Internationales Nachhaltigkeitsranking – Gute Platzierung für die Universität Greifswald

Zertifikat für die Universität Greifswald
Zertifikat für die Universität Greifswald
2.	Auszug aus den Ergebnissen für die Universität Greifswald
2. Auszug aus den Ergebnissen für die Universität Greifswald

Unter den teilnehmenden deutschen Hochschulen liegt Greifswald im Mittelfeld, Platz sechs von elf. Insgesamt konnte sich die Universität Greifswald in diesem Ranking mit 6.575 von maximal 10.000 Punkten deutlich verbessern. Im Jahr 2017 belegte sie Platz 584 von 619 und im Jahr 2018 Rang 293 von 719. Diese positive Entwicklung ist unter anderem zurückzuführen auf die Zunahme von Aktivitäten und Informationsangeboten zum Thema Nachhaltigkeit sowie auf Verbesserungen der Infrastruktur.

Das internationale GreenMetric World University Ranking (GMWUR) wird seit 2010 jährlich durchgeführt. Ziel ist, den Stand der Nachhaltigkeit von Hochschulen weltweit zu vergleichen und zu fördern. Es ist das erste und bisher einzige weltweite Ranking seiner Art und bewertet sechs Gruppen von Indikatoren, die anhand eines Katalogs mit 69 Fragen erfasst werden:

  1. Allgemeine Hochschulinfrastruktur
  2. Energie und Klimaschutz
  3. Müll
  4. Wasser
  5. Transport
  6. Ausbildung.

Die Indikatordaten zur Universität Greifswald (ohne Universitätsmedizin) wurden durch den Nachhaltigkeitsbeauftragten gesammelt und für das Ranking aufbereitet.
Das beste Ergebnis erzielte die Universiteit Wageningen, gefolgt von der University of Oxford, der University of California-Davis und der University of Nottingham.
 

Weitere Informationen
Detaillierte Übersicht zu den Rankingergebnissen
Rankingergebnisse für die Universität Greifswald


Ansprechpartner an der Universität Greifswald
Dr. Tiemo Timmermann
Beauftragter für Nachhaltigkeit
Institut für Botanik und Landschaftsökologie
Soldmannstraße 15, 17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420 4112
tiemouni-greifswaldde

www.uni-greifswald.de/aktuell
www.uni-greifswald.de/veranstaltungen

 

Verwandte Nachrichten

Links

Medieninformation


Zurück zu allen Meldungen