Mathematik (Master of Science)

Mathematik (Master of Science)

Mathematik (Master of Science)

Kurzinformation

Zugangsvoraussetzungen
Notwendig ist ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss (in der Regel Bachelor) in einem mathematischen Studiengang, in dem mindestens 180 Leistungspunkte erworben wurden.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann sowohl im Winter- als auch im Sommersemester erfolgen.

Kombination
Keine – dieser Studiengang ist ein Ein-Fach-Studiengang.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Der Master-Studiengang "Mathematik" in Greifswald knüpft nahtlos an einen Bachelorstudiengang mit mathematischen Inhalten an. Das Ziel ist die Befähigung zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten sowohl bei der Anwendung mathematischer Methoden in der Praxis als auch in der mathematischen Forschung. Die im Bachelorstudium erworbenen mathematischen Kenntnisse werden während des Masterstudiums vertieft und der Student wird durch Aufbau- und Spezialvorlesungen an anspruchvolle Anwendungsfelder und die aktuelle Forschung herangeführt. Die entsprechenden Arbeitsgebiete werden unter Anleitung von den Studierenden selbst festgelegt. Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester.

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Ziel des Master-Studiengangs "Mathematik" ist die Befähigung zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten sowohl bei der Anwendung mathematischer Methoden in der Praxis als auch in der mathematischen Forschung. Die im Bachelorstudium erworbenen mathematischen Kenntnisse werden während des Masterstudiums vertieft und der Student wird durch Aufbau- und Spezialvorlesungen an anspruchsvolle Anwendungsfelder und die aktuelle Forschung herangeführt.

Studienverlauf und Studieninhalt
Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester.
Das Studium dient der Vertiefung der in einem Grundstudium erworbenen Kenntnisse in ausgewählten Gebieten. Durch das angebotene Spektrum an Lehrveranstaltungen wird eine fundierte Ausbildungsbreite (sowohl in grundlagenorientierten als auch in anwendungsorientierten Gebieten der Mathematik) und eine frei wählbare Spezialisierung in einem Schwerpunktgebiet ermöglicht. Alle Lehrveranstaltungen kann der Student frei aussuchen, wobei Veranstaltungen zur grundlagenorientierten Mathematik, zur anwendungsorientierten Mathematik, Spezialvorlesungen und Seminare besucht werden müssen. Die Gesamtstundenzahl der Lehrveranstaltungen umfasst pro Woche ca. 20 Stunden.

Studieninformation
Im Masterstudiengang erwerben die Studierenden Kenntnisse in vielen mathematischen Disziplinen. Das Hauptziel besteht darin, sich wissenschaftliche Arbeitsmethoden und Fähigkeiten zum eigenen Erarbeiten und zum Anwenden von mathematischen Resultaten sowie ein hohes Abstraktionsvermögen anzueignen. In einem Spezialgebiet erwerben die Studierenden tiefere Kenntnisse: Spezialisierungsrichtungen sind z.B. Analysis/Optimierung, Diskrete Mathematik/Algorithmik/Algebra, oder Stochastik/Statistik. Das Institut für Mathematik und Informatik gewährleistet mit seinen Professoren und Mitarbeitern eine intensive Betreuung. In Greifswald ist alles überschaubar und individuell, es gibt keine Warteschlagen vor den Computerkabinetten und noch keine überfüllten Hörsäle!

Masterarbeit
Das Studium wird mit einer Masterarbeit abgeschlossen, für deren Bearbeitung neun Monate vorgesehen sind. Das Thema der Masterarbeit kann frei gewählt werden. Idealer Weise eignen sich Themen aus dem den Forschungsgebieten in Greifswald: Quantenstochastik, Globale Analysis und Differentialgeometrie, Biomathematik und Bioinformatik, Fraktale und Zeitreihenanalyse, Berechenbarkeits- und Komplexitätstheorie, Optimale Steuerung und Informatik. Absolventen des Master-Studiengangs erhalten auf Antrag den Titel „Diplommathematikerin“ bzw. „Diplommathematiker“ statt des Titels „Master in Mathematik“.

Nach dem Studium
Absolventen haben beste Voraussetzungen, sich auf die verschiedenen Anforderungen in Wissenschaft, Technik, Wirtschaft und Verwaltung schnell einzustellen. Beispielsweise sind viele Probleme in der Forschung oder der Anwendung der Informatik nur auf der Grundlage von Begriffen und Methoden verständlich, die zum Kern des Mathematikstudiums gehören. Eine Mathematikerin oder ein Mathematiker hat daher äußerst gute Berufschancen. Dies können die Absolventen der letzten Jahre eindrucksvoll bestätigen.

Studium in reizvoller Umgebung
Die reizvolle und abwechslungsreiche vorpommersche Landschaft mit der Ostsee vor der Haustür bietet Erholung und Entspannung. Das kulturelle Leben in Greifswald ist reichhaltiger, als man es für eine Stadt mit 55 000 Einwohnern vermutet. Dazu tragen auch viele studentische Aktivitäten bei.