Informationen zur Ausschreibung des Deutschlandstipendiums an der Universität Greifswald

Hinweis: Die Ausschreibung für das Studienjahr 2021/22 beginnt zum 18.06.2021. Die Bewerbung erfolgt online, den Link finden Sie in der Ausschreibung.

Mit dem Deutschlandstipendium fördert die Universität Greifswald jedes Jahr zum Wintersemester besonders leistungsstarke Studierende. Die Anzahl der maximal zu vergebenen Stipendien ist von der Anzahl der Studenten an der Universität und von der Anzahl der eingeworbenen Förderungen abhängig.

Bewerben können sich Studierende aller Fakultäten und Fachrichtungen, die hervorragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lassen oder bereits erbracht haben. Die Bewerbung ist eindeutig an eine Fakultät zu richten. Neue Antragsteller müssen noch für mindestens zwei Semester in der Regelstudienzeit sein.

Die Höhe eines Stipendiums beträgt 300 Euro monatlich. Es wird für mindestens ein Jahr gewährt (Ausnahmen sind im Nachrückverfahren möglich).

Die Stipendien werden auf der Grundlage des Gesetzes zur Schaffung eines nationalen Stipendienprogramms (Stipendienprogramm-Gesetz –StipG) vom 21. Juli 2010 (BGBl. I S. 957) , geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 21. Dezember 2010 (BGBl. I S. 2204) , der Verordnung der Bundesregierung zur Durchführung des Stipendienprogramm-Gesetzes (Stipendienprogramm-Verordnung – StipV) vom 20. Dezember 2010 (BGBl. I S. 2197) sowie der Satzung der Universität Greifswald über die Vergabe von Stipendien aus dem nationalen Stipendienprogramm vom 23. April 2020 vergeben.

Mitglieder der Vergabekommission

Der Vergabekommission gehören entsprechend §5 I der Satzung der Universität Greifswald über die Vergabe von Stipendien aus dem nationalen Stipendienprogramm an:

1. Rektor*in oder Prorektor*in für Studium und Lehre als Vorsitzende*r

2. ein*e Hochschullehrer*in jeder Fakultät

3. ein*e Vertreter*in aus der Gruppe der akademischen Mitarbeiter

4. ein*e Vertreter*in aus der Gruppe der Studierenden

5. die Gleichstellungsbeauftragte als beratendes Mitglied

Die Mitglieder werden vom Rektorat bestellt, die Amtszeit beträgt für die Mitglieder nach Nr. 2, 3 und 4 zwei Jahre, für das Mitglied nach Nr. 5 ein Jahr. Als beratende Mitglieder können darüber hinaus Vertreter der privaten Mittelgeber in die Kommission bestellt werden.

Die derzeitigen Mitglieder sind:

Frau Prof. Riedel, Rektorin

Prof. Schumacher, Philosophische Fakultät (Stellvertreter: Prof. Beck)

Prof. Liebscher, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät (Stellvertreter: Frau Prof. Müller)

Prof. Beater, Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät (Stellvertreter:Prof. Steinrücke)

Frau Prof. Flöel, Medizinische Fakultät (Stellvertreter: Prof. Krey)

Prof. Assel, Theologische Fakultät (Stellvertreter: Prof. Beyerle)

Raik Harder, Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Stellvertreter: Jörg Hartleib)

Anna Kunow, studentisches Mitglied (Stellvertreter: Axel Florian Aschenbrenner)

Gesetzliche Grundlagen für das nationale Stipendienprogramm

Stipendienprogrammverodnung – StipV                  
Stipendiengesetz – StipG

Satzung der Universität Greifswald

Hinweise zur Doppelförderung

Grundsätzlich gilt: Wer schon eine begabungs- und leistungsabhängige materielle Förderung erhält, die durchschnittlich 30 Euro oder mehr pro Monat beträgt, kann kein Deutschlandstipendium bekommen. Eine detaillierte tabellarische Übersicht zur Zulässigkeit des gleichzeitigen Bezugs anderer Stipendien mit dem Deutschlandstipendium finden Sie hier (PDF, 337 KB).

Kontakt für Förderer

Büro der Rektorin
Domstraße 11, Eingang 2
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420 1102
Telefax +49 3834 420 1105
rektorinuni-greifswaldde

Kontakt für Stipendienbewerber

Domstraße 11, Eingang 3/4
Raum 3.18
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420 1357
stabstipuni-greifswaldde

Sprechzeiten bis auf Weiteres
Dienstag und Donnerstag: 09:00 – 12:00 Uhr
Montag und Mittwoch: 13:00 – 15:00 Uhr
Freitag: nach Vereinbarung

Diese Seite hat die Kurz-URL: www.uni-greifswald.de/deutschlandstipendium/ausschreibung