Geistig fit bis ins hohe Alter

Team AgeWell.de (v.l.n.r.: Lars Wamsiedler, Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann, Katharina Dietzel, Dr. Ina Zwingmann und Alexander Eßer) – Foto: Kerstin Wernecke
Team AgeWell.de (v.l.n.r.: Lars Wamsiedler, Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann, Katharina Dietzel, Dr. Ina Zwingmann und Alexander Eßer) – Foto: Kerstin Wernecke

In Deutschland sind aktuell 1,5 Millionen Menschen von Demenz betroffen. Derzeit sind die meisten Demenzformen nicht heilbar. Beobachtungsstudien zeigen, dass das Demenzrisiko mit einer Reihe von vaskulären und lebensstilassoziierten Risikofaktoren zusammenhängt. Trotz der multifaktoriellen Natur von Demenzerkrankungen wurde in nationalen Studien bisher lediglich die Wirksamkeit von Interventionen, die auf einzelne Lebensstilfaktoren abzielen, getestet.

Die AgeWell.de-Studie adressiert gleichzeitig mehrere Risikofaktoren und Krankheitsmechanismen. Ziel ist die Prävention kognitiver Abbauprozesse bei älteren HausarztpatientInnen. Die Studie untersucht, inwieweit eine Änderung des Lebensstils die geistige Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter erhalten oder sogar verbessern kann.

Das Multikomponenten-Interventionsprogramm der AgeWell.de-Studie umfasst:
•     Ernährungsberatung
•     Erhöhung der körperlichen Aktivität
•     kognitives Training
•     Management vaskulärer Risikofaktoren
•     Erhöhung der sozialen Aktivität
•     Prüfung der Medikation sowie
•     Interventionen bei Verlusterlebnissen und depressiver Symptomatik.

Wir suchen Hausärzte in Mecklenburg-Vorpommern für die Teilnahme an der AgeWell.de-Studie!

Insbesondere die Hausärzte sehen sich in ihrer alltäglichen Praxis den Herausforderungen im Umgang mit der schwierigen Situation der Menschen mit Demenz gegenüber. Viele Hausärzte unterstützen den umfassenden Ansatz des AgeWell.de-Projektes und nehmen bereits aktiv als Kooperationspartner teil.

Wir suchen aktuell noch weitere Hausärzte, die geeignete PatientInnen in die Studie einschließen. Gerne klären wir interessierte Hausärzte persönlich im Setting der Hausarztpraxis über den genauen Ablauf der Studie auf. Auch stehen wir interessierten Hausärzten gern für Fragen und Unterstützung zur Verfügung. Die wichtigste Aufgabe der teilnehmenden Hausärzte besteht in der Rekrutierung der PatientInnen. Das entsprechende Informationsmaterial bekommen teilnehmende Hausärzte selbstverständlich gestellt. Ein Großteil der Arbeitsschritte kann auch von dem jeweiligen Praxisteam übernommen werden, das von uns geschult wird. Die teilnehmenden Hausärzte erhalten eine Aufwandentschädigung (80 Euro pro eingeschlossenen Probanden).

Das wichtigste Ziel der AgeWell.de-Studie ist, das Wohlergehen und die Lebensqualität der älteren Menschen zu verbessern. Nach unserer Erfahrung nehmen hausärztliche PatientInnen sehr gerne an solchen Projekten teil. Unter anderem erwarten wir positive Effekte auf den Erhalt oder Verbesserung ihrer kognitiven Leistung, ihrer Alltagsaktivität und ihrer Lebensqualität. Die Ergebnisse von AgeWell.de sollen einen Ausgangspunkt für eine bessere Demenzprävention und die Verringerung des eigenen Demenzrisikos bieten.

Weitere Informationen
Medieninfo als PDF
Medienfoto

Ansprechpartnerin
Dr. Ina Zwingmann
Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE)
DZNE Rostock/Greifswald
Ellernholzstraße 1/2, 17489 Greifswald
Telefon +49 3834 86 7776
gesundaltern@dzne.de
www.dzne.de


Zurück zu allen Meldungen