen könnten, sollte es zu einer Mangellage kommen.

Es klingt jetzt – da wir uns mitten im anderen Extrem, einer  Hitzewelle, befinden – vielleicht etwas seltsam, aber wir werden uns im wahrsten Sinne des Wortes warm anziehen müssen. Bitte überlegen Sie schon jetzt, ob z.B. Klimaanlagen oder Ventilatoren unbedingt betrieben werden müssen und lassen Sie in den Sommermonaten die Heizung auf Sternchen. 

Dieses Stichwort bringt mich – mehr holprig als elegant – zu einem kurzen Rückblick auf die vergangene Woche, denn unser weltweit einzigartiges Carl-Zeiss-Doppelteleskop ist nach über einem Jahr Restaurationszeit zurück, ein Geburtstagsgeschenk zum 98. Geburtstag der Sternwarte in der sanierten Kuppel des alten Physikalischen Instituts.

Und es gab einen weiteren Anlass zum Feiern, denn am Dienstag wurde das Portrait der ersten Rektorin unserer Universität, Professorin Johanna Eleonore Weber, übergeben. Aus unserer traditionsreichen Professorengalerie wurde damit nun also eine Professor*innengalerie, was uns alle sehr freut. Die Tradition, Gelehrte der Universität zu portraitieren, geht übrigens auf einen Konzilbeschluss aus dem Jahre 1691 zurück. Das Bild in warmen Farben und hellem Rahmen, gemalt von der Künstlerin Kathrin Lau, wird einen Platz auf der Stirnseite des Rektoratsbesprechungsraums erhalten und uns fortan bei unseren Amtsgeschäften begleiten, eine besondere Würdigung für unsere ehemalige Rektorin.

Und nun wünsche ich Ihnen allen einen erholsamen Sommer, auch das Rektoratsforum Aktuell macht nun Sommerpause. Wir melden uns – so nichts dazwischenkommt – am 19. September wieder auf diesem Kanal. Alles Gute für Sie.

Neue Herausforderungen im Herbst

Prorektorin Prof. Dr. Konstanze Marx wünscht natürlich allen einen unbeschwerten Sommer. Zugleich verweist sie auch auf die mögliche Energiekrise im Herbst. Es wurde ein Krisenstab gebildet. Universitäten zählen nicht zur kritischen Infrastruktur und so muss bereits jetzt darüber nachgedacht werden, wie im Unialltag Energie gespart werden kann.

Der Energie-Krisenstab informiert

Rektoratsforum


Corona-Virus (COVID-19) – FAQ

Informationen für Mitglieder der Universität Greifswald. Aktualisiert 20.06.2022


Aktuelle Medieninformationen und Veranstaltungen der Universität Greifswald



Logo Charta Familie in der Hochschule
Logo HRK-Audit
Logo HR Excellence